Die aktuellsten News zu den Kickers Selb

Kickers Selb startet in die Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde

„Jetzt gilt es nach vorne zu schauen“, so die Ansage des Sportleiters Martin Damrot von Kickers Selb, der nach den schweren Wochen zum Abschluss des letzten Jahres froh war das endlich wieder mehr Ruhe in den Verein eingekehrt ist. Seine Aufgabe war es nun die Vorbereitung für die drei Herrenmannschaften zu organisieren.

 

Die Ziele sind dabei klar abgesteckt. Die erste Mannschaft startet in der Landesliga als Tabellenführer der Abstiegsrunde und hat dabei die beste Ausgangsposition, um den Klassenerhalt für diese Liga zu erhalten, was aber sicher eine schwere Aufgabe werden wird. Die zweite Mannschaft startet als Tabellenführer der Kreisklasse. Vier Punkte Vorsprung hat das Team vor dem FC Marktleuthen. Der Aufstieg in die Kreis-liga ist das große Ziel für diese Elf. Bereits im ersten Spiel geht es da am 20.03. zum vorentscheidenden Treffen in die Egerstadt. Die dritte Mannschaft steht in der Kreis-gruppe auf einem guten Mittelfeldplatz.

 

 

mehr lesen

Wir gedenken Daniel Müller

Heute am 11.1.2022 jährt sich einer der schwärzesten Tage der noch so jungen Vereinsgeschichte von Kickers Selb.

 

Vor zwei Jahren wurde unser nach wie vor sehr geschätzter Fußballer Daniel Müller bei einem Hallenfußballturnier jäh aus seinem noch so jungen Leben gerissen. Für uns alle ein noch immer sehr schmerzlicher Verlust den man selbst nach zwei Jahren nicht verstehen kann. Noch heute vermissen wir sein immer äußerst freundliches Wesen beim Betreten des Fußballplatzes. Egal ob er dabei selbst die Stiefel schnürte, ob er als Stadionsprecher die Fans begeisterte oder bei seinen zahlreichen Auftritten als Nikolaus bei den Weihnachtsfeiern der Nachwuchsspieler.

 

Daniel wird immer in den Herzen unserer Kickers sein genauso wie sein ehrenamtlich tätiger Vater, der nur kurze Zeit nach seinem plötzlichen Ableben ebenso verstarb. 

Jürgen Hummer wechselt zu den Kickers - weitere Neuigkeiten

Kurz vor Ende der Transferperiode legen die Kickers nochmal nach. Mit dem Deutsch-Brasilianer Jürgen Hummer wird sich ein weiterer Offensivspieler den Kickers an-schließen. Jürgen Hummer wechselt vom SV Leutendorf, bei dem er auch als Co-Trainer agierte, nach Selb. Wir bedanken uns bei Leutendorf für die offene und un-komplizierte Abwicklung.

 

Spielleiter Martin Damrot: „Jürgen hat sich bereiterklärt, uns bis Sommer zu helfen. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar und hat in der Vergangenheit seinen Torriecher bereits unter Beweis gestellt.“

 

Herzlich willkommen bei Kickers, Jürgen! Auf eine verletzungsfreie und erfolgreiche Spielzeit.

 

 

mehr lesen

Spielplan zur Abstiegsrunde in der Landesliga Nord-Ost steht.

Hallo Kickersfans,

 

zunächst noch allen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr. Wir hoffen Ihr seid alle gut rein gerutscht.

 

Wie immer wollen wir Euch zeitnah mit neuen Informationen rund um die Kickers umfangreich informieren. Soeben ist der Spielplan für die ersten fünf Spiele in der Abstiegsrunde der Landesliga Nord-Ost bekannt geworden.

 

 

Hier die Termine der Kickers:

Samstag, 19.03.22 14.00 Uhr Kickers Selb – Türkspor Nürnberg

Samstag, 26.03.22 15.00 Uhr SG Quelle Fürth – Kickers Selb

Samstag, 02.04.22 14.00 Uhr Kickers Selb – BSC Woffenbach

Sonntag, 10.04.22 15.00 Uhr SV Schwaig – Kickers Selb

Samstag, 16.04.22 14.00 Uhr Kickers Selb – SC Großschwarzenlohe

 

Die Rückrunde startet mit dem 6. Spieltag am 22.-24.4.2022 und endet mit dem 10. Spieltag am 21.5.2022.  (Änderungen vorbehalten)

Foto: Kickers Selb

Bewegung im Kader der Kickers Herren

Das Landesliga-Team der Kickers hat zur Winterpause sowohl Zu- als auch Abgänge zu vermelden.

 

Can Bafra wechselt vom BSC Furthammer zu den Kickers. Der 19-jährige sammelte in der laufenden Kreisklassen-Saison 12 Tore und 9 Vorlagen und möchte sich höherklassig beweisen: „Bei dem Angebot musste ich nicht lange nachdenken. Kickers Selb spielt in der Landesliga und diese Chance musste ich einfach wahrnehmen, ich will den nächsten Schritt machen. Die Gespräche mit dem sportlichen Leiter waren sehr gut, er hat mir das Gefühl gegeben, mich hier haben zu wollen.“

 

 

mehr lesen

FROHE WEIHNACHTEN

Kickers Selb wünscht all seinen aktiven und passiven Mitgliedern, all seinen Sponsoren und Gönnern, all seinen Fans, allen Fußballern und Schiedsrichtern in Nah und Fern und allen Sportfreunden in Selb und Umgebung ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch und alles Gute für 2022. Wollen wir mit einer großen Portion Zuversicht in das neue Jahr starten in der Hoffnung bald diese Pandemie hinter uns zu lassen und zu einem normalen Leben zurückzukehren. Wir freuen uns alle auf Euch, wenn im Frühjahr wieder das runde Leder in unserem Stadion rollt. Bis dahin bleibt’s G’sund.

 

Eure Vorstandschaft Kickers Selb

 

 

 

 

 

 

 

 

Porzellan-Christbaum Selb, Foto: Kickers Selb

 

A-Junioren SG in der BOL!!!

Plötzlich Bezirksoberligist: Thomas Launek: " Mussten uns erst zusam-menraufen".

 

Vor der Saison kamen zu den Jungkickern der SpVgg und Kickers Selb noch die Nachwuchsfußballer aus Schönwald dazu.  Dabei wurde Thomas Launek betraut, ein schlagkräftiges Team zu formen. Das funktionierte am ersten Spieltag noch nicht, doch anschließend nahm der spätere Meister Fahrt auf.

