Kickers zu harmlos vor dem Rehauer Tor

 

Im vierten Punktspiel bei dem favorisierten FC Rehau hat es die Kickers erwischt. Mit 2:0 verloren die Mannen von Trainer Jacob Schleicher das Spitzenspiel der Kreisliga Süd. Und diese vermeidbare Niederlage haben sich die Kickers eigentlich selbst zuzuschreiben. Der Gastgeber zeigte sich sehr Kreisligaerfahren und überließ den Kickers das Spiel und stand dabei in der Abwehr relativ gut. Auch wenn die Kickers im gesamten Spiel mehr Strafraumszenen hatten als die Rehauer auf der Gegenseite, so war der Sturm der Kickers an diesem Tag ein laues Lüftchen. Ja, sogar Wind-stärke Null! Selbst die Überlegenheit beim Kopfballspiel brachte keine Gefahr auf das heimische Gehäuse. Dagegen nutzte der Gast-geber seine drei hochkarätigen Chancen in der zweiten Hälfte zu zwei Toren, wenngleich dem zweiten Treffer eine klare Abseitsstellung voraus ging. Dem jungen Linienrichter diesen Fehler anzukreiden wäre aber falsch, denn auch dieser muss aus Fehlern lernen. Genau dies müssen nun die Akteure der Kickers nun in den kommenden Spielen abstellen, dann klappt es auch wieder mit den Toren. Die Niederlage in Rehau wird die Kickers nicht aus der Bahn werfen, doch die Lehren aus diesem Spiel muss man ziehen. Gegen das unbeschriebene Blatt aus Mähring sollte es am kommenden Sonntag wieder klappen.

 

Besser machte es am heutigen Sonntag unsere „Zweite“. Bei der SG Holenbrunn / Furt-hammer kamen sie zu einem sicheren 6:0 Erfolg. Damit können sie die Kickers in der Spitzengruppe der A-Klasse Süd festsetzen. Ein toller Erfolg zu dem wir herzlichst gratulieren.