Kickers behaupten Tabellenspitze

Die Kickers bleiben an der Tabellenspitze und das mit einem auch in der Höhe völlig verdienten Sieg. Den Kickers aber merkte man deutlich die zahlreichen Ausfälle an. Dies wurde vor allem im Zusammenspiel über weite Strecken hin sichtbar. Ein lupenreiner Hattrick durch Peter Pleva brachte die Selber auf die Siegerstraße. Gegen stärke Gegner als es Friedenfels an diesem Tag war müssen sich die Kickers aber wieder steigern. Die "Zweite", die mehrere Stützen an die "Erste" abgeben musste, verlor deutlich mit 0:4 Toren.

 

Kickers Selb – TSV Friedenfels II 5:0 (3:0)

Schiedsrichter: T. Fiebig (SV Pechbrunn); Zuschauer: 90; Tore: 4., 43. und 45 (+1). Min. Pleva 1:0, 2:0 und 3:0, 60. Min. Terehof 4:0, 88. Min. Keles 5:0. - Glanzloser Pflichtsieg – so kann man diese Partie kurz und knapp zusammenfassen. Nach seinem frühen Führungstreffer schaltete der Spitzenreiter in eine sehr lockere Gangart zurück und ermöglichte den Gästen sogar zwei Möglichkeiten zum Ausgleich, ohne aber die Oberhand zu verlieren. Erst kurz vor der Pause machten die Kickers wieder Ernst und Pleva gelang per Doppelschlag ein Hattrick. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel aber schnell wieder. Viele Missverständnisse und Nachlässigkeiten auf Selber Seite, dagegen eine im Rahmen ihrer Möglichkeiten tapfer kämpfende Friedenfelser Truppe, die ihre Niederlage so in Grenzen halten konnte.

 

Kickers Selb 2 – FC Marktleuthen 2 0:4

 

Die Kickers konnten im Spiel gegen den Nachbarn aus Marktleuthen nicht an die Leistung aus dem letzten Spiel in Brand anknüpfen und verloren deutlich. Höhepunkt in diesem Spiel der Auftritt des Schiedsrichters, der seine liebe Not mit der Uhr hatte und das Spiel 15 Minuten früher abpfiff. Vielleicht ganz gut für die tapfer kämpfenden Kickers an diesem Tag.