Traumhafter Herbstanfang für alle Kickers

Der Herbstanfang hätte für die Kickers nicht schöner sein können. Beim Weltkindertag in der Selber Innenstadt hatten unsere Minis mit ihren Trainern und Betreuern ihren großen Auftritt. Unsere Kids waren natürlich begeistert bei der Sache und probierten alle Angebote aus. Aber auch am Stand der Minis war viel los und so konnte man neue Fußballfreunde gewinnen, die sich gleich mal süßes Fußballgebäck schmecken ließen. Toll war auch das nach ihren Spielen die F- und E-Junioren dazu kamen, so dass sich sehr viele Kids in ihren tollen Kickersanzügen am Martin-Luther-Platz tummelten.

„Gewonnen“ haben auch die Trainer unserer F-Junioren, denn was die Jungen und Mädchen mittlerweile schon an guten Leistungen zeigen, so z.B. beim Spiel in Arzberg war ein Sieg der tollen Trainingsarbeit und motiviert natürlich alle. Auch die E-Junioren zeigten beim 6:6 in Schönwald was in ihnen steckt. So holten sie nach einem 3:6 Rückstand noch ein verdientes Unentschieden und kämpften dabei bis zum Schluss des Spieles. Andersherum lief es leider bei den A-Junioren bei der JFG Oberes Egertal. Dort führte man schon mit 3:1 und musste sich aufgrund einiger Abwehrschnitzer noch mit 3:6 geschlagen geben. Im ACTIVA-Waldstadion hatten unsere Herrenteams den ASV Wunsiedel zu Gast. Im Spiel der beiden zweiten Mannschaften passierte kurioses. Der Gast war mit 11 Mann angereist und mit jedem Gegentor was die Wunsiedler bekamen „verabschiedete“ sich einer deren Spieler mit Verletzung. So musste der Schiedsrichter die Partie beim Spielstand von 7:0 für die Kickers in der 50. Spielminute abbrechen. Das es nicht wieder ein 7:1 Sieg wie beim Pokalspiel vor einigen Tagen wird, war den Verantwortlichen aus dem Kreisligateam schon vorher klar. Auch die 140 Zuschauer, und nicht wie der Schiedsrichter schrieb 85, konnten sich davon überzeugen. Stand mit der 1.Mannschaft der Wunsiedler doch ein ganz anderes Team auf dem Platz. Diese sorgten in den Anfangsminuten doch für einiges Erstaunen und für einiges an Mehrarbeit für die Hintermannschaft der Kickers. Auch nach der beruhigenden 2:0 Führung durch Alex Terehof und Petr Pleva hatte der Gast gute Möglichkeiten zum Anschluss. Die beste ließ „Schwalbenkönig“ Ludwig Grumme liegen als er nur den Pfosten traf. Nach dem Wechsel wurde das Spiel zunehmend einseitiger. Sechs Minuten reichten den Kickers dann um den ASV endgültig den Zahn zu ziehen. Alex Terehof, Petr Pleva und Petr Rehak waren dafür verantwortlich. Einmal trafen die Kickers noch den Pfosten und auf der Gegenseite verweigerte der gute Schiedsrichter dem ASV den Ehrentreffer was die Wunsiedler völlig zum explodieren brachte. Ob 5:0 oder 5:1 sollte dann ja eigentlich egal sein, es sei denn es gibt für den Torschützen eine fette Prämie. Bei den Kickers gaben es am Abend im vollbesetzten Vereinsheim somit nur glückliche Gesichter und der eh schon verdammt gut schmeckende Braten von "Chefkoch" Flo Siebenharr und seinem Hexer schmeckte beim Bayerischen Abend noch besser. Ebenso wie das von Andreas bestens frisch gezapfte Zoigl. Für die Kreisligamannschaft der Kickers geht es kommenden Sonntag nach Kondrau, ehe es am 3.10. zum Spitzentreffen gegen den VfB Arzberg im ACTIVA-Waldstadion kommt.