 

"Ich kenne ja die Personen, die hier in der Nachwuchsarbeit die Federführung haben. Als ich dann gefragt wurde, ob ich das Traineramt bei der U19-Mann-schaft übernehme, wusste ich, dass ich die entsprechende Rückendeckung der Verantwortlichen habe", berichtet Thomas Lauek, der sich einst in der Kreisliga bei den Dreizehnern als Torjäger einen Name

mehr lesen

Winterpause für alle Fußballer

Werte Mitglieder, werte Fans der Kickers. Seit letzter Woche befinden sich all unsere Fuß-baller in der wohlverdienten Winterpause. Der Bayerische Fußball Verband hat bedingt durch die Pandemiesituation alle Hallenkreis- und Bezirksmeisterschaften für diesen Winter abge-sagt. Aus heutiger Sicht werden somit wohl auch kaum Einladungsturniere stattfinden. Dies bedeutet, dass das runde Leder zumindest bis Anfang März ruhen wird. Leider mussten auch in diesem Jahr wieder alle Weihnachtsfeiern abgesagt werden. Gerade für unsere kleinsten Fußballer tut uns dies unendlich leid.

 

Nicht ruhen werden die Arbeiten hinter den Kulissen unserer Kickers. Auf unsere neue Vor-standschaft sowie auf die sportliche Leitung wartet in den kommenden Wochen sehr viel Arbeit, die aber in aller Ruhe erledigt werden wird. Auch werden demnächst die weiteren Arbeiten an unserem Vereinsheim wieder aufgenommen. Über all dies werden wir Euch an dieser Stelle informieren, sobald es Neues zu berichten gibt.

 

Bis dahin wünschen wir Euch allen alles Gute, eine besinnliche Adventszeit und bleibt uns vor allem alle GESUND!      Eure Kickers

Kickers E I L M E L D U N G ! ! !

Bedingt durch die verschärften Coronabestimmungen 2G+ hat der Bayerische Fußballverband das für heute angesetzte Nachspiel Kickers Selb – FSV Erlangen abgesetzt. Neuer Termin ist der 22. März 2022. Dies bedeutet, dass ab sofort für alle Kickers Fußballer Winterpause ist. 

Wie es mit dem Hallentraining für unsere Spieler und auch Nachwuchsspieler weitergeht, steht noch "in den Sternen". Bitte informiert Euch bei Euren Trainern bzw. beim Jugendleiter. Sobald wir Näheres wissen werden wir es auch an dieser Stelle kommunizieren.

Mit voller Pulle gegen Erlangen!

Am morgigen Mittwoch um 19.00 Uhr soll auf dem Sportplatz des FFC Hof das Punktspiel zwischen Kickers Selb und Erlangen-Bruck nachgeholt werden. So jedenfalls hat das Sport-gericht entschieden, nachdem Kickers Selb bedingt durch mehrere Coronafälle den eigent-lichen Termin absagen musste. Erlangen zweifelte dies an, auch weil ein weiterer Verein deren Zweifel noch bestätigte und so musste das Gericht entscheiden. Neben diesem faden Beigeschmack kommt nun auch noch die Ungewissheit, bedingt durch die Pandemieregeln in Bayern, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Somit muss also bis zum späten Dienstagabend oder gar bis Mittwochfrüh gewartet werden, wenn die Politik klare Regeln veröffentlicht und der BFV reagieren kann. Eigentlich ein Unding für beide Teams, Betreuer und Schiedsrichter, die ja für die Durchführung des Spieles größtenteils auch noch Urlaub nehmen müssen. Hier muss man sich auch fragen warum der Verband, jetzt wo feststeht wer alles in der Aufstiegs- bzw. Abstiegsrunde spielen muss, nicht einfach die Winterpause einläutet und die Nachholspiele ins Frühjahr legt. Noch mehr Kopfschütteln gibt es bei 

mehr lesen

Lukas Wolf trifft viermal gegen Marktredwitz

200 Zuschauer sahen im Thomas-Lang-Waldstadion auf einem sehr gut präparierten aber auch sehr schwer zu spielendem Platz ein Spiel, bei dem kein Team dem anderen auch nur einen Zentimeter Platz schenkte. Dadurch kam kaum ein richtiger Spielfluss zu Stande und ebenso gab es wenige nennenswerte Torchancen. Die Gäste aus Mitterteich, die besonders erfreulich eine große Zahl an Fans mit nach Selb brachten, waren beflügelt von ihrem 6:0 Erfolg gegen Vach und angetrieben von Neutrainer Frantisek Nedbaly übernahmen sie zunächst das Spielgeschehen. Vor allem über deren linke Seite rollten mehrere Angriffe in Richtung Kickersbox. Erneut gab Kickerstrainer Udo Schnurrer dem A-Jugendlichen Marius Kuhl das Vertrauen für die rechte Außenverteidigerposition. Der hatte in der ersten Hälfte da auch jede 

mehr lesen

Kickers stehen vor den letzten Heimspielen im Jahr 2021.

Drei Heimspiele stehen am kommenden Wochenende im Thomas-Lang-Waldstadion auf dem Programm. Am Sonntag bestreiten die zweite Mannschaft um 14.00 Uhr und die dritte Mannschaft bereits um 12.00 Uhr jeweils ihr letztes Punktspiel im Jahr 2021. Gegner sind die beiden Mannschaften der SG Marktredwitz. Ein äußerst wichtiges und schweres Spiel steht dagegen das Landesligateam von Trainer Udo Schnurrer am Samstag um 14.00 Uhr bevor. Gegner im Derby ist der SV Mitterteich.

 

Die Würfel sind gefallen und aus vielerlei Gründen haben die Kickers das angestrebte Ziel im Frühjahr 2022 in der Aufstiegsrunde spielen zu können verpasst. Die letzte Chance wurde am vergangenen Wochenende bei der 1:4 Niederlage in Stadeln verspielt, in einem Spiel bei dem zehn Stammspieler hauptsächlich wegen des grassierenden Coronavirus ausfielen. „Meine Rumpftruppe hat in Stadeln alles gegeben aber am Ende dann leider etwas unglücklich verloren“, so der Trainer. Die Spielordnung sieht vor, dass die Mannschaften, die in der Abstiegsrunde spielen, die

mehr lesen

Kickers gehen an diesem Wochenende leer aus.

Zunächst Glückwunsch an den FSV Stadeln, der sich mit dem 4:1 Heimerfolg gegen Kickers Selb die Teilnahme an der Aufstiegsrunde in der Landesliga sichern konnte. Es klingt oftmals schon sehr skurril, wenn nach einer Niederlage Lob von allen Seiten für den Verlierer kommt. So aber geschehen nach dem Auswärtsspiel bei den Kickers. Lob von Trainer Udo Schnurrer der die Leistung seines Teams als absolut O.K. betrachtete, Lob aber auch von höchster Stelle durch den Vorsitzenden Tom Lang, der trotz aller bekannten Widrigkeiten von großem Sportsgeist sprach und der Mannschaft höchsten Respekt zollte, dass man mit einem „Restaufgebot“ aus Spielern der drei Mannschaften zum Spiel antrat. Hinreichend bekannt sind die Umstände, die dazu führten. Eine Auf-zählung der Spieler, die ausgefallen sind, würde diesen Bericht sprengen. Somit be-schränken wir uns auf das sportliche Geschehnis.

 

 

mehr lesen

E I L M E L D U N G !!!

Das Nachholspiel der zweiten Mannschaft der Kickers, welches für Sonntag 14.11. um 12.00 Uhr im Thomas-Lang-Waldstadion angesetzt war, wurde nach Rücksprache mit dem Gegner SG Marktredwitz abgesagt und wird verschoben auf 21.11. um 14.00 Uhr an gleicher Stelle.

 

Sportleiter Martin Damrot hat den verantwortlichen Personen der SG Marktredwitz die Situation bei den Kickers erklärt und wegen des Coronaausbruchs in den Herrenmannschaften um Verlegung gebeten. Die SG Marktredwitz mit ihrem Trainer Bernd Lauterbach zeigten hier absolutes Verständnis und haben der Bitte sofort zugestimmt. Kickers Selb bedankt sich für das tolle Fairplay der Rawetzer Fußballer.

 

Das Spiel der dritten Mannschaft gegen Weißenstadt bleibt dagegen unberührt. Spielbeginn am 14.11. um 14.00 Uhr.

UNGLAUBLICH! 19 Spieler fallen aus - gespielt werden muss trotzdem!

Drei Pflichtspiele stehen bei den Fußballern von Kickers Selb am Wochenende auf dem Programm. Die Landesligamannschaft muss dabei am Samstag um 14.00 Uhr beim Tabellenfünften FSV Stadeln antreten, während es die zweite Mannschaft am Sonntag im Thomas-Lang-Waldstadion zur Schweinebratenzeit um 12.00 Uhr in der Kreisklasse mit dem Tabellenelften der SG Marktredwitz zu tun bekommt. Das Sportprogramm werden die Herren der dritten Mannschaft im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse der SpVgg Weißenstadt um 14.00 Uhr an gleicher Stelle beenden.

 

Keinesfalls zu beneiden sind derzeit die verantwortlichen Trainer sowie der neue Sportleiter Martin Damrot. Ist jetzt nach dem stürmischen Oktober in den Reihen der Kickers etwas

mehr lesen

Kickers müssen alle drei Herrenspiele absagen!

Jetzt hat es auch die Fußballer bei Kickers Selb erwischt. Bereits Mitte der Woche verliefen in den Kreisen der Fußballer einige Coronatests positiv. Erst die angeordneten PCR-Tests zeigten nun auf das sich diese Ergebnisse bestätigten. Bei weiteren aktiven Spielern steht das endgültige Ergebnis noch aus. Aus diesem Grund und nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Wunsiedel sieht sich Kickers Selb nun verpflichtet die drei bevorstehenden Heimspiele am morgigen Samstag in der Landesliga gegen FSV Erlangen-Bruck, in der A-Klasse gegen SG Marktredwitz II und am Sonntag das Spiel in der Kreisklasse gegen SG Marktredwitz abzusagen. Über eine Neuansetzung der Termine werden die Kickers rechtzeitig informieren. Kickers Selb wünscht allen aktiven Fußballern sowie allen Funktionären und passiven Mitgliedern alles Gute und baldige Genesung. 

Martin Damrot kehrt als Teamchef zurück

Nach den Neuwahlen der Vorstandschaft am vergangenen Montag im Rahmen der Jahreshauptver-sammlung besetzen die Kickers auch wieder die vakante Stelle des Teamchefs.

 

Martin Damrot (Foto) wird mit sofortiger Wirkung das Amt des Teamchefs bei den Kickers begleiten und den kompletten sportlichen Herrenbereich verantworten. „Wir freuen uns, dass wir Martin für dieses Amt gewinnen konnten und er in offizieller Funktion zurückkehrt.“, so der alte und neue 2. Vorsitzende Matthias Peschek. 

 

 

 

 

Bildquelle: Kickers Selb

"Selb hat sich die Landesliga verdient"! Neuigkeiten aus der Jahreshauptversammlung

Es war durchaus zu erwarten, dass nach den Turbulenzen der letzten Wochen bei Kickers Selb zur diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen zahlreiche Mitglieder erscheinen werden. Dies war dann auch so.

 

1. Vorsitzender Stefan Specht konnte nach Prüfung der 3G-Regel auch ein „volles Haus“ begrüßen. Er begann seinen Bericht mit einer Ehrung für vier verstorbene Mitglieder seit der letzten Versamm-lung sowie der Verlesung der Tagesordnung, zu der es keine Gegenstimmen gab. Corona war das Schlagwort, welches das vergangene Sportjahr bei Kickers Selb im Wesentlichen prägte. Kaum Spiele, viele Onlinesitzungen mit ständigem Hin und Her um die Fortsetzung des Spielbetriebes und resultierend daraus auch so gut wie keine Einnahmen in die Kasse brachten das Vereinsleben fast zum kompletten Stillstand. Nicht einmal die gerade von den Kindern geliebten Weihnachtsfeiern konnten abgehalten werden. Dennoch konnte der Vorsitzende auch positives verkünden. So gab es großen Beifall für aktive wie auch passive Mitglieder, die mit großem Einsatz und in wochenlanger Arbeit den kompletten Kabinentrakt renovierten. Erst vor einigen Tagen wurde auch die neue Schiedsrichterkabine ihren Bestimmungen übergeben. In der Winterpause soll nun auch mit dem zweiten Bauabschnitt im Obergeschoss begonnen werden.

 

Stefan Specht unterrichte die Mitglieder auch über einen geringen Mitgliederrückgang. Derzeit liegt die Mitgliederzahl bei 399. Aktiv sind bei den Kickers elf Mannschaften, davon sieben in einer SG. Hinzukommen noch die Minikickers und die „Alten Herren“. Willi Mohr, Spielleiter der Herren, 

mehr lesen

Nichts zu holen für die Kickers in Neudrossenfeld - „Zweite“ weiter auf Kurs

Ohne Punkte mussten die Kickers am vergangenen Freitag ihre Rückreise aus Neu-drossenfeld antreten. Beim Flutlichtspiel verloren die Kickers am Papier deutlich mit 4:1. „Individuelle Fehler, zu wenig Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor und ent-scheidende Zweikämpfe verloren“, so das Fazit von Trainer Udo Schnurrer. Die Haus-herren bestraften in der ersten Halbzeit jeden noch so kleinen Lapsus der Kickers und führten nach 45 Minuten bereits mit 4:0. Die eigenen Angriffsbemühungen hingegen waren entweder zu ungenau oder wurden nicht mit letzter Konsequenz ausgespielt. „Der schnelle Rückstand in der 8. Minute war genau das, was wir unbedingt vermeiden wollten. Das Spiel selbst war über weite Strecken auf Augenhöhe, mit dem Unterschied, dass Neudrossenfeld keine eklatanten Fehler machte, vorne zielstrebig war und gieriger war Tore zu erzielen.“, so Schnurrer weiter. Kevin Winter traf in der 60. Minute zum 1:4 Endstand und konnte somit ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. 

 

Udo Schnurrer blickte nach dem Spiel bereits auf den nächsten Spieltag: „Jetzt gilt es am kommenden Samstag gegen Erlangen-Bruck zu punkten, um sich bei der sehr wahr-scheinlich kommenden Abstiegsrunde eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Das wird

mehr lesen

Hammerleistung der A-Junioren

Die A-Junioren der SG Region Selb-Schönwald sichern sich nach einem Sieg gegen Wiesla Hof am letzten Spieltag am vergangenen Freitag die Meister-schaft der Kreisliga und steigen in die Bezirksoberliga auf. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler, Trainer und Betreuer!

 

Trainer Thomas Launek blickt auf die Saison zurück: „Die Voraussetzungen waren zu Beginn natürlich schwierig. Ich musste aus Spielern von drei Ver-einen eine Mannschaft bilden. Ich hatte aber von Anfang an die Rücken-deckung von den Jugendleitern und Vorständen auch durchgreifen zu können. Als Trainer habe ich meine Vorstellungen den Spielern vermittelt und klar gemacht, dass ich nichts durchgehen lasse. Im Endeffekt musste ich bei Null anfangen. Das erste Spiel ging mit 4:1 gegen Höllental verloren. Es folgte dann fünf Siege. Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Es wurde spielerisch und kämpferisch immer besser. Sie hat den Ehrgeiz und den Willen dazuzulernen und sich stetig zu verbessern. Den Lohn dafür ist die verdiente Meisterschaft. In diesem Sinn möchte ich mich noch mal bei der ganzen Mannschaft bedanken für die tolle Leistung. Der Dank gilt auch den drei Vereinen, die komplett hinter mir stehen. Jetzt geht es darum in der Bezirksoberliga Fuß zu fassen und eine ordentliche Saison zu spielen.

Kickers empfangen Münchberg - „Zweite“ & „Dritte“ starten in Rückrunde

Die Kickers gaben mit dem 3:2 Auswärtssieg am vergangenen Wochenende im Derby in Röslau die richtige Antwort auf die erneuten Vorkommnisse. Trainer Udo Schnurrer war nach dem Spiel sehr zufrieden: „Die Mannschaft zeigte eine gute Einstellung und Kampf gegen einen Gegner, der ja einen richtigen Lauf hatte und hochmotiviert zu Werke ging. Ich bin schon auch stolz auf unsere Truppe, und würde mir wünschen, dass die Mannschaft weiter den Fokus ausschließlich auf den Fußball legt.“

 

Am Samstag empfangen die Kickers um 14 Uhr den FC Eintracht Münchberg im Thomas-Lang-Waldstadion. Die Münchberger stehen mit zwei Punkten hinter den Kickers auf Rang 7. Im Hinspiel konnte Münchberg in der letzten Minute zum 3:3 Endstand ausgleichen und den fast schon sicher geglaubten Sieg der Kickers vereiteln. Trainer Udo Schnurrer mahnt: „Münchberg ist zwar Aufsteiger, aber mit Sicherheit alles andere als ein einfacher Gegner. Wenn wir noch Platz 4 oder 5 erreichen wollen, müssen wir einen Sieg holen. Die Jungs haben gut trainiert und wollen unbedingt die 3

mehr lesen

Jahreshauptversammlung 2021

Sehr verehrte Ehrenmitglieder und Mitglieder,

zu unserer ordentlichen Jahres-Hauptversammlung, die am Montag, den 01.11.2021 um 15.00 Uhr in unserem Vereinsheim Waldschänke stattfindet, laden wir Euch herzlich ein.

Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

  • TOP 1  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  • TOP 2  Bericht des 1. Vorsitzenden
  • TOP 3  Berichte der Abteilungs- und Mannschaftsleiter
  • TOP 4  Bericht des Schatzmeisters
  • TOP 5  Diskussion / Fragen zu den Berichten
  • TOP 6  Bericht der Kassenrevisoren
  • TOP 7  Entlastung der Vorstandschaft und des Schatzmeisters
  • TOP 8  Anträge
  • TOP 9  Mitgliedsbeiträge
  • TOP 10 Satzungsänderung
  • TOP 11 Neuwahlen der Vorstandschaft
  • TOP 12 Verschiedenes

Anträge können schriftlich bis zum 27.10.2021 gestellt werden.

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr freuen. Aus organisatorischen Gründen ist diese jedoch nur nach vorheriger Anmeldung (telefonisch unter 01522 1786878 oder per E- Mail an kickers-selb@t-online.de) bis zum 29.10.2021 möglich.

Es gilt die 3G-Regel !

Mit freundlichen Grüßen
Die Vorstandschaft

Forchheim gewinnt gegen harmlose Kickers

Auch im vierten Anlauf gegen Jahn Forchheim gab es für die Kickers nichts zu holen. Verdient, wenn auch mit zwei Elfmetern, verlor das Team von Trainer Udo Schnurrer das so wichtige Spiel gegen einen kompakt und ausgeglichen besetzten Jahn, der effizient auftrat aber bei weitem keine Übermannschaft war. Schuld an der Niederlage haben natürlich auch die internen und überflüssigen Querelen innerhalb der Kickers-führungsebene, die bei dem ein oder anderen Spieler schon deutlich sichtbar waren. Leidtragend dabei der Achselzuckende Trainer Udo Schnurrer und die Fans im Selber Lager, die zudem noch ein äußerst chancenarmes Spiel zu sehen bekamen. Die Gäste aus der Fränkischen Schweiz machten von Beginn an Druck und ließen die Kickers-akteure erst gar nicht ins Spiel kommen. Die Defensive der Kickers, in der in diesem Spiel Edu Root und Alex Seidel die Innenverteidigung bildete, ließ aber keine Chancen der Gäste zu. Auf Selber Seite versuchte man zunächst über den schnellen Daniel Sedlacek einige Vorstöße zu kreieren. Aber auch die beste Hintermannschaft der Liga ließ nichts zu. So kam es auf beiden Seiten kaum zu Abschlüssen. Der Torjäger des Jahn, Philipp Nagengast tauchte erstmals in der 21.min. gefährlich vor dem Selber 

mehr lesen

Wie reagieren die Mannschaften?

„Die Kickers kommen nicht zur Ruhe“, so die sicher nicht falsche Aussage aus einem Internetportal von dieser Woche. Natürlich ist man bei den Kickers geschockt aber zeigt sich gleichzeitig mehr als ver-ständlich und zudem äußerst dankbar für all das was deren sportlicher Leiter Jacob Schleicher in den vergangenen Jahren im Selber Süden und in der Selber Sportwelt mit aufgebaut hat. Das er nun auf den Rat seiner Familie und seines Arztes hört ist absolut nachvollziehbar. Nicht ver-leugnen werden die Kickers aber auch die internen Unstimmigkeiten zu gewissen Vorfällen aus der näheren Vergangenheit, die in der Vorstand-schaft unterschiedlich bewertet wurden. Diese haben natürlich auch zu der jetzigen Entscheidung beigetragen. Ja, wie schaffen es die Kickers nun wieder in ruhigeres Fahrwasser zu kommen? Dem ersten Vor-sitzenden Stefan Specht steht hier einiges an Arbeit bevor denn am 01.11.21 soll die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen stattfinden.

Ob es den Herrenmannschaften der Kickers am kommenden Wochen-ende gelingt einen großen Beitrag zur Beruhigung der Lage beizu-tragen ist die große Frage bei den Fans. Der Druck zuhause drei

mehr lesen

Zweite gewinnt ein irres Spitzenspiel

Im Nachholspiel bei der zweiten Mannschaft des TuS Erkersreuth verließ die dritte Mannschaft der Kickers den mit tollem Flutlicht ausgeleuchteten Sportplatz als Sieger. Dies denkbar knapp mit 1:0 durch einen Treffer von Marius Habermann aus der ersten Halbzeit. Chancen zum Ausgleich hatte der TuS, aber auch die Kickers zu einem höheren Sieg. Herausragende Gelegenheiten dabei der 35m. Knaller von Stefan Siegl ans Lattenkreuz und die irre Rettungsaktion von Kickerskeeper Sebastian Schirmer auf der Linie als sich die TuS-Spieler schon jubelnd in den Armen lagen.

 

Nach den beiden Siegen gegen Mitterteich und Vach hofften die Kickersfans insgeheim auf eine Überraschung beim Landesliga Tabellenführer in Herzogenaurach. Doch dieser blieb leider aus. Bei diesem hochklassigen Spiel griff diesmal leider der Schiedsrichter entscheidend ein und brachte

mehr lesen

Viermal auswärts in drei Tagen

Vor gleich vier Auswärtsspielen stehen die Kickers Herren in den kommenden drei Tagen. Den Anfang macht dabei die dritte Garde aus dem Selber Süden. Bereits am heutigen Donnerstag um 19.00 Uhr müssen sie unter Flutlicht beim TuS Erkersreuth zum Nachholspiel antreten.

 

Am morgigen Freitag geht es dann für die Schnurrerelf auf die Reise zum Tabellenführer nach Herzogenaurach. Anpfiff auf dem Kunstrasen ist um 19.00 Uhr. Recht angetan ist Trainer Udo Schnurrer von seiner Elf. „Wir müssen die positiven Dinge aus den letzten beiden Spielen mit-nehmen“, so lautet seine Devise. Zweimal haben die Kickers „zu Null“ gespielt und sich vor allem in der Defensive viel wichtiges Selbstvertrauen geholt. Natürlich wären gerade gegen Vach noch mehr Tore möglich gewesen aber Udo Schnurrer lobt auch das Erarbeiten von Torchancen und den Ein-satzwillen seiner Mannschaft. „Jetzt gilt es noch die Lockerheit aus dem Training mit ins Spiel zu nehmen, denn da haben wir noch Luft nach oben“, so der Trainer. Gegen die Pumaelf zeigten die Kickers eines ihrer schwächsten Spiele in der Vorrunde. Es reichte gerade noch für ein 1:1. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Selb aber noch nicht gefunden. Dies ist jetzt keine Entschuldigung mehr. Wenn jeder Spieler an sein Limit geht und bereits beim Aufwärmen Feuer in den Augen hat, dann sollte es auch zu Punkten reichen. Die Ergebnisse im Vergleich aus den letzten Spielen Herzogenaurach – Erlangen-Bruck 2:1 (Selb 5:3), Herzogenaurach – Stadeln 1:2 (Selb 1:3), Herzogenaurach – Mitterteich 3:1 (Selb 4:0). Trotz der fünf Plätze Unterschied in der Tabelle deuten diese Ergebnisse auf ein Spiel auf Augenhöhe hin. Womöglich entscheidet die Tagesform.

mehr lesen

Sechs-Punkte Samstag für die Kickers

„Auch für ein 1:0 bekommt man drei Punkte“, so die sichtlich erleichterte Aussage von Trainer Udo Schnurrer bei seinem Heimdebüt gegen den ASV Vach. Eigentlich hätte er für diese Aussage einen Fünfer ins Phrasenschwein werfen müssen aber die Glückseligkeit nach den zwei äußerst wichtigen Siegen gegen Mitterteich und Vach war ihm ins Gesicht geschrieben. Die Kickers machten es ihrem Neutrainer und ihren treuen Fans nicht leicht. Bestimmt sechsmal rissen diese während des Spielverlaufs die Arme nach oben, doch die Kugel wollte einfach nicht ins Gehäuse des gut aufgelegten Vacher Torhüter Enis Izbudak. Recht flott begann das Spiel auf dem schwer zu spielenden Kickersplatz. Beide Teams hatten mächtig Druck. Vach wusste noch vom Remis aus dem Vorspiel und witterte die Chance auf einen überraschenden Dreier um vom Tabellenende herauszukommen und die Kickers mussten dreifach punkten, um oben dranzubleiben. Die Gäste hatten auch die erste Chance in der 4.min. als ein Schuss von Haris Aletic knapp am langen Pfosten vorbei ging. Im Gegenzug hatten Fabian Bösel und der an diesem Tag sehr unglückliche agierende Ertac Tonka die Führung am Schlappen. Die zweite und eigentlich letzte Chance für Vach dann in der 12.min. als erneut ein Schuss nur knapp vorbei ging. Danach aber waren die sehr kompakt stehenden Vacher mehr und mehr mit Defensivarbeit beschäftigt. Die Schnurrerelf machte sich durch viele Abspielfehler das Leben aber selbst schwer. Erst zum Ende, der auf schwachen Niveau stehenden ersten Hälfte, erhöhte Selb den Druck. Der als Dreh- und Angelpunkt agierende Kevin Winter scheiterte in der 22.min. als ein Schuss von ihm vom Vacher Daniel Arapoglu auf der Linie geklärt wurde und in der 36.min. fand er im Gästekeeper seinen Meister. Nur drei Minuten später biss sich Fabian Bösel in den Allerwertesten als ein Abpraller sein Ziel nicht fand. Wie schon in Mitterteich brachten auch in diesem Spiel die Auswechselspieler die Wende. Maximilian Christl (Foto), der für Daniel Sedlacek kam, zeigte nach der Halbzeit was in ihm 

mehr lesen

Beginn der Rückrunde gegen den ASV Vach in der Landesliga

Die Vorschau auf das kommende Fußballwochenende der Kickers wird zunächst mit einer offiziellen Stellungnahme zu diversen Vorkommnissen beginnen:

Leider haben sich bei den Kickers nach einer Siegesfeier im Herrenbereich vor einigen Wochen unschöne Dinge ereignet von denen erst später Vorstände und Funktionäre in Kenntnis gesetzt wurden. In den vergangenen Tagen wurden alle Ungereimtheiten durch die Vorstände mit den Betroffenen im Positiven bereinigt. Mit den Beteiligten wurde alles weitere dazu intern geklärt. Die Vorstandschaft der Kickers wird daher zu diesem Thema keine weiteren Äußerungen in der Öffentlichkeit tätigen.

mehr lesen

DANKE Martin "Pukki" Damrot

Ein paar Tage liegen nun hinter der Trennung zwischen den Kickers und Dir. Wir möchten auf diesem Wege noch einmal DANKE sagen!

 

Danke...

...für die Erfolge, an denen du enormen Anteil hattest und die wir mit dir zusammen feiern durften!

...dafür, dass du auch in schwierigen Zeiten immer mit vollem Herzen dabei warst und versucht hast, das Bestmögliche für den Verein und unsere Spieler herauszuholen!

...für deine Leidenschaft und Hingabe auch für die zweite und dritte Mannschaft! (Ohne dich würde es die dritte Mannschaft gar nicht geben)

...für deinen nimmermüden Einsatz (100te von Arbeitsstunden, die du dem Verein zurückgegeben hast) und deine Organisation beim Umbau unseres Funktionsgebäudes!

...dass man sich immer auf dich verlassen konnte und du immer da warst, wenn Hilfe benötigt wurde!

Danke für deinen unermüdlichen Einsatz und dein Engagement für unsere KICKERS.

 

 

Wir wünschen dir sowohl für deine sportliche als auch private Zukunft nur das Beste. 

Udo Schnurrer startet mit deutlichem Sieg beim SV Mitterteich seine Trainertätigkeit bei den Kickers

Wieder ein Befreiungsschlag für die Kickers beim sehr deutlichen 4:0 Auswärtssieg beim SV Mitterteich. Jeweils zwei Mal trafen dabei Mannschaftskapitän Kevin Winter sowie Ertac Tonka, die so ihren Mitspielern klar zeigten, wo der Weg in diesem Spiel und in den kommenden Aufgaben hingehen muss. Doch im ersten Durchgang sah es gar nicht so aus. Die Kickers begannen das Spiel recht forsch und wollten die Mitter-teicher erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. Ein ums andere Mal aber bissen sie sich in der gut organisierten Defensive des Gastgebers fest. Überhaupt bestimmte Defensivarbeit die gesamte erste Hälfte. Bis zur 30.min. tat sich sehr wenig in den Strafräumen. Lediglich Edu Root (Kickers) mit einem Kopfball und Daniel Kahrig (SV) mit einem zu hoch angesetzten Schuss sorgten für etwas Stimmung unter den 370 Zuschauern. Dann aber nahm das Spiel plötzlich Fahrt auf. Fabian Bösel konnte seinen Gegenspieler Dennis Paulus nur mit einem Foul im 16er stoppen. Den fälligen Elfer setzte Thomas Wildenauer aber an die Latte und verpasste so die große Chance in Führung zu gehen. Wer weiß wie sich dann der weitere Verlauf des Spieles entwickelt hätte. So aber gingen beide Teams in einem schwachen ersten Durchgang zum Pausentee. Als Selber Fan hätte man gerne in der Kabine Mäuschen gespielt. Neutrainer Udo Schnurrer fand bestimmt die richtigen Worte, denn nach einem Doppelwechsel, Eralp Caliskan für Ege Özkan und Ertac Tonka für Marko Kießling, den man seine lange Pause noch anmerkte, kamen gleich zwei frische Kräfte auf den Platz. Schon nach zwei Minuten zahlte sich dieser Wechsel aus. Eralp Caliskan passte genau auf Ertac Tonka und es hieß 1:0 für die Kickers. Jetzt lief das Spiel der Selber richtig an. In der 56.min. dann der zweite Streich von Tonka. Das Zuspiel zum 2:0 kam diesmal von Edu Root. Die

mehr lesen

Kickers Selb (alter und) neuer Stadtmeister !


Die Kickers Selb gewinnen 1 Woche nach dem Finalsieg in Marktleuthen erneut das Finale gegen die SV Selb 13 und holen damit die Stadtmeisterschaft 2016! In einem packenden 9-Meterschießen behalten sie am Ende verdient die Nerven und verteidigen sportlich den Titel des FC Selb.

 

Glückwunsch Kickers !!!!!


Kickers Selb überwintern als Tabellenführer

Die Kickers Selb überwintern als Tabellenführer. Beim Tabellenletzten SG SV Bad Alexandersbad / BSC Furthammer 2 konnte man einen 4:1 Sieg einfahren. Dieser Sieg war gegen einen mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkten Gegner und unter extrem böigen Bedingungen jedoch hart erkämpft. 

 

Die zweite Mannschaft verlor das Derby gegen die 2. Mannschaft der SpVgg Selb 13 mit 0:3.

 


Mini-Kickers feiern Weihnachten

Was die Großen können, können unsere Kleinen erst recht!

 

Auch unserer Mini-Kickers feierten ihr erstes gemeinsames Weihanchtsfest nach ihrer letzten Trainingseinheit 2015.

 

Weiter geht es im neuen Jahr ab dem 16.01.2016 um 10:00 Uhr wie gewohnt in der Bognerschul-Turnhalle.

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein schönes Weihnachtsfest!


Kickers feiern Weihnachten in tollem Ambiente


Die Kickers Selb feierten mit über 100 Mitgliedern ihre erste offizielle Weihnachtsfeier. Begleitet von einem kleinen Rahmenprogramm feierten sie gemeinsam das erfolgreiche Gründungsjahr und das bevorstehende Weihnachtsfest bis in die Morgenstunden. 

 

Ein besonderer Dank gilt in diesem Kontext auch unserem Partner Florian Siebenhaar, der das Heinrichs mit den Kickers Vereinsfarben und gleichzeitig Selber Stadtfarben in ein tolles Ambiente versetzte und selbstverständlich auch wieder für einen Gaumenschmaus bei seinen Gästen sorgte. 

 

Die Schnappschüsse dieses tollen Ereignisses sind nun in unserer Bildergalerie verfügbar!

 

Frohe Weihnachten wünschen die Kickers!


Bereits nach 33 Minuten herrschten klare Verhältnisse

Kickers Selb – (SG) TuS Erkersreuth 2 / TV Selb-Plößberg 3 7:0 (4:0)

 

09.11.2015 - Die Kickers wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und haben sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung an die Tabellenspitze zurückgeschossen. Durch drei Tore innerhalb von zehn Minuten herrschten bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde klare Verhältnisse auf dem Spielfeld. Den Gästen muss zugutegehalten werden, dass sie streckenweise versucht haben, mitzuspielen anstatt hinten „Beton anzurühren“. So kamen sie zu der ein oder anderen Gelegenheit, zumindest den Ehrentreffer zu erzielen.

 

Schiedsrichter: Kunz (SV Neusorg)

Zuschauer: 50

Tore: 3. Min. Hesse 1:0, 24. und 30. Min. Rimböck 2:0 und 3:0, 33. und 54. Min. Schneider 4:0 und 5:0, 58. Min. Hesse 6:0, 81. Min. Terehof 7:0


Kickers Selb mit schlechtem Tag gegen einen euphorisierten Gegner

SV Leutendorf - Kickers Selb 5:3 (2:2)

 

25.10.2015 - Der Spitzenreiter legte gleich einmal ein Tempo vor, dass es im SV-Abwehrgebälk nur so ächzste und knackte. Allerdings überstanden die Männer um Libero Tobias Pirner diese heikle Phase und gerieten dann doch in Rückstand, als Leutendorf den Ball nicht aus dem Strafraum bekam. Im Gewühl soll Sammy Helgert den aufgerückten Dominik Scharnagl getroffen haben. Waldemar Schneider hatte mit der Ausführung des Elfers dennoch keine Probleme. Doch das schüchterte die Heimelf überhaupt nicht ein. Eine zu kurze Faustabwehr von Keeper Lukas Sourek wollte Martin Kastner einnicken, wurde dabei gefoult und schon stand Altan Toy am anderen Punkt. Allerdings benötigte der Routinier einen zweiten Versuch, nachdem die Kugel an den Pfosten gelenkt wurde, um den Ausgleich perfekt zu machen. Danach war wieder Selb an der Reihe. Zunächst schien alles klar, als SV-Verteidiger Johannes Röther mit dem Gesicht zum eigenen Tor den Gegenspielerim Rücken hatte. Doch der Defensivmann bekam von Lukas Rimböck einen Schubser, verzeichnete mit seinem Keeper einen Körperkontakt der unfreiwilligen Art und Übeltäter Lukas Rimböck war der lachende Dritte und schob völlig unbedrängt ein. Freilich hatte die Nachtmann-Elf noch etwas im Arsenal und feuerte noch vor der Pause zurück. Bei einem hohen Ball eilte Schlussmann Lukas Sourek aus seinem Kasten, blieb gegen Mohamed Akhras aber zweiter Sieger und musste zur Kenntnis nehmen, dass der Ball im Sinkflug erneut die Linie zum 2:2-Pausenstand überschritt.

 

Es schien Gesprächsbedarf beim Tabellenführer zu geben, denn die Schleicher-Truppe kam erst relativ spät aus den Katakomben. Es folgte dann eine Phase nach der Pause, in der die bis dahin aufregende Partie zu verflachen schien. Die Kickers kontrollierten nun die Begegnungen, verzeichneten aber kaum klare Torchancen, wenn man vom Schneider-Solo absieht, als die Kugel knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Kurz darauf war es dann aber mit der kurzen Gemütlichkeit endgültig vorbei, als Altan Toy nach einem Eckball die Kugel per Kopf genau in den Winkel zirkelte - das war deutsch-türkische Wertarbeit. Aber dieser Treffer stachelte die Gäste nur umso mehr auf, die jetzt mächtig aus den Ausgleich drängten. Und als Waldemar Schneider auf der rechten Seite gefoult wurde, schritt er persönlich zum Vollzug und kanonierte das Spielgerät mit bayernligatauglicher Schärfe unter die Latte. Danach wollte Selb noch mehr und lief prompt in die Konter. Als der eingewechselte Roland Kansy dreimal verwachst hatte, lag die erneute SV-Führung bereits in der Luft. Die besorgte aber dann Thomas Cernousek mit seinem in all den Fußballjahren erworbenen Ballgefühl, als er einen Freistoss aus 20 Metern halblinker Position elegant ins linke Dreieck schlenzte. Jetzt war die absolute Leidenschaft bei den Leutendorfern entfacht und so sehr sich der Tabellenführer bemühte - die Zweikämpfe gingen jetzt reihenweise an den Außenseiter. Und dass Altan Toy ein gutes Auge hat, bewies er nicht nur beim fünften Treffer, als er gegen die nun entblößte Kickers-Defensive uneigennützig quer legte und Akhras Mohamed mit Treffer Nr. 2 einen gelungenen Einstand feierte.

 

Text: Hans-Jürgen Wunder (anpfiff.info)

 

 

Schiedsrichter: Kempf (Regnitzlosau)

Zuschauer: 35

Tore: 0:1 Schneider (15., Foulelfmeter), 1:1 Toy (19.), 1:2 Rimböck (35.), 2:2 Akhras (44.), 3:2 Toy (68.), 3:3 Schneider (73.), 4:3 Cernousek (84.), 5:3 Akhras (87.)


Vorzeitige Herbstmeisterschaft kostete sehr viel Mühe

Kickers Selb – ATG Tröstau 2:0 (0:0)

 

11.10.2015 - Mit einem glanzlosen Sieg sicherten sich die Kickers vorzeitig die Herbstmeisterschaft. Die Tröstauer erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner und ließen während der gesamten Partie nur wenige Torchancen zu. Ein Pfostenschuss in der Anfangsphase war eine der wenigen gefährlichen Selber Aktionen.

 

Im zweiten Spielabschnitt genügten den Selbern zwei gelungene Spielzüge, um ihren elften Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Nachdem ein Tröstauer Arm den Einschlag verhindert hatte, brachte der fällige Strafstoß die erlösende Führung. Mehr Ruhe brachte dieser Treffer jedoch nicht ins Spiel der Heimelf. Verlass war zumindest auf ihre Hintermannschaft, die den Gästen nur drei Gelegenheiten – zwei davon aus der Distanz – ermöglichte. Nach einem sehenswerten Steilpass von Terehof machte Zitterbart schließlich den Deckel drauf.

