... und schon wieder ein Spitzenspiel

Nach dem Sieg gegen die SG Marktredwitz, in einem von beiden Seiten hervorragenden Punktspiel, steht für die Kickers das nächste Spitzenspiel an. Dabei treten die Selber bereits am morgigen Samstag um 16.00 Uhr bei der SpVgg Weißenstadt, dem neuen Tabellenzweiten an. Trotz einiger Urlaubsbedingter Absagen wollen die Kickers die weiße Weste behalten und die Tabellenspitze behaupten.

Schwer wird es für die "Zweite" beim TSV Brand. Trainer Vitali Ermisch hat wieder mehr Spieler zu Verfügung und hofft auf die ersten Punkte.

SpVgg Weißenstadt – Kickers Selb (Samstag, 13.08.2016, 16.00 Uhr)

Was war das für ein Spiel am vergangenen Samstag: Bestes Fußballwetter, fast 250 Zuschauer, zwei Kontrahenten mit Kreisligaformat, Spannung bis zum Schlusspfiff und ein knapper Kickers-Sieg, der aufgrund der häufigeren Torchancen aber hochverdient war. Natürlich war nicht alles Gold, was geglänzt hat, aber gegen ein so starkes Team wie die SG Marktredwitz, das Ambitionen nach oben hat, werden in dieser Saison sicherlich nur wenige Kreisklassisten punkten.

Der Lohn für die Kickers ist die alleinige Tabellenführung, die es am Samstag zu verteidigen gilt. Und das wird sicher alles andere als einfach, denn durch die Marktredwitzer Niederlage ist die SpVgg Weißenstadt auf Rang zwei nach oben gerutscht. Für die Kickers steht also das zweite Spitzenspiel innerhalb von acht Tagen auf dem Programm. Zwei Siege und ein Unentschieden stehen bei den Weißenstädtern zu Buche, besonders ihr Auftakterfolg beim TSV Thiersheim 2 hat für Aufsehen gesorgt. Einmal mehr heißt es daher für den Spitzenreiter, 90 Minuten lang höchst konzentriert zu Werke zu gehen. Sich auf den Lorbeeren der Vorwoche auszuruhen wäre grob fahrlässig.

Erschwerend kommt für die Selber hinzu, dass sich Can Bulat und Tayfun Turan in den Urlaub verabschiedet haben und somit die momentan ohnehin nicht besonders üppig bestückte Spielerdecke noch dünner wird. Einziger Lichtblick ist der Wiedereinstieg ins Training von Eric Geelen nach seiner langen Verletzungspause. Ob es für ihn aber schon für einen Einsatz reicht, ist noch offen. Natürlich möchte Interimscoach Werner Hofer in seinem letzten Spiel vor der Rückkehr des Trainerduos Jakob Schleicher / Tamer Tansev gerne weitere drei Punkte einfahren und traut das seinen Schützlingen durchaus zu. Aufgrund der aktuellen personellen Situation wäre er jedoch auch mit einem Remis zufrieden.

 

Kickers Selb: Sourek – Sack, Siegl, Peschek, Rimböck, Schneider, Keles, Vogel, Aydinli, Pleva, Zitterbart, Wilsdorf, Bayer, Geelen (?), Pleißner.

 

 

TSV Brand – Kickers Selb 2 (Sonntag, 14.08.2016, 15.00 Uhr)

 

Nachdem sich bei den Selbern die Personallage im Laufe der Woche wieder deutlich entspannt hat, fahren sie nicht chancenlos zum letztjährigen Vizemeister, der in dieser Saison nicht an seine damalige Stärke anknüpfen kann und bereits zwei Niederlagen einstecken musste. Kickers-Teamchef Vitali Ermisch hofft zumindest auf den ersten Saisonpunkt.

 

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen