Ehrenamtspreis für Tom Lang und Weihnachstfeier bei den Kickers

Nun, von einigen Mitarbeitern und Fans anderer Vereine sind wir angesprochen worden: „Wie kann es denn sein das ein Vorstand nach nur drei Jahren Amtszeit einen Ehrenamtspreis vom BFV erhält?“  Ja, eigentlich ganz einfach. 1. Man arbeitet so ehrenamtlich wie es unser Tom eben in den letzten drei Jahren getan hat und 2. Der Verein muss halt ganz einfach seine Leute dem BFV vorschlagen, denn bereits nach drei Jahren kann man diese Ehrung erhalten. So wollen es die Statuten des BFV!  Wer diese Kriterien nicht erfüllt kann also diesen begehrten Preis nicht erhalten. So einfach ist das und darüber sollte man mal nachdenken bevor man hämisch und neidisch auf die Kickers blickt.

 

Tom hat diesen Preis wahrlich verdient! Er erkannte mit als Erster wo die Probleme des FC Selb lagen und dachte sich, dass kann es doch nicht gewesen sein. Wir haben so tolle Sportler jung und alt und dies soll alles aufgegeben werden. Auf seine Initiative und mit der tollen Unterstützung u.a. von Dominik Scharnagel, Olli Möschl und Stefan Specht wurde die Kickers „geboren“. Natürlich, und das wollen und werden wir erst gar

 

nicht verheimlichen, sind wir auch unseren Hauptsponsoren ACTIVA Grill mit Jacob Schleicher und dem Steuerbüro Hässler und Lang äußerst dankbar, dass sie u.a. im Bereich des Herrensportes viel für den Erfolg beigetragen. Aber Tom hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht dem Wort Kickers-Familie oberste Priorität einzuräumen. Dazu gehört vor allem auch die Nachwuchsarbeit. So konnten in nur diesen drei Jahren wieder eigenständige Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet werden, die Damenmannschaft fusionierte erfolgreiche zu einer SG mit dem ATV Höchstädt und viele neue ehrenamtliche Kräfte konnte in erster Linie Tom wieder für seine Kickers gewinnen. Das allein ist schon große Anerkennung auch über die Grenzen von Selb hinweg wert.

 

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier im gut gefüllten Casino der Roland-Dorschen-Sporthalle merkte man schon bei der Eröffnung durch Tom, dass ihm die Kickers, wenngleich sie ihm auch viel Arbeit bedeuten, unglaublich ans Herz gewachsen sind. Er stimmte die Anwesenden darauf ein immer gemeinsam für den Verein zu arbeiten. Nur in der Gemeinschaft können wir bestehen und dies zeigte Tom sehr anschaulich bei den gemeinsamen musikalischen Taktübungen. Natürlich freute er sich über den Ehrenamtspreis des BFV, noch dazu weil er diesen aus den Händen von seinem Idol Philipp Lahm bekommen hat, der noch dazu auch die gleiche Größe als Tom hat. Natürlich freute er sich auch bei der Weihnachtsfeier zusammen mit seiner Eva nochmals von Stefan Specht und Dominik Scharnagel geehrt zu werden, doch letztendlich schenkte er diesen Preis der gesamten Kickers-Familie. „Ihr alle habt diesen Preis verdient gewonnen, denn ihr alle habt dazu beigetragen das die Kickers nach drei Jahren eine stolze Größe in der Stadt Selb geworden sind“, so die Worte von Tom.

 

In ihrem Grußwort danke auch die Damen-Spielleiterin Sigrid Eckl von SG Höchstädt/Kickers Selb den beiden Vorstandschaften der Vereine für die unkomplizierte und unbürokratische Einigung zur SG. „Was Frau Merkel in Berlin bislang noch nicht geschafft hat, haben unsere beiden Vereine bei nur einem Gespräch auf die Reihe gebracht“ so Sigrid Eckl. Sie freute sich natürlich über das schnelle Zusammenwachsen der Mädels zu einem richtigen Team. Dazu beigetragen haben auch die beiden Trainer Martin Damroth und Dennis Schiener, sowie den Betreuerfamilien Eckl und Rohstock. Das alles Zusammen hat dazu beigetragen, dass wir nun in der Kreisliga ungeschlagen als Tabellenführer überwintern.

 

Nach einem ausgezeichneten Essen in Form von Entenbraten und Gemüselasagne folgte der Losverkauf für eine ausgesprochen umfangreiche und wertvolle Tombola. Hier gilt es Dank zu sagen allen Sponsoren, Firmen und Geschäften, sowie Freunden des Vereins für die zahlreichen Spenden.

 

Natürlich durften eine Weihnachtsgeschichte, sowie Weihnachtslieder auf Tschechisch, Türkisch und Deutsch nicht fehlen.

 

Die schöne harmonische und auch teilweise emotionale Weihnachtsfeier wurde dann aber leider zu später Stunde auch durch die Dummheit einiger alkoholisierter Anwesender gestört. Wir haben keine Skrupel und sind ehrlich genug auch dies zu erwähnen. Auch bei uns Kickers ist nicht alles Gold was glänzt. Die Verantwortlichen werden aber Schritte einleiten um so etwas zukünftig zu unterbinden.

 

Die Kickers aber möchten sich an dieser Stelle bei all denen herzlichst bedanken, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben.

 

Unten stehend einige Fotos vom BFV Ehrenabend in München die uns freundlicher Weise der BFV zu Verfügung stellte, sowie einige Bilder von der Weihnachtsfeier.