N A C H R U F zum Tod unseres Martin Braun

 

Unfassbar – Unerklärlich – Unsagbar

 

Am vergangenen Freitag schlug es ein wie ein kräftiger Blitz aus heiterem Himmel. Beim Fußballspiel zwischen dem FC Zell/Stockenroth und dem FC Saaletal/Berg ist in der ersten Halbzeit unser äußerst geschätzter Sportkamerad Martin Braun in Funktion als Schiedsrichter urplötzlich zusam-mengebrochen und trotz der sofortigen Maßnahmen vor Ort durch anwesende Sportler, sowie den herbeigeilten Notärzten und später durch das Klinikpersonal noch in derselben Nacht verstorben.

Es tut einfach nur weh und es ist für uns alle unfassbar. Nach Daniel Müller, der vor zwei Jahren ebenfalls während der Ausübung seines geliebten Fußballsportes verstarb, wurde jetzt unser Martin Braun mitten aus dem Leben gerissen.

 

Wir können es nicht begreifen. Noch vor wenigen Tagen sah man Martin gut gelaunt und bei bester Gesundheit im Sportstudio, wo er sich fit hielt, ebenso wie bei Fußballspielen seiner Kickers in Selb-Plößberg oder im heimischen Stadion gegen Großschwarzenlohe. Selbst bei schlechtestem Wetter, wie zuletzt beim Spiel in Marktleuthen, ließ er es sich nicht nehmen das Team mit seiner Anwesenheit zu unterstützen.

 

Über 35 Jahre war der große Borussia Mönchengladbachfan in Selb für seinen geliebten Fußballsport aktiv tätig. Dies in verschiedensten Bereichen. Vom Platzwart beim TSV Selb 06, wo er tagtäglich die Abendstunden verbrachte, über Jugendleiter, Vorstandsmitglied beim TSV Selb 06 sowie den Fusionsvereinen, Vereinsschiedsrichterobmann, wo er schon zwei Stunden vor dem Spiel auf seine Kollegen wartete, um gemeinsam einen Kaffee zu trinken, hin zum Vereinsehrenamtsbeauftragten, zum stellvertretenden Obmann der Schiedsrichtergruppe Selb/Rehau, stellvertr. Junioren-Spielleiter, Mitglied im Stadtsportverband und Kreisehrenamtsbeauftragter des Kreises Hof/Tirschenreuth/Wunsiedel. All diese Ämter wurden von ihm ehrenamt-lich begleitet. Am meisten Spaß hatte er, aber wenn er selbst Spiele mit der Pfeife leiten konnte. Dies war seine Passion. Auch auf seine beiden Söhne färbte dies ab und beide erlernten das Schiedsrichterwesen. Sicherlich zu einer seiner schönsten Aufgaben zählte auch die Ehrenamtspreisübergabe an den Vorsitzenden unserer Kickers Tom Lang im Jahre 2017, zusammen mit dem Präsidenten Rainer Koch und dem Fußballweltmeister Philipp Lahm (Foto).

 

Undurchführbar wären ohne ihn sicher auch die zahlreichen Faschingsveranstaltungen mit der „Nullsechs“ gewesen, ebenso wie die großen Open-Air Konzerte mit den Schürzenjägern, mit Peter Maffay oder Sarah Connor.

 

Man könnte noch so vieles aufzählen. Natürlich erhielt Martin für dieses großes Engagement auch zahlreiche Ehrungen. Von der Ehrenmitgliedschaft im Verein bis hin zu goldenen Ehrenzeichen des BFV und der goldenen Verdienstnadel des BLSV.

 

Viele seiner langjährigen Weggefährten erinnern sich natürlich auch an jede Menge gemeinsame Abende mit Martin beim Feierabendbierchen im Vereinsheim wo durchaus auch mal kontrovers diskutiert wurde. Nicht immer war man auf gleicher Wellenlänge und wenn er ein Spiel der heimischen AH leitete, dann freute sich meist schon der Gegner, denn die „eigenen“ bekamen von ihm oftmals den Marsch geblasen. In der dritten Halbzeit aber war alles vergessen und letztendlich war es ja auch alles zum Wohle des Vereins.

 

Die Kickers verlieren mit Martin einen ihrer größten „Macher“. In seine Fußstapfen zu treten, wird für jeden sehr schwer ebenso wie die zahlreichen Ämter neu zu besetzen.

 

Martin wird in den Kickers Herzen immer weiter schlagen und er wird immer mit dem Fußball in Selb und über die Stadtgrenzen hinaus in Verbindung gebracht werden. Wir bedanken uns recht herzlich für all sein Wirken in unserem Verein. Wir bedanken uns auch bei allen die in Zell alles versuchten um Martin das Leben zu erhalten. Ein Dank auch allen die uns über die sozialen Netzwerke ihr Mitgefühl ausdrückten. Dies ganz sicher auch im Namen seiner Lebensgefährtin Charlotte und seinen beiden Söhnen Markus und Sebastian und allen Anverwandten.

 

Ruhe in Frieden Martin

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse 1.Mannschaft

2016 Meister Kreisklasse 1.Mannschaft

2017 Meister Kreisliga 1.Mannschaft

2018 Meister Bezirksliga 1.Mannschaft

2022 Meister Kreisklasse 2.Mannschaft

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb