Letztes Auswärtsspiel der Vorrunde für die Kickers

die Herbstmeisterschaft für die Kickers in der Kreisklasse ist eingetütet! Dies mit beeindruckenden Zahlen:

11 Spiele - 11 Siege - max. Punktezahl - 69 : 9 Tore.

Und jetzt geht es nach Nagel. Sollte gerade Nagel ein Stolperstein sein? Vom Papier her sicher nicht. Nagel ist Tabellenachter und mit 14 Punkten im gesicherten Mittelfeld, doch gerade diese Mann-schaft kann unangenehm sein, was Siege gegen Lorenzreuth und Thiersheim zeigten. Die Mannen um Kapitän Waldi Schneider sind also gewarnt und werden mit dem notwendigen Einsatz zu Werke gehen, zumal auch Matthias Peschek (Foto) wieder mit dabei ist. Die Herbstmeisterschaft sollte für die Kickers nur ein Zwischenstopp sein.

Die zweite Mannschaft der Kickers kann in Bestbesetzung beim ATG Tröstau antreten und könnte bei gleichem Auftreten wie in Waldershof durchaus positiv überraschen.

 

FC Nagel – Kickers Selb (Sonntag, 09.10.2016, 15.00 Uhr)

Nach Tagen mit Diskussionen über die Trainersituation und damit verbundener Unruhe, die meist von außen hereingebracht worden ist, haben die Kickers-Fußballer auf dem Spielfeld die passende Antwort gegeben. Sie haben sich von alledem nichts anmerken lassen und mit einem souveränen 6:0-Derbysieg über die Spielgemeinschaft TuS Erkersreuth 2 / TV Selb-Plößberg 2 bereits am drittletzten Spieltag vor dem Ende der Vorrunde den Herbstmeistertitel eingefahren.

Die errungene Herbstmeisterschaft ist jedoch nur wirklich etwas wert, wenn sich die Mannschaft jetzt nicht auf ihren Lorbeeren ausruht. Vielmehr gilt es, die Konzentration in den verbleibenden sechs Spielen bis zur Winterpause hochzuhalten, um im März 2017 die Restsaison weiterhin mit einem komfortablen Vorsprung angehen zu können. Stolpersteine lauern bekanntlich überall, da die Gegner gerade gegen den Spitzenreiter besonders motiviert sind. Das wird auch am Sonntag bei der „launischen Diva“ in Nagel, wo die Kickers auf eine unangenehme, mit einigen kreisligaerprobten Routiniers gespickte Truppe erwarten treffen werden, so sein. Der FC Lorenzreuth und der TSV Thiersheim 2 haben die Stärke des nächsten Gegners bereits schmerzlich zu spüren bekommen, man ist also gewarnt.

Wenn es den Kickers gelingt, den Kampf anzunehmen und mit zunehmender Spieldauer dem Gegner ihr Spiel aufzudrängen, sollte dem zwölften Saisonsieg jedoch nichts im Wege stehen. Zumal es auch personell weiterhin sehr gut ausschaut. Matthias Peschek ist aus dem Urlaub zurück, so dass dem nach nur wenigen Tagen auf die Trainerbank zurückgekehrten Jakob Schleicher lediglich der verhinderte Jan Vogel nicht zur Verfügung steht. Er hat dadurch das Luxusproblem, einige seiner Akteure sogar in die zeitgleich spielende zweite Mannschaft abstellen zu können. Dazu hat er Ferid Özcan mit der Berufung in den Kader der ersten Mannschaft für dessen Trainingsfleiß belohnt.

 

Kickers Selb: Sourek – Kuhn, Siegl, Peschek, Hesse, Schneider, Yavuz, Keles, Pleva, Aydinli, Rimböck, Zitterbart, Özcan

 

ATG Tröstau – Kickers Selb 2 (Sonntag, 09.10.2016. 15.00 Uhr)

Obwohl die erste Mannschaft der Kickers zeitgleich im Einsatz ist, reist Teamchef Vitali Ermisch mit einer stark besetzten Truppe und entsprechender Zuversicht zum Aufstiegsaspiranten. Bereits vor zwei Wochen haben seine Schützlinge in Waldershof bewiesen, dass sie gegen Spitzenteams bestehen können, und das wollen sie am Sonntag wiederholen.

 

 

 

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: info@kickers-selb.de

Fax: 09287/9913 - 14

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen