Die aktuellsten News zu den Kickers Selb

AH der Kickers wieder in Bewegung

Corona war schuld daran das unsere AH-Abteilung zwei Jahre die traditionelle AH-Wanderung ausfallen lassen musste. Nun war es Anfang November endlich wieder so weit und AH-Leiter „Mopsi“ Thomas Mönch konnte die Abteilung zum Auftakt beim Kosta am Hallenbad zahlreich – nebenbei bemerkt mehr als zum Training 😉 – begrüßen. Die Freude war natürlich groß endlich wieder einmal zusammenzukommen. Bei Weißwürsten und Weißbier begann der feucht-fröhliche Tag. Nach einer längeren Wegstrecke zum Waldbad Langer Teich wartete die nächste Rast. „Waldbadchef“ Olli Rauch hatte zu einer kleinen Stärkung geladen, ehe es dann zum Zielort in die Waldschänke bei den Kickers ging. Thomas Chrupalla wartete dort mit warmen Fleischkäs und diversen Kalt-getränken. Er und sein Team hatten alles im Griff und so fand ein schönes Treffen auch nach vielen Stunden einen schönen Ausklang. Danke an alle die zum Gelingen beigetragen haben.

Spiele fallen aus!

Die beiden Spiele unserer Mannschaften in Tirschenreuth und in Erkersreuth am Sonntag, den 20.11.22 müssen aufgrund der winterlichen Verhältnisse entfallen. Nachholtermine stehen noch nicht fest.

 

Wir wünschen allen Kickersfans einen schönen, geruhsamen Sonntag.

Nächster Workshop "Fusion"

Hallo Kickers Familie.

 

Am kommenden Freitag, den 25.11.22 findet um 18.00 Uhr im Vereinsheim der SpVgg Selb 13 ein weiterer Workshop zur möglichen Fusion zwischen SpVgg Selb 13 und Kickers Selb statt. Jeder der aktiv an diesem Vorhaben teilnehmen möchte ist dazu herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf tatkräftige Mitarbeit!

Kickers wollen einen positiven Jahresabschluss

Eine lange Vorrunde im Fußball neigt sich am kommenden Wochenende dem Ende entgegen. Für die Teams der Kickers heißt es dabei nochmals zu reisen. In der Kreisliga geht es zur „Schnurrer-Elf“ nach Tirschenreuth und die wesentlich kürzere Anreise hat das Team der A-Klasse beim Auswärtsspiel bei TuS Erkersreuth II.

 

1. Mannschaft

„Endlich Winterpause“, so die einheitliche Aussage bei Kickers Selb, die nach dem letzten anstehenden Punktspiel am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr beim FC Tirschenreuth nach äußerst turbulenten Wochen und Monaten zur Ruhe kommen wollen. „Wir werden uns zurückziehen und hinter verschlos-senen Türen alles aufarbeiten, die sicher neue Situation für die verbleibenden Spiele im Frühjahr vorbereiten und natürlich auch am angedachten Miteinander mit der SpVgg Selb 13 weiterarbeiten“, so die Vorstandschaft der Kickers. Die Vorgaben für das letzte Spiel des Jahres sind wohl bei beiden Vereinen klar. Jeder möchte mit einem positiven Ergebnis das Fußballjahr beenden. Diesem Ziel kann

mehr lesen

Weissenstadt einfach besser und gegen Hohenberg reicht eine 4:1 Führung nicht.

Es sollte einfach nicht sein und eigentlich zeichnete sich die Niederlage in der Kreis-liga gegen Weissenstadt schon in den beiden letzten Spielen ab, denn die zuletzt gezeigten Leistungen waren nicht von bester Güte. Auch bei der zweiten Mannschaft sollte es wie schon in Wunsiedel nicht reichen und am Ende stand ein Remis an der Anzeigetafel.

 

1.Mannschaft

Der Aufwärtstrend der Kickers wurde durch einen starken Gegner SpVgg Weißenstadt jäh gestoppt. Die Selber, die kurzfristig auf Tom Lang, Tom Zitterbart und Alexander Seidel verzichten mussten, fanden in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Spiel. Die 

mehr lesen

Letzte Heimspiele 2022 !!!

Noch zwei Spieltage bis zur, zumindest aus Kickers Sicht, lang ersehnten Winterpause. Natürlich ist es für die Selber das große Ziel mit seinen beiden Mannschaften, die seit fünf Spieltagen ohne Niederlage sind, hier die weiße Weste weiter sauber zu halten. Am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr erwarten die Kickers in der Kreisliga die SpVgg Weißenstadt und um 14.00 Uhr in der A-Klasse den FC Hohenberg-Schirnding im Thomas-Lang-Waldstadion.

 

1. Mannschaft

Die Chancenauswertung war schuld daran, dass man im letzten Spiel beim ASV Wunsiedel die Heimreise mit nur einem Zähler antreten musste. Natürlich haben die Kreisstädter zum einen effektiv gespielt und zum anderen auch erfolgreich mit Mann und Maus verteidigt, dennoch muss man mit einer sehr guten Aufstellung mehr als ein 1:1 erreichen. Ob es gegen den Tabellensechsten aus Weißenstadt besser wird, kann man schwer voraussagen. In den letzten vier Spielen waren die Badstädter auch nicht ganz so auf der Höhe. Gegen Mannschaften auf den vorderen Plätzen gab es deftige Niederlagen und gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel klare Siege. Für die Selber wi

mehr lesen

Einladung zur Kickers-Jahreshauptversammlung 2022

Werte Mitglieder der Kickers Selb.

 

Untenstehend sehen Sie die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung mit der entsprechenden Tagesordnung. Bitte klicken Sie auf den Button "Mehr lesen". Eine Veröffentlichung in der Tagespresse ist seit der letzten Jahreshauptversammlung nicht mehr notwendig.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung zur Jahreshauptversammlung.

mehr lesen

Zweimal Remis in Wunsiedel

Das Beste aus den beiden Auswärtsspielen für die Kickers beim ASV Wunsiedel gleich zu Beginn des Berichtes. Beide Mannschaften bleiben auch nach dem fünften Spiel in Folge ohne Niederlage! Das war es aber auch.

 

1. Mannschaft

Mit der fast identischen Aufstellung aus dem 3:2 Heimsieg gegen die SpVgg Saalestadt hatten die Kickers in Wunsiedel zwei Aufgaben vor sich. Zum einen wollte man sich für die unglückliche 1:2 Heimniederlage, die unter denkbaren ungünstigen Umständen zustande kam, revanchieren und zum anderen wollte man Ab-stand zu den hinteren Tabellenplätzen erzielen. Beides gelang beim 1:1 nur zum Teil.

 

Die Kickers begannen das Spiel auf dem gut bespielbaren Rasen sehr forsch, schnürten den Gegner am 16er fest und hätten nach zehn Spielminuten bereits mit 3:0 führen müssen. Bereits in der 2.min. tankte sich Maximilian Christl links durch, passte vor der Grundlinie nach innen und ein Abwehrspieler des ASV klärte

mehr lesen

Schwere Auswärtshürde für die Kickers

Beide Kickersteams müssen am Samstag auswärts antreten. Auf Wunsch des Gastgebers ASV Wunsiedel wurden die beiden Spiele von Sonntag auf Samstag vorverlegt.

 

1. Mannschaft

„Jetzt nur nicht abheben“, so die eindeutige Warnung des Trainerduos Nik Vates und Georg Seidel vor dem schweren Auswärtsspiel beim ASV Wunsiedel, die erstmals nach der Trennung von Trainer Dimitar Plomer mit dem Duo Michael Koller und Thomas Hiltner in der Kreisliga auflaufen. Drei Siege und ein Remis aus den letzten vier Spielen könnten hier schon zum Leichtsinn verführen. „Für uns war es das Wichtigste vom Tabellenende weg den Anschluss ans Mittelfeld zu schaffen“, so das Trainerduo, die auch deutlich machen, dass den Grundstein zu dieser Erfolgswelle die Spieler legten, die auch sonst in der Kreisliga spielen. Natürlich stoßen jetzt auch Spieler zum Team, die allesamt schon in der Landesliga spielten. Denen aber kann man doch nicht das Fußballspielen verbieten, so wie es einige Verantwortliche anderer Vereine gerne sehen würden. Vates zieht auch einen Schlussstrich zu diesem leidigen Thema: „Wir verhalten uns nach den Regeln des BFV.

mehr lesen

ACHTUNG - TERMINÄNDERUNG

Kickers Selb hat dem Wunsch des ASV Wunsiedel entsprochen die beiden Spiele am kommenden Wochenende vom ursprünglich 06.11.22 auf den SAMSTAG, den 05.11.22 vorzuverlegen.

 

Anstoß zum A-Klassenspiel ASV Wunsiedel II – Kickers Selb II ist um 12.00 Uhr und das Spiel

 

ASV Wunsiedel – Kickers Selb aus der Kreisliga wird um 14.00 Uhr angepfiffen!

Ziel erreicht!

1. Mannschaft

Das vorgegebene Ziel wurde erreicht und die Kickers konnte die „rote Laterne“ in der Kreisliga Süd abgeben. Beim knappen 3:2 Sieg musste allerdings Schwerstarbeit gegen eine bombenstarke SpVgg Saalestadt geleistet werden und zweimal lief man einem Rückstand hinterher.

 

Kickers Selb musste sein Team gegenüber dem letzten Spiel umbauen. Mit Tom Lang, Robert Daebner, Tom Zitterbart und Emre Kutbay fehlten vier Akteure. Alexander Seidel, Maximilian Christl, Kerim Araci und Yasin Vonzin stießen dafür in das Team. Allesamt Spieler die schon in der Landesliga im Einsatz waren. Natürlich stieß dies den ein oder anderen auf Gästeseite sauer auf und das Wort Wettbewerbsverzerrung war vor allem nach dem Schlusspfiff in vieler Munde. Die Gemüter beruhigten sich aber schnell, zumal für das Regelwerk der Bayerische Fußballverband verantwortlich ist und Kickers Selb sich nach diesen Regeln verhielt.

mehr lesen

Die rote Laterne soll endlich weg!

1. Mannschaft

Nach dem gelungenen Auftakt in die Rückrunde mit dem Teilerfolg (1:1) bei der zweiten Mannschaft des SV Mitterteich und dem dritten Spiel in Folge ohne Niederlage gibt es für das Schlusslicht in der Kreisliga Süd nur ein Ziel am Samstag um 14.15 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion. „Wir sind jetzt dran und wollen im Spiel gegen den favorisierten Tabellenvierten vom SpVgg Saalestadt unbedingt die „rote Laterne“ abgeben“, schwört Coach Nikolai Vates sein Team ein. Bei optimaler Konstellation könnten die Kickers an diesem Wochenende sogar bis auf Platz 10 vorrücken. Ein Ziel, dass den Ehrgeiz eines jeden Spielers mitreißen sollte. „Wir haben in den letzten Spielen gezeigt zu was wir in der Lage sind und das nicht nur mit den ersten elf Spielern, sondern auch mit unserem nicht minder schlechteren Ergänzungsspielern von der Bank“, ist Vates sichtlich erfreut über die Entwicklung. Schwer wird es natürlich gegen den Titelaspiranten aus dem Norden des Spielkreises. Nur drei Punkte trennen sie von Platz 2. In den letzten Spielen aber lief es nicht ganz so rund für die Saalestädter. 0:0 gegen Markt-leuthen, 1:2 gegen Waldershof und ein mühsamer 4:3 Erfolg gegen Kondrau sind nicht unbe-dingt Anzeichen einer Konstanz. „Um unser Ziel zu erreichen, muss jeder Spieler 120% geben und dies über die gesamte Spielzeit, dann steht einer kleinen Feier nichts im Wege, ehe es

mehr lesen

Verdienter Auswärtspunkt in der Zoiglstadt

1.Mannschaft

Der Aufwärtstrend bei den Kickers in der Kreisliga Süd hält an. Seit drei Spieltagen ist das Team der Selber ungeschlagen und bei einem leistungsgerechten 1:1, bei der bärenstarken Mitterteicher Reserve, auf den schwer zu bespielenden Kunstrasenplatz in Steinmühle war vor allem erneut der Einsatzwille aller Spieler, auch der Ersatzspieler, für die Punkteteilung verantwortlich. Bis zur 93.min. wurde auf beiden Seiten um jeden Zentimeter des Platzes gekämpft.

 

Die Gastgeber mit ihren stärksten Akteuren Florian Trottmann und Justin Göhlert hatten in der ersten Hälfte leichte Vorteile bei der sie sich auch in der 19.min. mit einem kuriosen Führungstreffer belohnten. Ein langer Ball war schon einige Zentimeter hinter

 

 

mehr lesen

Kickers haben neuen Mut geschöpft

UPDATE: 23.10.22     ACHTUNG - EILMELDUNG!!! Das Spiel gegen Mitterteich findet auf dem Kunstrasenplatz in Steinmühle statt!!!!!!!!!!!

 

1. Mannschaft

Zum Ende der Vorrunde hat das Kreisligateam der Kickers wieder in die Spur gefunden. Mit zwei äußerst wichtigen Siegen in Folge hat die Mannschaft wieder enorm an Selbstvertrauen gewonnen, welches auch im äußerst schweren Auswärtsspiel bei der „Zweiten“ des SV Mitterteich von Nöten sein dürfte. Personell schaut es bei den Selbern wieder etwas besser aus. Daher will das Trainerteam Nikolai Vates/Georg Seidel auch die kleine positive Serie fortsetzen. „Wir haben im Spiel gegen Wiesau bewiesen zu was wir mit einem eisernen Willen im Stande sind. Vor allem haben wir als Mannschaft funktioniert und das hat auch den notwendigen Einsatz und Spaß zurückgebracht. Wenn wir die Kreise der körperlich und läuferisch starken Zoiglstädter entscheidend stören, sind wir nicht chancenlos“, ist sich Vates sicher. Ein Ergebnis dürfte die Brust der Selber etwas schwellen lassen. In Kondrau gewannen die Selber vor zwei Wochen, während Mitterteich am letzten Wochenende mit 1:4 gegen den gleichen Gegner böse unter die Räder kam. Entscheidend wird auch sein, wie man den SV Torjäger Justin Göhlert in Griff bekommt. Spielbeginn in Mitterteich ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

mehr lesen

Kickers mit Doppelpack!

1. Mannschaft

Knapp, glücklich und doch verdient besiegen die Kickers im Kellerduell der Kreisliga Süd die SpVgg Wiesau mit 1:0 durch den späten Treffer von Georg Seidel aus der 87.min. Ein Sieg, der einerseits den Aufwärtstrend der Kickers in der Kreisliga deutlich macht und anderseits aber der Mannschaft und dem gesamten Verein nach einer schweren Woche zu ein bisschen Glückseligkeit verhilft.

 

Von Beginn an waren beide Teams bestrebt das Spielgeschehen auf ihre Seite zu ziehen. Die Selber machten Druck und wollten den 60 Zuschauern nach langer Durststrecke im heimischen Stadion einen Sieg schenken. Wiesau aber verteidigte gut und ließ kaum gefährliche Chancen zu. Lediglich Alexander Terehof kam in der 26.min. nach einer Flanke von Lukas Wolf zu einer

mehr lesen

Kickers mit Rückenwind gegen Wiesau

Aus Kickers II wird nun Kickers I und hier begrüßen die Selber am Samstag um 13.00 Uhr im Kreisliga-Heimspiel die Akteure der SpVgg Wiesau. Nach zuletzt guten Leistungen, die allen voran in der Einstellung zum Spiel zu finden sind, will man versuchen eine Serie zu starten, um damit aus dem Keller den Anschuss an das Mittelfeld zu bekommen. Mit einem Heimsieg gegen die SpVgg Wiesau könnte dies unter Umständen schon am Wochenende gelingen. Die Einstellung bei den willigen Spielern passt und sollte jetzt auch durch mehr und geregelten Trainingsbetrieb wieder an Fahrt aufnehmen. „Der erste Sieg in dieser Saison, und noch dazu auswärts, hat uns sehr gutgetan. Wir haben bewiesen auch nach einem Rückstand wieder zurück ins Spiel zu finden und daher hoffe ich auf eine weitere Steigerung gegen einen direkten Konkurrenten“, so der Wunschgedanke von Trainer Nikolai Vates. Aber aufgepasst: Auch die SpVgg Wiesau reist mit Rückenwind nach Selb. Zuletzt konnte man das Stiftlandderby gegen Waldsassen mit 1:0 gewinnen und in Kondrau gab es 2:2. Somit steht den Zuschauern ein interessantes Spiel bevor.

 

 

 

 

mehr lesen

Rückzug aus der Landesliga

Werte Mitglieder und werte Leser unserer Homepage,

 

anbei finden Sie die offizielle Stellungnahme und Pressemitteilung von Kickers Selb zum Rückzug seiner ersten Mannschaft aus der Landesliga Nord-Ost vom 11.10.2022.

 

Kickers Selb zieht seine Landesligamannschaft mit sofortiger Wirkung aus dem Spielbetrieb zurück und wird schon das kommende Auswärtsspiel gegen den SV Unterreichenbach nicht mehr bestreiten. Zu diesem schweren Entschluss ist die Vorstandschaft der Kickers nach der angekündigten Aufarbeitung der Ereignisse der letzten Wochen gekommen.

 

Diese Mitteilung wurde den Spieler am gestrigen Montag final verkündet. 

 

Nach den notwendigen Neuwahlen aus der letzten Jahreshauptversammlung ging man noch davon aus, dass eine Landesligasaison finanziell und sportlich stemmbar ist. Betrachtet man jedoch die nüchternen Fakten, so stand nach dem 14. Spieltag bereits der vierte Trainer an der Seitenlinie. Natürlich hat dies auch Schuld am Ausbleiben des sportlichen Erfolges, jedoch war bei einigen Spielern wiederholt mangelnde Mentalität und Disziplinlosigkeit festzustellen.

 

Erschwerend hinzu kamen fehlende Zuschauereinnahmen, gezielte Fehlinformationen von außen und Forderungen aus der Vergangenheit, die erst nach den Neuwahlen so nach und nach auftauchten, sowie langwierige Verzögerungen eines laufenden Gerichtsverfahrens gegen einen früheren Sponsor.

 

Die Vorstandschaft erachtet eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in der Landesliga und die damit verbundene Finanzierung daher als nicht mehr sinnvoll. 90 Prozent der verfügbaren Ressourcen werden durch die Landesligamannschaft gebunden. Die Vorstandschaft bedauert natürlich diese Vorgehensweise, stellt aber klar, dass der Rückzug keineswegs nur finanzielle Gründe hat. „Wir kümmern uns in der ganzen Saison in erster Linie um die Landesligamannschaft und vergessen dabei, dass der Verein über weitere Mannschaften im Herren- und Jugendbereich verfügt. Wir müssen hier aufpassen und die Reißleine ziehen, um auch zukünftig allen Mitgliedern gerecht zu werden“, so die Vorstandschaft.

 

All das hat nun dazu beigetragen sich aus der Landesliga zurückzuziehen.

 

Von diesem Rückzug wurde auch der mögliche neue Partner für einen Zusammenschluss der Selber Fußballvereine SpVgg Selb 13 informiert. Trotz allem steht man hinter diesem Vorhaben, da man bekanntlich in die Zukunft schauen will und nicht um kurzfristige Erfolge zu erreichen. Dies wird auch von der Vorstandschaft der SpVgg Selb 13 so gesehen.

 

Kickers Selb wird weiter mit seinen Mannschaften in der Kreisliga Süd und der A-Klasse Fichtelgebirge spielen, was auch verbandsrechtlich abgeklärt wurde: „Wir werden ab sofort wieder unseren Fokus auf Werte wie sportlicher Anspruch, Disziplin, Geselligkeit und Freude am Vereinsleben legen. Damit will Kickers Selb auch wieder für eine positivere Stimmung im Verein und darüber hinaus sorgen. 

Zweite und Dritte mit erfreulichen Erfolgen

1. Mannschaft

Das war es wohl mit den Kickers in der Landesliga! Nicht allein die erneute 0:2 Niederlage gegen eine ersatzgeschwächte, harmlose, aber bessere Mannschaft aus Herzogenaurach war ausschlaggebend für dieses Resümee. Bereits in der 2. Spielminute begann das Unheil seinen Lauf zu nehmen. Bei einer Flanke von der rechten Seite der Gäste, die quer durch den Strafraum ging und eigentlich keine Gefahr ausstrahlte, veränderte Abwehrspieler Mahsun Deniz die Richtung des Balles mit der Hand. Logische Folge Elfmeter für die Gäste. Nur am Rande bemerkt: Der Verursacher kam ohne persönliche Strafe aus, während vor drei Wochen sein Mannschaftskollege für das gleich Vergehen außerhalb des Straf-raums zwei Spiele gesperrt wurde! Die Chance ließ sich Eric Stübing nicht nehmen, auch wenn TW Sascha Prell die Ecke ahnte. Damit waren schon wieder alle Vorhaben über den Haufen geschmissen, auch wenn die Kickers durch Yasin Vonzin (Foto) und Eralp Calsikan nach guter Vorarbeit von dem charakterstarken Julian Rietsch zu guten Chancen auf den Ausgleich kamen. In der 12.min. verwehrte SR Fabian Zimmermann den Selbern einen klaren Handelfmeter, als ein Abwehrspieler des FC den

mehr lesen

Treffer des Monats!

Auch wenn das Tor des SV Mitterteich Keepers Tim Lauterbach (Foto) zum 2:2 in der 94.min. noch heute die Kickers schmerzt, so freuen wir uns natürlich mit ihm, dass dieser Treffer vom BFV zur Auswahl des „Bayern-Treffers des Monats“ ausgewählt wurde.

 

Selbstverständlich sehen wir das alles sportlich und fordern hier an dieser Stelle alle Fans der Region auf den heimischen Torhüter aus dem Fußball-kreis Hof-Marktredwitz die Stimme zu geben. Wäre doch schön, wenn sich einer „von uns“ über das „Tor des Monats“ freuen könnte und seinen Preis in der Sendung „Blickpunkt Sport“ entgegen nehmen dürfte.

 

Eure Stimme könnt Ihr unter www.bfv.de ganz einfach abgeben.

 

Wir drücken Tim die Daumen das es klappt und im Rückspiel kann er ja dafür einen durch die Beine lassen 😉.

Kickers gleich viermal im Einsatz

1. Mannschaft

Eine sehr ruhige Heimfahrt hatten die Kickers am vergangenen Wochenende nach der heftigen 7:1 Klatsche bei Jahn Forchheim. Allein in der zweiten Halbzeit musste TW Sebastian Schirmer das Spielgerät sechsmal aus den eigenen Maschen holen. Das Eigenartige an dieser Niederlage war eigentlich deren Entstehung. Bis zur 50.Minute war Selb absolut auf einer Höhe mit dem Gastgeber und kam erst durch eine Unacht-samkeit ins Hintertreffen. Ein Abseitstreffer für Selb wurde nicht gegeben und selbst zum Anpfiff der zweiten Hälfte hatten die Kickers zwei gute Offensivszenen. Hier aber fehlte der Knipser in den Reihen des Neu-trainers Waldemar Schneider. Die Entscheidung für den Jahn durch einen Doppelschlag „frischer“ Kräfte, die zur Halbzeit neu ins Spiel kamen. Nach dem 3:0 brachen alle Dämme und das Debakel nahm seinen Lauf.

 

Nun kommt es am Samstag um 13.00 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion zum Aufeinandertreffen mit dem

mehr lesen

Keine Ernteerträge für die Kickers

1. Mannschaft

Wie schlagen sich die Ereignisse der letzten Woche auf das Landesligateam der Kickers beim Auswärtsspiel in Forchheim nieder? Diese Frage stand schon im Vorbericht auf dieses Spiel zu lesen. Und die Antwort war verheerend. Mit der höchsten Niederlage seit dem Wiederaufstieg in die Landesliga mussten die Selber die Heimreise aus der Hauptstadt der fränkischen Schweiz antreten. 7:1 hieß es nach neunzig Minuten und so ging das erste Spiel unter der Führung von Spieltrainer Waldemar Schneider kernig in die Hosen.

 

Schon zur Abfahrt standen die Vorzeichen auf ein gutes Spiel weit in den Sternen. Mit Kerim Araci und Maximilian Christl fielen zwei wichtige Spieler erkrankt aus. Mit nur 13 Spielern machte man sich auf den Weg. Das Livebild im BFV-Portal zeigte dem Betrachter eher eine umgeackerte Streuobstwiese als ein gepflegtes Rasenspielfeld. Doch daran die unglaubliche

mehr lesen

Kickers vor schweren Aufgaben

1. Mannschaft

Es war schon zum Haar raufen, was sich am vergangenen Wochenende im Thomas-Lang-Wald-stadion beim Landesliga-Punktspiel der Kickers gegen den SV Mitterteich abspielte.

 

Die Arme zum Bejubeln des ersten Saisonsieges im dreizehnten Punktspiel waren bei den Fans im Selber Lager schon fast ganz oben, da holte TW Tim Lauterbach aus Mitterteich alle Fans mit brachialer Gewalt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Sein sehenswerter Kopfballtreffer in der 95.min. bescherte seinem Team ein nicht mehr erwartetes 2:2.

 

Und als wäre dieser sportliche Genickschlag nicht schon alles, kam es zu Wochenbeginn zu einer weiteren Hiobsbotschaft bei den Kickers. Hier teilte Cheftrainer Mo Tamo der Vereinsführung mit, dass er aus beruflichen Gründen -Tamo arbeitet bei BD Sensors- seine erst vor vier Wochen begonnene Trainerarbeit bei Kickers Selb mit sofortiger Wirkung wieder beenden muss. „Ich habe neue Aufgaben in der Firma übertragen bekommen und die lassen diese Doppelbelast-ung einfach nicht mehr zu“. Es tut ihm in der Seele leid aber die zweifach Belastung SpVgg 

mehr lesen

Kommentar

Eine rote Karte für einen Fußballer ist für den betroffenen Spieler wie auch für seinen Verein immer eine bittere Angelegenheit, da diese Schiedsrichterentscheidung immer eine Sperre durch das Sportgericht nach sich zieht. Es ist auch unbestritten, dass die Entscheidungen der Sportrichter durch den betroffenen Spieler wie auch seinem Verein in vielen Fällen zu Diskussionen führen, bei denen die Sportrichter meist nicht gut wegkommen. Das Amt eines Sportgerichtes ist daher ganz bestimmt nicht einfach. Die einzusetzenden Sperren je nach Vergehen werden durch höhere Gremien festgelegt und einen Spielraum gibt es hier so gut wie nicht.

 

Dennoch muss man sich immer wieder die Frage nach der Wertigkeit bei deren Entscheidungen stellen. Beim Spiel von Kickers Selb – Saas Bayreuth rutschte der Selber Abwehrspieler für alle sichtbar als letzter

mehr lesen

Fünftes Remis für die Kickers und der Dreier blieb wieder aus.

Ein Fußballspiel dauert normaler Weise 90 Minuten und da hätten die Kickers auch endlich ihren ersten Dreier gegen den Tabellenzehnten gegen den SV Mitterteich, der als Tabellenneunter ange-reist war, unter Dach und Fach gebracht. Doch Schiedsrichter Julian Schäff zeigte drei Minuten Nachspielzeit an, aus der letztendlich fünf geworden sind. Genau in diesen zwei Minuten über der Zeit gelang dem Spieler des Tages aus Mitterteich TW Tim Lauterbach der überglückliche Ausgleich zum 2:2.

 

Nach dem letzten schwachen Auftritt der Kickers gegen Saas Bayreuth setzte wohl keiner der 200 Zuschauer einen Cent auf die Selber zumal mit Stammkeeper Andi Schall, der sich einen Kreuzbandriss zuzog, Lukas Wolf (Grippe) und dem Abwehrchef Alexander Seidel (gesperrt) wichtige Leute fehlten. Die Gäste begannen auch stürmisch, die Abwehr mit den gut aufgelegten Waldemar

mehr lesen

Kickers-Coach Mohammad Tamo will unbedingt 3 Derbypunkte

 

Eine große Chance, im Tabellenkeller der Fußball-Landesliga Nordost etwas Boden gutzumachen, haben die Kickers Selb am vergangenen Wochenende in den Sand gesetzt. Gegen den BSC Saas Bayreuth sollte der lang ersehnte erste Saisonsieg her, die 3 Punkte wanderten jedoch auf das Konto des ebenfalls in der Abstiegszone befindlichen Kontrahenten. Dabei begann die Partie mit der frühen Führung durchaus verheißungsvoll, es war sogar ein 2. Treffer möglich. Danach stellten die Schützlinge von Mohammad Tamo aber unverständlicherweise mehr oder weniger das Fußballspielen ein. „Meine Mannschaft war nicht da. Wir müssen wissen, um was es geht, und dieses Gefühl hatte ich nicht“, zog der Selber Coach ein kritisches Resümee.

 

Gelingt es am Samstag um 16.30 Uhr ausgerechnet im Nachbarderby gegen den SV Mitterteich, den Bock umzustoßen? Die Stiftländer stehen mit 17 Punkten Rang 7, was vor der Saison nicht unbedingt zu erwarten war. Allerdings beträgt der Vorsprung auf Relegationsplatz 13 nur 4 Zähler, zu verschenken haben sie also nichts. Sorgen bereiten Tamo insbesondere die Ausfälle seines Abwehrhünen Alexander Seidel (gesperrt) und seines Torhüters Andreas Schall (Verdacht auf Kreuzbandriss): „Das erschwert unsere Situation mit unserem dünnen Kader.“

mehr lesen

Kickers schaffen es wieder nicht!

Voller Hoffnung und Zuversicht auf den ersten Saisonsieg kamen 120 Zuschauer bei typischem Aprilwetter ins Thomas-Lang-Waldstadion und verließen tief enttäuscht nach der 1:2 Niederlage im Kellerduell gegen Saas Bayreuth dieses wieder in Richtung Heimat.

 

Die Kickers konnten nur in den ersten Minuten an die Leistung aus dem Spiel in Neudrossenfeld anknüpfen, verloren aber im gesamten weiteren Spielerlauf völlig unverständlich total den Faden. Nichts war zu sehen von Einsatz, Kampfgeist und vor allem Siegeswille. So darf man sich im Abstiegskampf, in dem sich die Kickers spätestens nach dieser Niederlage befinden, niemals präsentieren. Ein herber und tiefer Rückschlag zu den zuletzt gezeigten Leistungen. Dies lag aber keineswegs an

mehr lesen

Wir brauchen die FANS für die ersten Dreier!!!

Es war schon zum Haare raufen. Da spielt man auf dem Platz des Titelaspiranten über neunzig Minuten sehenswerten Fußball und am Ende verlässt man wegen eines Elfmetertors als Verlierer den Platz. Der Gastgeber Neudrossenfeld weiß scheinbar heute noch nicht was da abgelaufen ist. „Ein Remis wäre mehr als verdient gewesen, aber wenn Du mit dem Rücken zur Wand stehst, hast Du einfach nicht das Glück“, so der einheitliche Tenor, der wenigen mitgereisten Selber Fans. Auch den Fans von Saas Bayreuth, die nun am Samstag bereits um 13.00 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion erwartet werden, erging es beim 2:2 im Heimspiel gegen Erlangen nicht viel anders. Bis zur 87.min. hielt das 2:1, ehe man doch noch den bitteren Ausgleich hinnehmen musste.

 

Schaffen die Kickers nun in den beiden äußerst wichtigen Heimspielen die Wende und können sie den drei Zentner schweren Bock endlich umstoßen? Geschwankt hat er zuletzt schon öfters aber umgefallen ist er noch nicht. Der Druck auf die Kickers ist immens und nur Dreier werden hilfreich sein, um endlich aus dem Keller rauszukommen. Die Zuversicht bei Trainer Mo Tamo ist nach dem bärenstarken Aufritt in Neudrossenfeld sehr groß. Erstmals in dieser Saison steht ihm eine fast komplette Kapelle zu Verfügung. Lediglich die Langzeitverletzten müssen sich unter die Fans

mehr lesen

Absicht Zusammenschluss SpVgg Selb 13 und Kickers Selb Kick-Off-Meeting

SpVgg Selb 13 und Kickers Selb Hand in Hand. Viel wurde in den vergangenen Wochen über die Absicht geschrieben ab der Saison 2022/23 in einem Verein Fußball zu spielen. Viele Gespräche fanden statt und viele Missverständnisse wurden dabei ausgeräumt.

 

Nun fanden sich am vergangenen Samstag in der Eventhütte des VER Selb 56!!! Mitglieder aus beiden Vereinen und aus allen Altersschichten zu einem Kick-Off-Meeting ein. Nach einer Begrüßung und Erläuterung durch die beiden Vorstände Bernhard Kristen und Tom Lang übernahm Waldemar Schneider die weitere Moderation an diesem Abend. Schnell wurde klar, dass bereits bei diesem ersten Meeting intensiv und konstruktiv gearbeitet werden soll.

 

So konnten sich alle Anwesenden selbst eine Arbeitsgruppe auswählen. Diese hießen

mehr lesen

Starker Auftritt wird nicht belohnt

Das Selbstbewusstsein welches Chefcoach Mo Tamo in dieser Woche vor dem Spiel beim Favoriten TSV Neudrossenfeld ausstrahlte sprang auch auf seine Spieler über. Die 175 Zuschauer rieben sich die Augen nicht wegen der Leistung ihres Aufstiegsaspiranten, sondern wegen des spielstarken, ehrgeizigen, zielstrebigen und zweikampfstarken Auftritts von Kickers Selb, mit dem wohl am wenigsten TSV Trainer Markus Taschner gerechnet hat. Letztendlich musste ein berechtigter Elfmeter den 1:0 Sieg bringen. Selb hätte aber mindestens ein Remis verdient.

 

Mit viel Offensivpower wollte der TSV gleich von Beginn an die Selber mächtig unter Druck setzen, um so bald auf die Siegesstraße zu gelangen. Doch da hatten die Kickers auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz was dagegen. Mit viel Ballsicherheit zwangen sie den Gastgeber zu viel Laufarbeit. Dazu waren die Selber eng am Mann und so gab es kaum Anspielpunkte im TSV Spiel. Bereits in der 8.min. die erste gelbe Karte für Fabio Zagel, der gerade noch den durchgebrochenen Fabian Bösel unfair störte. Eine Flanke von Waldemar Schneider wurde im letzten Augenblick für dem einschuss-bereiten Ertac Tonka entschärft. In der 21.min. die erste Chance für Bas Peeters. Mit einem leichten

mehr lesen

Kickers viermal im Einsatz

Noch sollte es nicht zum ersten Sieg in dieser Landesligasaison für Kickers Selb reichen. Nahe waren die Selber am vergangenen Spieltag gegen den SC Großschwarzenlohe ja dran, erarbeiteten sich durch viel Einsatzwille und Kampfbereitschaft auch gute Chancen, doch mehr als zweimal wollte das Leder nicht ins Netz, letztendlich auch nicht bei der größten Chance, dem Elfmeter von Ertac Tonka. „Dieser Elfer kurz vor der Halbzeit hätte uns gut in die Karten gespielt“, haderte Co-Trainer Samy Rogler noch tags darauf mit der vergebenen Chance. „Das Glück kommt nicht von allein, es muss alles hart erarbeitet werden“ und so haben die Spieler auch in dieser Woche wieder hart und zielstrebig gearbeitet. 

 

Natürlich ist beim Freitagabendspiel auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz der Gastgeber TSV Neudrossenfeld Favorit im Spiel gegen das Schlusslicht aus Selb, doch wer weiß was hinter der selbstbewussten Aussage von Chefcoach Mo Tamo steht: „Wir fahren nicht nach Neudrossenfeld, weil es dort so schön ist, sondern weil wir dort drei Punkte abholen wollen. Auch dann, wenn sie den großen Vorteil des Kunstrasenplatzes haben und des wesentlich höheren Etats, der ihnen erlaubt 3.Liga- und 

mehr lesen

Kickers Selb (alter und) neuer Stadtmeister !


Die Kickers Selb gewinnen 1 Woche nach dem Finalsieg in Marktleuthen erneut das Finale gegen die SV Selb 13 und holen damit die Stadtmeisterschaft 2016! In einem packenden 9-Meterschießen behalten sie am Ende verdient die Nerven und verteidigen sportlich den Titel des FC Selb.

 

Glückwunsch Kickers !!!!!


Kickers Selb überwintern als Tabellenführer

Die Kickers Selb überwintern als Tabellenführer. Beim Tabellenletzten SG SV Bad Alexandersbad / BSC Furthammer 2 konnte man einen 4:1 Sieg einfahren. Dieser Sieg war gegen einen mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkten Gegner und unter extrem böigen Bedingungen jedoch hart erkämpft. 

 

Die zweite Mannschaft verlor das Derby gegen die 2. Mannschaft der SpVgg Selb 13 mit 0:3.

 


Mini-Kickers feiern Weihnachten

Was die Großen können, können unsere Kleinen erst recht!

 

Auch unserer Mini-Kickers feierten ihr erstes gemeinsames Weihanchtsfest nach ihrer letzten Trainingseinheit 2015.

 

Weiter geht es im neuen Jahr ab dem 16.01.2016 um 10:00 Uhr wie gewohnt in der Bognerschul-Turnhalle.

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein schönes Weihnachtsfest!


Kickers feiern Weihnachten in tollem Ambiente


Die Kickers Selb feierten mit über 100 Mitgliedern ihre erste offizielle Weihnachtsfeier. Begleitet von einem kleinen Rahmenprogramm feierten sie gemeinsam das erfolgreiche Gründungsjahr und das bevorstehende Weihnachtsfest bis in die Morgenstunden. 

 

Ein besonderer Dank gilt in diesem Kontext auch unserem Partner Florian Siebenhaar, der das Heinrichs mit den Kickers Vereinsfarben und gleichzeitig Selber Stadtfarben in ein tolles Ambiente versetzte und selbstverständlich auch wieder für einen Gaumenschmaus bei seinen Gästen sorgte. 

 

Die Schnappschüsse dieses tollen Ereignisses sind nun in unserer Bildergalerie verfügbar!

 

Frohe Weihnachten wünschen die Kickers!


Bereits nach 33 Minuten herrschten klare Verhältnisse

Kickers Selb – (SG) TuS Erkersreuth 2 / TV Selb-Plößberg 3 7:0 (4:0)

 

09.11.2015 - Die Kickers wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und haben sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung an die Tabellenspitze zurückgeschossen. Durch drei Tore innerhalb von zehn Minuten herrschten bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde klare Verhältnisse auf dem Spielfeld. Den Gästen muss zugutegehalten werden, dass sie streckenweise versucht haben, mitzuspielen anstatt hinten „Beton anzurühren“. So kamen sie zu der ein oder anderen Gelegenheit, zumindest den Ehrentreffer zu erzielen.

 

Schiedsrichter: Kunz (SV Neusorg)

Zuschauer: 50

Tore: 3. Min. Hesse 1:0, 24. und 30. Min. Rimböck 2:0 und 3:0, 33. und 54. Min. Schneider 4:0 und 5:0, 58. Min. Hesse 6:0, 81. Min. Terehof 7:0


Kickers Selb mit schlechtem Tag gegen einen euphorisierten Gegner

SV Leutendorf - Kickers Selb 5:3 (2:2)

 

25.10.2015 - Der Spitzenreiter legte gleich einmal ein Tempo vor, dass es im SV-Abwehrgebälk nur so ächzste und knackte. Allerdings überstanden die Männer um Libero Tobias Pirner diese heikle Phase und gerieten dann doch in Rückstand, als Leutendorf den Ball nicht aus dem Strafraum bekam. Im Gewühl soll Sammy Helgert den aufgerückten Dominik Scharnagl getroffen haben. Waldemar Schneider hatte mit der Ausführung des Elfers dennoch keine Probleme. Doch das schüchterte die Heimelf überhaupt nicht ein. Eine zu kurze Faustabwehr von Keeper Lukas Sourek wollte Martin Kastner einnicken, wurde dabei gefoult und schon stand Altan Toy am anderen Punkt. Allerdings benötigte der Routinier einen zweiten Versuch, nachdem die Kugel an den Pfosten gelenkt wurde, um den Ausgleich perfekt zu machen. Danach war wieder Selb an der Reihe. Zunächst schien alles klar, als SV-Verteidiger Johannes Röther mit dem Gesicht zum eigenen Tor den Gegenspielerim Rücken hatte. Doch der Defensivmann bekam von Lukas Rimböck einen Schubser, verzeichnete mit seinem Keeper einen Körperkontakt der unfreiwilligen Art und Übeltäter Lukas Rimböck war der lachende Dritte und schob völlig unbedrängt ein. Freilich hatte die Nachtmann-Elf noch etwas im Arsenal und feuerte noch vor der Pause zurück. Bei einem hohen Ball eilte Schlussmann Lukas Sourek aus seinem Kasten, blieb gegen Mohamed Akhras aber zweiter Sieger und musste zur Kenntnis nehmen, dass der Ball im Sinkflug erneut die Linie zum 2:2-Pausenstand überschritt.

 

Es schien Gesprächsbedarf beim Tabellenführer zu geben, denn die Schleicher-Truppe kam erst relativ spät aus den Katakomben. Es folgte dann eine Phase nach der Pause, in der die bis dahin aufregende Partie zu verflachen schien. Die Kickers kontrollierten nun die Begegnungen, verzeichneten aber kaum klare Torchancen, wenn man vom Schneider-Solo absieht, als die Kugel knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Kurz darauf war es dann aber mit der kurzen Gemütlichkeit endgültig vorbei, als Altan Toy nach einem Eckball die Kugel per Kopf genau in den Winkel zirkelte - das war deutsch-türkische Wertarbeit. Aber dieser Treffer stachelte die Gäste nur umso mehr auf, die jetzt mächtig aus den Ausgleich drängten. Und als Waldemar Schneider auf der rechten Seite gefoult wurde, schritt er persönlich zum Vollzug und kanonierte das Spielgerät mit bayernligatauglicher Schärfe unter die Latte. Danach wollte Selb noch mehr und lief prompt in die Konter. Als der eingewechselte Roland Kansy dreimal verwachst hatte, lag die erneute SV-Führung bereits in der Luft. Die besorgte aber dann Thomas Cernousek mit seinem in all den Fußballjahren erworbenen Ballgefühl, als er einen Freistoss aus 20 Metern halblinker Position elegant ins linke Dreieck schlenzte. Jetzt war die absolute Leidenschaft bei den Leutendorfern entfacht und so sehr sich der Tabellenführer bemühte - die Zweikämpfe gingen jetzt reihenweise an den Außenseiter. Und dass Altan Toy ein gutes Auge hat, bewies er nicht nur beim fünften Treffer, als er gegen die nun entblößte Kickers-Defensive uneigennützig quer legte und Akhras Mohamed mit Treffer Nr. 2 einen gelungenen Einstand feierte.

 

Text: Hans-Jürgen Wunder (anpfiff.info)

 

 

Schiedsrichter: Kempf (Regnitzlosau)

Zuschauer: 35

Tore: 0:1 Schneider (15., Foulelfmeter), 1:1 Toy (19.), 1:2 Rimböck (35.), 2:2 Akhras (44.), 3:2 Toy (68.), 3:3 Schneider (73.), 4:3 Cernousek (84.), 5:3 Akhras (87.)


Vorzeitige Herbstmeisterschaft kostete sehr viel Mühe

Kickers Selb – ATG Tröstau 2:0 (0:0)

 

11.10.2015 - Mit einem glanzlosen Sieg sicherten sich die Kickers vorzeitig die Herbstmeisterschaft. Die Tröstauer erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner und ließen während der gesamten Partie nur wenige Torchancen zu. Ein Pfostenschuss in der Anfangsphase war eine der wenigen gefährlichen Selber Aktionen.

 

Im zweiten Spielabschnitt genügten den Selbern zwei gelungene Spielzüge, um ihren elften Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Nachdem ein Tröstauer Arm den Einschlag verhindert hatte, brachte der fällige Strafstoß die erlösende Führung. Mehr Ruhe brachte dieser Treffer jedoch nicht ins Spiel der Heimelf. Verlass war zumindest auf ihre Hintermannschaft, die den Gästen nur drei Gelegenheiten – zwei davon aus der Distanz – ermöglichte. Nach einem sehenswerten Steilpass von Terehof machte Zitterbart schließlich den Deckel drauf.

 

Schiedsrichter: Denzler (SpVgg Wurlitz)

Zuschauer: 80

Tore: 55. Min. Schneider 1:0 (Handelfmeter), 83. Min. Zitterbart 2:0

 

 

Blitzstart als Grundstein für bislang höchsten Saisonsieg

(SG) Kickers Selb 2 / FC Schönwald 2 – SV Marktredwitz 2 5:1 (2:0)

 

11.10.2015 - Die Platzherren erwischten einen Auftakt nach Maß und kamen in der Folgezeit gegen eine sehr wacklige SV-Abwehr zu Torchancen in Hülle und Fülle. Zur Pause waren die Gäste mit 2:0 gut bedient.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die bisher einseitige Partie mit dem Anschlusstreffer plötzlich spannend. Es war sogar der Ausgleich möglich. In der letzten halben Stunde legte die Heimelf wieder einen Gang zu und baute ihren Vorsprung aus.

 

Schiedsrichter: Frank (FSV Viktoria Hof)

Zuschauer: 30

Tore: 3. Min. Baumgärtel 1:0, 13. Min. Lang 2:0, 48. Min. Stolper 2:1, 63. Min. Baumgärtel 3:1 (Foulelfmeter), 78. Min. Vogel 4:1, 83. Min. Kahl 5:1


Kickers-Express brauchte einige Anlaufzeit

Kickers Selb – ATV Höchstädt 8:0 (2:0)

 

05.10.2015 - Eine halbe Stunde lang fand der Spitzenreiter kaum ein Durchkommen gegen die dicht gestaffelte und einsatzfreudige ATV-Hintermannschaft. In der Defensive waren die Kickers für Konter anfällig und durften froh sein, dass sie bei drei hochkarätigen Gästechancen nicht in Rückstand geraten sind. Erst ein Abstaubertor ließ im Selber Angriff den Knoten platzen. Es folgten weitere Gelegenheiten, der zweite Treffer ließ jedoch bis kurz vor dem Pausenpfiff auf sich warten.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck der Heimelf größer. Gleich zu Beginn fischte ATV-Torhüter Winkler, der immer mehr in den Mittelpunkt rückte, einen Kopfball akrobatisch aus dem Eck. Bei den Höchstädtern schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte und so fielen vor allem in der Schlussphase die Tore wie reife Früchte. Zahlreiche sehenswerte Aktionen ließen die Kickers-Anhänger schließlich doch noch auf ihre Kosten kommen.

 

Schiedsrichter: Dotzauer (FC Krötenbruck)

Zuschauer: 80

Tore: 32. Min. Rimböck 1:0, 45. Min. Scharnagl 2:0, 65. Min. Rimböck 3:0, 72. Min. Schneider 4:0, 79. Min. Schobert 5:0, 83. Min. Siegl 6:0, 87. Min. Schobert 7:0, 89. Min. Rimböck 8:0


Das erwartete Schützenfest blieb aus

(SG) TuS Erkersreuth II / TV Selb-Plößberg III – Kickers Selb 0:4 (0:1)

 

18.09.2015 - Die favorisierten Gäste taten sich schwerer als erwartet. Sie sahen sich einer aufopferungsvoll kämpfenden Heimelf gegenüber, die es fast eine halbe Stunde lang schaffte, ihren Kasten sauber zu halten. Erst ein schnell vorgetragener Konter ermöglichte den optisch überlegenen Selbern ihre Führung.

 

Die erhöhten zu Beginn des zweiten Durchgangs den Druck und nutzten eine ihrer zahlreichen Möglichkeiten zum 0:2. Danach spielte sich das Geschehen fast nur noch in der Hälfte der Platzherrren ab, im gegnerischen Strafraum ließen die Kickers allerdings die nötige Konsequenz vermissen. So waren sie auf zwei Handspiele im Strafraum angewiesen, um in der Schlussphase doch noch zu einem deutlichen Sieg zu kommen.

 

 

Schiedsrichter: Schmidt (FC Nagel)

Zuschauer: 70

Tore: 27. Min. Bulat 0:1, 58. Min. Terehof 0:2, 86. Min. Sourek 0:3 (Handelfmeter); 90. Min. Schneider 0:4 (Handelfmeter)


Mini Kickers stürmen das ACTIVA Waldstadion

 

12.09.2015 - Die Kickers Selb luden am Samstagvormittag zum Schnuppertraining. Die Resonanz erwies sich als äußerst positiv und über 30 Mini Kickers im Alter von 2 – 10 Jahren folgten dem Ruf und erlebten einen abwechslungsreichen Vormittag im ACTIVA Waldstadion. Selbst Petrus meinte es gut und sorgte für hervorragendes spätsommerliches Wetter. Aufgeteilt in drei Altersgruppen absolvierten sie altersgerechte Übungen sowohl mit als auch ohne Ball. Der Spaß und das Kennenlernen standen natürlich im Vordergrund.

 

Im Anschluss an das Training tauschten sich die zahlreichen Teilnehmer und deren Eltern beim gemeinsamen Mittagessen im Vereinsheim aus. Die Kinder gingen schlussendlich ausgepowert, mit gefülltem Magen und einem neuem Trikot der Mini-Kickers Selb nach Hause.

 

Wir danken den Teilnehmer für diesen abwechslungsreichen Tag!

 

Natürlich haben wir dieses tolle Event mit einigen Schnappschüssen festgehalten!


Kostenfreies Schnuppertraining der Mini-Kickers

Selb - Am Samstag, den 12. September 2015 veranstalten die KICKERS Selb von 10 - 11:30 Uhr ein kostenfreies Schnuppertraining für alle Mädchen und Jungs im Alter von 3 bis 10 Jahren.

 

Das Schnuppertraining findet im ACTIVA-Waldstadion, Kastanienweg 52 in Selb, statt.

Jeder Teilnehmer erhält sein eigenes Trainingstrikot.Abschließend gibt es für alle Kids ein Essen.

Für Getränke während und nach dem Training ist gesorgt.


Auch neben dem Platz ein Team - Kickers Damen schärfen ihre Fähigkeiten beim Fußball Golf

03.08.2015 - Die Damen der Kickers Selb sorgten mit einem Ausflug zum Fußball Golf für etwas Abwechslung und versuchten auf innovative Art ihre Fähigkeiten für die kommende Saison zu schärfen. Der Spaß stand bei diesem Team-Event natürlich im Vordergrund. Es konnten zwar leider nicht alle Spielerinnen teilnehmen, dennoch war gute Stimmung bei den Anwesenden garantiert.

 

 


Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(at)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse 1.Mannschaft

2016 Meister Kreisklasse 1.Mannschaft

2017 Meister Kreisliga 1.Mannschaft

2018 Meister Bezirksliga 1.Mannschaft

2022 Meister Kreisklasse 2.Mannschaft

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(at)kickers_selb