offizieller Pressebericht

 

Nach dem Schützenfest wird es wieder richtig ernst

 

SV Steinmühle – Kickers Selb (Samstag, 19.08.2017, 15.00 Uhr)

 

Das Donnerwetter, das Kickers-Coach Jakob Schleicher bei der Spielersitzung nach der 0:2-Niederlage beim FC Rehau losgelassen hat, hat spürbare Wirkung gezeigt. Im darauffolgenden Spiel gegen den SC Mähring ist eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz gestanden als noch eine Woche davor und die Oberpfälzer haben mit 9:0 mächtig Prügel bekommen. Die Kickers sind also nach ihrem Ausrutscher schnell wieder in die Spur gelangt.

 

Jakob Schleicher bleibt aber auf dem Teppich und sieht in dem jüngsten Erfolg lediglich einen ersten Schritt in die richtige Richtung. „Der hohe Sieg darf nicht überbewertet werden“, tritt er gleich wieder auf die Euphoriebremse. Die großen Fortschritte, die seine Mannschaft vor allem im läuferischen Bereich gemacht hat, gilt es nun nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern weiter zu steigern. „Nur so können wir erfolgreich sein“, hat Jakob Schleicher seinen Schützlingen eingetrichtert.

 

Mit dem SV Steinmühle wartet am Samstag jedenfalls ein ganz anderes Kaliber auf sein Team, als es zuletzt der SC Mähring war. Die als kampfstark und unangenehm bekannten Stiftländer werden den Kickers alles abverlangen und es ist davon auszugehen, dass sie aus einer gestärkten Defensive heraus ihre Chance suchen werden. Bis jetzt haben sie eine gute Saison gespielt und stehen ungeschlagen auf Platz vier. Der kürzliche 5:1-Sieg bei der SpVgg Wiesau war ein unübersehbares Ausrufezeichen. Es kommt also zu einem echten Spitzenspiel.

 

Den Status des gegnerischen ungeschlagen Seins möchte Jakob Schleicher natürlich schnellstens beenden. Er hat angekündigt, sich nicht verstecken zu wollen und zu versuchen, die Heimelf schon in deren Hälfte zu Fehlern zu zwingen. Erstmals kommt dem Selber Trainer dabei die große Breite seines Spielerkaders spürbar zu Gute. Obwohl sieben Spieler (Fernando Redondo, Ertugrul Turan, Enrico Hesse, Kevin Pratsch, Eric Geelen, Jan Vogel und Jan Kempe) wegen Verletzung oder Urlaub nicht zur Verfügung stehen und zwei weitere (Frantisek Kura und Fabian Bösel) angeschlagen sind, stehen immer noch genügend Akteure zur Verfügung, um eine schlagkräftige Kreisligatruppe auf die Beine stellen zu können.

 

Kickers Selb: Sourek, Maisel – Siegl, Rehak, Kura (?), T. Turan, Wolf, Schneider, Keles, Karatas, Bösel (?), Terehof, Rimböck, Pleva