Vor dem Pokalhit noch das Pflichtprogramm

Der Pokalschlager in der ersten Runde zum BFV-Verbandspokal wirft seine Schatten voraus. Natürlich freuen sich die Fans der gesamten Region auf das Schlagerspiel zwischen „Golliath“ SpVgg Bayern Hof (aktueller Tabellenzweiter Bayernliga) und „David“ Kickers Selb (aktueller Tabellenzweiter Bezirksliga). Und auch unsere Spieler freuen sich unbändig auf diesen Vergleich. Doch zunächst steht noch das Bezirksligaspiel beim FC Tirschenreuth an. Am 04.08. um 15.00 Uhr müssen die Schleicher-Schützlinge dazu in die Pfalz reisen. Trainerfuchs Udo Schnurrer vom FCT wird alles versuchen der „Erste“ zu sein, der den Kickers ein Bein stellt, doch auch der Blick auf die weiße Weste verleiht den Kickersakteuren Flügel. Man darf also gespannt sein ob die Generalprobe für den Pokalschlager gelingt.

 

Nicht weniger interessant dürfte das Spiel unserer „Zweiten“ sein, die zum letztjährigen A-Klassenmeister und Mitaufsteiger TSV Brand bei Marktredwitz reisen müssen. Derzeit steht Brand hinter den Kickers in der Tabelle, hat aber ein Spiel weniger. Es dürfte also für die Kickers ein enges Match werden. Wir wünschen dem Team und den hoffentlich zahlreich mitreisenden Fans natürlich einen schönen „Auswärts-Dreier“.

 

Nochmals kurz zurück zum Pokalhit gegen die SpVgg Bayern Hof. 

 

 

Das Spiel wird am Mittwoch, den 08.08.18 um 18.30 Uhr im ACTIVA-Waldstadion angepfiffen. Die Kickers wollen allen Zuschauern wieder ein guter Gastgeber sein und weisen deshalb schon jetzt darauf hin, dass aufgrund des zu erwartenden Zuschaueraufkommens, mit Park-platzproblemen zu rechnen sein dürfte. Direkt am Stadion gibt es nur wenige Parkplätze die für Spieler und Offizielle reserviert werden müssen. Die Zuschauer werden daher gebeten rechtzeitig zu kommen und in der nahen Siedlung Süd, am Waldeingang zur Häusselloh oder im nahen Vorwerk zu parken. Selbst vom nahen E-Center in der Hohenberger Straße sind es nur gute 10 Minuten bis zum Stadion. Und bitte vergessen Sie nicht die Außenspiegel einzu-klappen, was beim Spiel gegen Thiersheim einen Fan aus Arzberg zum Verhängnis wurde.