Ein Wochenende für unser schönes ACTIVA-Waldstadion

 

Da einige unserer Mannschaften an diesem Wochenende auswärts Punkte sammeln möchten, freut sich unser schmuckes AVTIVA-Waldstadion auf eine Erholung, so dass der eh schon gute Rasen noch besser gedeihen kann.

Unseren Teams und all unseren Fans wünschen wir viel Erfolg, viel Spaß und viel Vergnügen bei der Kickers-Familie.

Hier die Termine unserer Kicker:

Herren Kreisklasse Fr. 07.04. 18.00 Uhr TSV Arzberg/Röthenbach - Kickers

E-Junioren Sa. 08.04. 10.30 Uhr FC Nagel - Kickers Selb

 

B-Junioren So. 09.04. 10.00 SG Schönwald/Kickers - TSV Bärnau (in Schönwald)

 

Herren Kreisklasse So. 09.04. 15.00 Uhr FC Hohenberg/Schirnding - Kickers

E-Junioren Mo. 10.04. 17.00 Uhr Kickers - Vorwärts Röslau

 

Sechs weitere Punkte zur vorzeitigen Meisterschaft sind Pflicht

TSV Arzberg-Röthenbach 2 – Kickers Selb (Freitag, 07.04.2017, 18.00 Uhr)

FC Hohenberg-Schirnding – Kickers Selb (Sonntag, 09.04.2017, 15.00 Uhr in Hohenberg)

Schon wieder hat Verfolger FC Lorenzreuth gepatzt, wodurch zusammen mit dem FC Vorwärts Röslau 2 und der SpVgg Weißenstadt plötzlich ein Verfolgertrio mit „Fernglasblick“ geworden ist. Die Kickers haben die Steilvorlage aus Erkersreuth dankend angenommen und ihren Vorsprung auf mittlerweile zehn Punkte ausgebaut, dazu haben sie noch zwei bzw. drei Spiele weniger auf ihrem Konto. Kann der Sekt schon kaltgestellt werden?

 

Der klare 9:0-Erfolg über den stark ersatzgeschwächten ASV Wunsiedel 2 wird von Kickers-Coach Jakob Schleicher keinesfalls überbewertet. Dieser Gegner war kein Maßstab, da standen sich krasse Gegensätze auf dem Platz gegenüber. Vielmehr fordert er von seinen Spielern, sich nicht auf dem komfortablen Polster auszuruhen, sondern weiter konsequent zu Werke zu gehen. Schließlich soll die Meisterschaft so früh wie möglich in trockene Tücher gebracht werden, um die Saison dann stressfrei ausklingen lassen zu können.

 

Das bedeutet, sechs Punkte sind in den beiden bevorstehenden Auswärtsspielen Pflicht. Bei der Nachholpartie in Röthenbach besteht die größte Gefahr wohl darin, dass der Vergleich Letzter gegen Erster in den Köpfen einiger Spieler schon vor dem Anpfiff als Selbstläufer abgehakt ist. Dazu wird es jedoch nicht kommen, da der Gastgeber auf einige Spieler aus dem Kader seiner ersten Mannschaft zurückgreifen wird. Trotz allem dürfte die schwierigere Aufgabe im Nachbarderby Hohenberg auf die Schleicher-Elf warten. Die FC’ler sind bekannt dafür, gerade gegen Spitzenteams über sich hinauswachsen zu können, und haben sicher noch eine gehörige Portion Wut über die 1:8-Hinspielklatsche im Bauch. Aber wenn jeder Kickers-Akteur sein Potential abruft, sollten diese Hürden keine allzu großen Hindernisse sein.

 

Personell muss Schleicher etwas umdisponieren. Skifahrer Stefan Siegl ist wegen eines Trainerlehrgangs verhindert, dazu hat sich Eric Geelen beim Abschlusstraining am Mittwoch verletzt. Lukas Rimböck steht beruflich bedingt am Freitag nicht zur Verfügung. Zurück ins Team kehrt nach seiner Verlobung Ertugrul Turan.

Kickers Selb: Sourek – Özcan, Hesse, Scharnagl, E. Turan, Redondo, Schneider, Keles, Vogel, Pleva, Aydinli, Rimböck (nur Sonntag), Sack, Wilsdorf (nur Freitag)

 

Ersatzgeschwächt, aber nicht chancenlos ins NachbarderbyFC Schönwald – (SG) Kickers Selb II / ZV Thierstein II (Sonntag, 09.04.2017, 15.00 Uhr)

 Da einige Leistungsträger in der gleichzeitig spielenden ersten Mannschaft benötigt werden und weitere Akteure nicht zur Verfügung stehen, kann Kickers-Teamchef Vitali Ermisch nicht mit seiner Wunschbesetzung ins Derby gehen. Dennoch möchte er mit Unterstützung aus Thierstein (Ilkay Sahin und eine Halbzeit lang Justin Göhlert) die Heimreise nicht mit leeren Händen antreten.