 

Schiedsrichter: Denzler (SpVgg Wurlitz)

Zuschauer: 80

Tore: 55. Min. Schneider 1:0 (Handelfmeter), 83. Min. Zitterbart 2:0

 

 

Blitzstart als Grundstein für bislang höchsten Saisonsieg

(SG) Kickers Selb 2 / FC Schönwald 2 – SV Marktredwitz 2 5:1 (2:0)

 

11.10.2015 - Die Platzherren erwischten einen Auftakt nach Maß und kamen in der Folgezeit gegen eine sehr wacklige SV-Abwehr zu Torchancen in Hülle und Fülle. Zur Pause waren die Gäste mit 2:0 gut bedient.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die bisher einseitige Partie mit dem Anschlusstreffer plötzlich spannend. Es war sogar der Ausgleich möglich. In der letzten halben Stunde legte die Heimelf wieder einen Gang zu und baute ihren Vorsprung aus.

 

Schiedsrichter: Frank (FSV Viktoria Hof)

Zuschauer: 30

Tore: 3. Min. Baumgärtel 1:0, 13. Min. Lang 2:0, 48. Min. Stolper 2:1, 63. Min. Baumgärtel 3:1 (Foulelfmeter), 78. Min. Vogel 4:1, 83. Min. Kahl 5:1


Kickers-Express brauchte einige Anlaufzeit

Kickers Selb – ATV Höchstädt 8:0 (2:0)

 

05.10.2015 - Eine halbe Stunde lang fand der Spitzenreiter kaum ein Durchkommen gegen die dicht gestaffelte und einsatzfreudige ATV-Hintermannschaft. In der Defensive waren die Kickers für Konter anfällig und durften froh sein, dass sie bei drei hochkarätigen Gästechancen nicht in Rückstand geraten sind. Erst ein Abstaubertor ließ im Selber Angriff den Knoten platzen. Es folgten weitere Gelegenheiten, der zweite Treffer ließ jedoch bis kurz vor dem Pausenpfiff auf sich warten.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck der Heimelf größer. Gleich zu Beginn fischte ATV-Torhüter Winkler, der immer mehr in den Mittelpunkt rückte, einen Kopfball akrobatisch aus dem Eck. Bei den Höchstädtern schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte und so fielen vor allem in der Schlussphase die Tore wie reife Früchte. Zahlreiche sehenswerte Aktionen ließen die Kickers-Anhänger schließlich doch noch auf ihre Kosten kommen.

 

Schiedsrichter: Dotzauer (FC Krötenbruck)

Zuschauer: 80

Tore: 32. Min. Rimböck 1:0, 45. Min. Scharnagl 2:0, 65. Min. Rimböck 3:0, 72. Min. Schneider 4:0, 79. Min. Schobert 5:0, 83. Min. Siegl 6:0, 87. Min. Schobert 7:0, 89. Min. Rimböck 8:0


Das erwartete Schützenfest blieb aus

(SG) TuS Erkersreuth II / TV Selb-Plößberg III – Kickers Selb 0:4 (0:1)

 

18.09.2015 - Die favorisierten Gäste taten sich schwerer als erwartet. Sie sahen sich einer aufopferungsvoll kämpfenden Heimelf gegenüber, die es fast eine halbe Stunde lang schaffte, ihren Kasten sauber zu halten. Erst ein schnell vorgetragener Konter ermöglichte den optisch überlegenen Selbern ihre Führung.

 

Die erhöhten zu Beginn des zweiten Durchgangs den Druck und nutzten eine ihrer zahlreichen Möglichkeiten zum 0:2. Danach spielte sich das Geschehen fast nur noch in der Hälfte der Platzherrren ab, im gegnerischen Strafraum ließen die Kickers allerdings die nötige Konsequenz vermissen. So waren sie auf zwei Handspiele im Strafraum angewiesen, um in der Schlussphase doch noch zu einem deutlichen Sieg zu kommen.

 

 

Schiedsrichter: Schmidt (FC Nagel)

Zuschauer: 70

Tore: 27. Min. Bulat 0:1, 58. Min. Terehof 0:2, 86. Min. Sourek 0:3 (Handelfmeter); 90. Min. Schneider 0:4 (Handelfmeter)


Mini Kickers stürmen das ACTIVA Waldstadion

 

12.09.2015 - Die Kickers Selb luden am Samstagvormittag zum Schnuppertraining. Die Resonanz erwies sich als äußerst positiv und über 30 Mini Kickers im Alter von 2 – 10 Jahren folgten dem Ruf und erlebten einen abwechslungsreichen Vormittag im ACTIVA Waldstadion. Selbst Petrus meinte es gut und sorgte für hervorragendes spätsommerliches Wetter. Aufgeteilt in drei Altersgruppen absolvierten sie altersgerechte Übungen sowohl mit als auch ohne Ball. Der Spaß und das Kennenlernen standen natürlich im Vordergrund.

 

Im Anschluss an das Training tauschten sich die zahlreichen Teilnehmer und deren Eltern beim gemeinsamen Mittagessen im Vereinsheim aus. Die Kinder gingen schlussendlich ausgepowert, mit gefülltem Magen und einem neuem Trikot der Mini-Kickers Selb nach Hause.

 

Wir danken den Teilnehmer für diesen abwechslungsreichen Tag!

 

Natürlich haben wir dieses tolle Event mit einigen Schnappschüssen festgehalten!


Kostenfreies Schnuppertraining der Mini-Kickers

Selb - Am Samstag, den 12. September 2015 veranstalten die KICKERS Selb von 10 - 11:30 Uhr ein kostenfreies Schnuppertraining für alle Mädchen und Jungs im Alter von 3 bis 10 Jahren.

 

Das Schnuppertraining findet im ACTIVA-Waldstadion, Kastanienweg 52 in Selb, statt.

Jeder Teilnehmer erhält sein eigenes Trainingstrikot.Abschließend gibt es für alle Kids ein Essen.

Für Getränke während und nach dem Training ist gesorgt.


Auch neben dem Platz ein Team - Kickers Damen schärfen ihre Fähigkeiten beim Fußball Golf

03.08.2015 - Die Damen der Kickers Selb sorgten mit einem Ausflug zum Fußball Golf für etwas Abwechslung und versuchten auf innovative Art ihre Fähigkeiten für die kommende Saison zu schärfen. Der Spaß stand bei diesem Team-Event natürlich im Vordergrund. Es konnten zwar leider nicht alle Spielerinnen teilnehmen, dennoch war gute Stimmung bei den Anwesenden garantiert.

 

 


Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb