B-Junioren SG Schönwald/Kickers nach deutlichen Sieg weiter Tabellenführer

 

Die Ergebnisse vom Wochenende aus unseren Mannschaften:

 

D-Junioren SG Kickers – FC Marktleuten 10:1

 

C-Junioren Selb 13 – SG Kickers 12:1

 

B-Junioren SG Kickers – FC Marktleuthen 21:1

 

A-Junioren SC Arzberg – SG Kickers 0:0

 

Herren Kreisliga Kickers – Schwarzenbach/Saale 5:1

Bericht unten stehend

 

Frauen FC Marktleuthen II – SG Kickers 2:5

 

 

Nach dem 7:0 Auswärtserfolg in Marktleuthen konnten die Kickers nun auch zuhause im ACTIVA-Waldstadion einen weiteren Sieg auf der Habenseite verbuchen und bleiben damit in der Kreisliga Süd Tabellenführer. Die Gäste aus Schwarzenbach zogen sich schon vom Anstoß weg zurück an den eigenen 16er und so wurde es wieder mal ein richtiges Geduldspiel für die Mannen von Trainer Jacob Schleicher. Angriff auf Angriff rollte auf das Gehäuse der Gäste und deren 10 Mann Abwehr leistete Schwerstarbeit. Dagegen hatte TW Sourek bei den Kickers und die einzige Spitze der Gäste Özay eine geruhsame erste Hälfte. Einziges Manko bei den Kickers war im ersten Durchgang die Chancenauswertung. Entweder man zielte genau auf den Torwart oder der Pfosten stand im Wege. Auch aus der Vielzahl von Eckstößen konnten die an sich kopfballstarken Selber kein Kapital schlagen. So musste erst ein Elfmeter nach einem Handspiel her um durch Pleva in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel wurden die Gäste etwas offensiver und die Zuschauer hatten schon eine gewisse Vorahnung. „Bringt man Vorne nix rein, musst du dich nicht wundern wenn es Hinten einschlägt“, so wurde gemunkelt. Und genauso kam es auch. Mit dem ersten Schuß auf das Kickerstor stand es 1:1. Damit schienen die Gäste zufrieden zu sein und zogen sich auch gleich wieder zurück. Die Antwort der Kickers auf das 1:1 ließ aber nicht lange auch sich warten. Nur eine Minute später setzte sich erneut Pleva durch und erzielte das wichtige 2:1. Als dann Kura in der 68.min. und Rimböck in der 72.min. gar auf 4:1 erhöhten, war der Drops gelutscht. Den Schlusspunkt setzte erneut Torjäger Pleva per Elfmeter nach einem Foulspiel an Kapitän Schneider. Eine sehr gute Leistung hinterließ das Schiedsrichtergespann Andreas Zwosta mit seinen jungen und immer auf Ballhöhe laufenden Assistenten Niklas Wich und Luca Meißner.