Mit müden Beinen zum Sieg im Spitzenspiel

 

Das dritte schwere Spiel binnen einer Woche konnten unsere Kickers gegen den Tabellendritten aus der „Reslstadt“ Konnersreuth mit 3:0 gewinnen. Der grandiose Pokalsieg gegen Röslau am vergangenen Mittwoch hinterließ bei den Kickers deutliche Spuren. Zum einen hat sich das Team von Trainer Jacob Schleicher in die Herzen der Fans gespielt, denn wieder kamen 150 Zuschauer ins ACTIVA-Waldstadion, zum anderen aber merkte man den Spielern die große Belastung der letzten Woche deutlich an. In den ersten 20 Minuten waren die Beine noch sehr schwer und die Gäste aus Konnersreuth versuchten natürlich daraus Kapital zu schlagen. Die Kickersabwehr aber stand bis auf einen platzierten Flachschuss den TW Armin Maisel um den Pfosten lenkte dennoch bombensicher und zwang den Gegner mit vielen Diagonalpässen zu großer Laufarbeit. Nach einer Trinkpause aber nahmen die Kickers Fahrt auf und zwangen den TSV zu mehr Defensivarbeit. Etwas glücklich entstand die Selber Führung, als ein Schuß im 16er abgefälscht wurde, stand wieder unser Alex Terehof goldrichtig und hatte keine Mühe das Leder im Netz unterzubringen. Trainer Jacob Schleicher brachte im zweiten Durchgang die jungen Eigengewächse Lukas Wolf, Jan Vogel und Jan Kempe, die sich nahtlos in Spiel einbrachten und drei ihrer Kollegen eine wohlverdiente Pause schenkten. Nach einem Fehler der Konnersreuther war es der agile „Tolli“ Kartatas der am schnellstens schaltete und trotz Bedrängnis das Spielgerät im linken untere Eck unterbrachte. Leider häuften sich dann die Fouls und der gute SR Klose aus Wunsiedel musste einige Male gelb zeigen. Nach einer vertretbaren gelb-roten Karte für die Gäste kam komischer Weise diese Team zu ihren besten Möglichkeiten. Zweimal rettete TW Armin Maisel in gekonnter Manier die Kickersführung. Die Kickers antworteten mit schnellem Konterspiel vor allem über Fabian Bösel und in Mittelstürmerposition Jan Kempe, der einige gute Szenen hatte. Am meisten aber haderte über 89 Minuten Petr Pleva mit sich, dem ein-fach nichts gelingen wollte. Zweimal rettete dem TSV das Alu, ehe er in der letzten Minute doch noch jubeln konnte. Er traf nach einem tollen Lauf von Fabian Bösel zum entscheiden-den 3:0. Kaum noch die Füße hoch brachten die Kickers beim Siegestanz. Die Hitze an diesem Tage verlangte allen Akteuren alles ab. Sehr erfreulich lief an diesem Abend dann die dritte Halbzeit ab. Die Kickers feierten die Erfolge der letzten Tage mit einem Grillfest und dazu gesellten sich die Gäste aus Konnersreuth. So gab es eine wunderbare dritte Halbzeit bei der das Leiden aus den vergangenen Spielen in den Hintergrund rückte. Ein besonderer Dank an die Spieler des TSV Konnersreuth für diese unerhoffte aber wunderschöne Mitein-ander.

Die Kickers dürften nun froh sein in der kommenden Woche ein bisschen Ruhe zu finden und aufzutanken. Bereits ab dem nächsten Wochenende warten auf die Kickers wieder vier!!! Spiele binnen zehn Tagen. Zunächst geht es am 01.09. zum ATSV Tirschenreuth, dann kommt am 03.09. der TSV Waldershof um 15.00 Uhr ins ACTIVA-Waldstadion, weiter geht es am 06.09. zum Viertelfinale im Kreispokal nach Wunsiedel und zu guter Letzt am 10.09. das Heimspiel gegen die SpVgg Wiesau. Man kann nur hoffen, dass die Kraft beim Tabellenführer ausreicht diese Aufgaben positiv zu bewältigen.

Das Spitzenspiel der kommenden Woche aber bestreitet unsere "Zweite". Schon ganz heiß sind die Mannen um Spielertrainer "Scharny". Sie müssen aber kommenden Freitag um 18.00 Uhr beim punktgleichen Tabellenführer TSV Brand antreten.