Kickers vor großer Auswärtshürde

 

In die Hosen machen sich die Kickers morgen im Punktspiel beim favorisierten FC Rehau sicher nicht! Respekt aber hat das Team von Jacob Schleicher schon. Rehau ist eine starke und erfahrene Mannschaft, die zu recht in der letzten Saison, wie auch in der bisherigen, einen vorderen Tabellenplatz einnimmt. Wie gut sie sind konnten die Kickers Akteure zuletzt beim Pokalfinale im ACTIVA-Waldstadion sehen, als die Rehauer den klassenhöheren TSV Thiers-heim mit 2:1 besiegten und somit Kreispokal-sieger wurden. Für die Fans wird es ein tolles Spiel in dem sicher viel Geduld und Durch-setztungsvermögen, wie es unser Fabian Bösel im Spiel gegen Marktleuthen gezeigt hat, gefragt sein darf. Bei den Kickers hofft man na-türlich auf die große Unterstützung der Selber Fans und auf einen guten Schiedsrichter. Im Focus der Fans wird sicher auch Neuzugang „Franz“ Kura stehen. Er brennt auf sein erstes Spiel im Trikot der Kickers. Wir freuen uns auf ihn und wünschen im viel sportlichen Erfolg und eine verletzungsfreie Saison.

 

 

 

Zeitgleich mit unserer „Ersten“ spielt unsere zweite Mannschaft bei der SG Holen-brunn/Furthammer. Trotz seines Fehlens hofft unser Spielertrainer Dominik Scharnagel darauf Pluspunkte mit nach Hause nehmen zu dürfen.

 

 

 

Wie gewohnt unten stehend der Original-Pressebericht unseres „Spechtl‘s“.

 

Ein Spitzenspiel, in dem keiner Favorit sein will

 

FC Rehau – Kickers Selb (Sonntag, 06.08.2017, 15.00 Uhr)

 

Durch zwei klare 4:1-Erfolge beim FC Schwarzenbach und gegen den FC Lorenzreuth haben sich die Kickers am vergangenen Wochenende an die Tabellenspitze gesetzt und sind nunmehr das einzige Team der Liga mit maximaler Punktausbeute. Ein Grund zum Abheben ist das aber noch lange nicht, schließlich war in allen drei bisherigen Begegnungen nicht alles Gold, was geglänzt hat. Andererseits hat die Mannschaft aber schon mehrmals mentale Stärke bewiesen und in wichtigen Momenten Tore erzielt.

 

In Rehau, wo es zum Aufeinandertreffen zwischen den beiden vor Saisonbeginn zu den Meisterschaftsfavoriten ernannten Teams kommt, hängen die Trauben jedenfalls deutlich höher als zuletzt in Schwarzenbach. Hier wird sich zeigen, wie weit die Selber Mannschaft schon gewachsen ist. Großen Respekt zeigt Trainer Jakob Schleicher vor seinem nächsten Gegner. „Die Rehauer sind eine gestandene Kreisligatruppe und für mich am Sonntag Favorit“, gibt er sich mit Blick auf die zurückliegenden vier Spielzeiten bescheiden. Wie auch bei seiner Zielsetzung: „Ein Punkt wäre schon ein toller Erfolg.“

 

Sein Debüt wird der seit Montag spielberichtigte Neuzugang Frantisek Kura geben. Er soll für mehr Stabilität in der bisher nicht immer sattelfesten Hintermannschaft sorgen. Nicht zur Verfügung stehen Fernando Redondo (Handbruch) und Alexander Terehof (Urlaub). Die Startelf will Jakob Schleicher erst kurzfristig festlegen. Fest steht nur, dass er trotz der Brisanz dieser Partie Rücksicht auf die gleichzeitig spielende zweite Mannschaft nimmt und auf einen dritten Auswechselspieler verzichtet.

 

Mit der von Selber Seite zugeschobenen Favoritenrolle wollen sich die Rehauer ganz und gar nicht anfreunden. Für deren Vorsitzenden Oliver Höll sind die Kickers klarer Favorit. Er begründet dies mit der bedingt durch zahlreiche Urlauber und Verletzte nach wie vor angespannten Personalsituation. Dennoch freut sich der FC auf dieses Spiel, möchte eine gute Vorstellung abliefern und nicht leer ausgehen.

 

Kickers Selb: Maisel – Siegl, Rehak, Kura, E. Turan, Wolf, Schneider, Rimböck, Keles, Bösel, Pratsch, Pleva, Sourek

 

 

 

Etwas gehandicapt, aber mit Siegeswillen ins erste Auswärtsspiel

 

(SG) SV Holenbrunn / BSC Furthammer II – Kickers Selb II (Sonntag, 06.08.2017, 15.00 Uhr)

 

Mit zwei Heimsiegen sind die Kickers gut in der neu aufgestellten A-Klasse Süd angekommen. Bei ihrem ersten Auftritt auf fremden Boden müssen sie auf die Auswechselspieler der ersten Mannschaft verzichten. Dennoch sieht der an diesem Wochenende verhinderte Spielertrainer Dominik Scharnagl sein Team gut aufgestellt und peilt einen weiteren Dreier an.