Kickers holen Hochfrankentitel

 

„Natürlich, wenn sie uns nach so langer Zeit wieder mal einladen, dann gehen wir auch hin und holen den Pott“, so Trainer Jacob Schleicher mit einem Augenzwinkern vor dem Hochfrankenturnier der SpVgg Selb 13.

 

Dieses Vorhaben schien aber zumindest in den ersten Vorrundenspielen stark in Frage gestellt. In drei Spielen mit nur zwei Toren startet man sehr holprig in das Turnier, welches ja nach den „alten“ Hallenfußballregeln gespielt wurde. Unser Kapitän „Waldi“ Schneider war es dann, der im Viertelfinale den Schalter für sein Team umlegte.

 

Nach 0:2 Rückstand gegen den Kreisliga-Nord Tabellenführer Nord SG Regnitzlosau nahm sich der Genannte ein Herz nahm und durfte zweimal blitzsauber einsenden. Beim 9m-Schießen hatten die Kickers das notwendige Glück und kamen so ins Halbfinale gegen Vorwärts Röslau, die bis dahin eindrucksvoll, vier Siege in vier Spielen, durch das Turnier marschierten. Das uns das Team von Trainer Ali Sener scheinbar liegt, konnten wir ja in diesem Jahr schon einmal unter Beweis stellen. Und so war es auch wieder in diesem Spiel. Die Führung des Bezirksligisten konnte „Waldi“ Schneider per Freistoß ausgleichen und Lukas Rimböck sowie Özgür Keles sorgten mit sehenswerten Kabinettstückchen für einen ungefährdeten 3:1 Sieg. Das unsere Kickers nun im Endspiel standen war zwar etwas glücklich, doch ist dies noch lange kein Grund sich verbalen Attacken von Zuschauern gefallen lassen zu müssen. Auf dieses niveaulose Gequatsche gab es letztendlich nur eine Antwort, nämlich den TurnierSIEG! Zwar musste unser Team gegen den FC Trogen erneut einem Rückstand hinterherlaufen doch mit zunehmender Spielzeit kamen die Kickers besser in Schwung und erzielten durch „Waldi“ Schneider unter Petr Pleva das 1:1 und 2:1. Nur wenige Sekunden später schien mit Schneiders fünftem Turniertreffer die Messe gelesen zu sein. Das Ende der regulären Spielzeit begann für die Kickers jedoch in Unterzahl und hier gelang dem FC Trogen nach einem Freistoß der Anschluss. Wieder vollzählig ließen die Kickers aber nichts mehr anbrennen. Groß war natürlich der Jubel und die Freude nicht nur bei der Seele des Teams Ergün Yilmaz (Foto Michael Ott) sondern auch bei Spielern, Verantwortlichen und Fans über den Erfolg und die damit verbundene schöne Prämie. Gefeiert wurde der Titel noch lange in Jacob’s Pub, der es sich nicht nehmen ließ den Pott augenzwinkernd mit Gerstensaft zu füllen. „Gefeiert“ wurde neben dem Titel auch noch der beste Turnierspieler und Torschützenkönig „Waldi“ Schneider, der bekanntlich ein EIGENGEWÄCHS der Kickers (ehemals FC Südring Selb) ist ;-). Bereits am kommenden Samstag geht es für die Kickers weiter bei der Endrunde zur Hallenkreismeisterschaft im Futsal. Dieses Turnier findet in der Goebel-Sporthalle in Helmbrechts statt. Natürlich wünschen wir hier unserem Team ebenso viel Erfolg und bleibt verletzungsfrei!

 

 

 

Hier noch etwas Statistik:

 

 

 

Mannschaftsaufgebot:

 

Kickers Selb: Maisel – Kura (1 Tor), Keles (1), Schneider (5), Karatas, Bösel, Rimböck (1), Nerad, Pleva (2/1 Zeitstrafe).

 

 

 

Vorrunde:

 

FC Marktleuthen – Kickers Selb 0:1

 

Tor: 2. Kura 0:1.

 

Kickers Selb – SpVgg Selbitz 1:2

 

Tore: 5. Horn 0:1, 11. Pleva 1:1, 11. Schuberth 1:2.

 

SpVgg Selb 13 – Kickers Selb 0:0

 

 

 

Tabelle:

 

1. SpVgg Selbitz                             9:2             9

 

2. SpVgg Selb 13                           3:2             4

 

3. Kickers Selb                               2:2             4

 

4. FC Marktleuthen                        1:9             0

 

 

 

Turnierendstand:

 

  1.    Kickers Selb

 

  2.    FC Trogen

 

  3.    FC Vorwärts Röslau

 

  4.    SpVgg Bayern Hof

 

  5.    SpVgg Selbitz

 

  6.    SG Regnitzlosau

 

  7.    TSV Thiersheim

 

  8.    SpVgg Selb 13

 

  9.    FC Eintracht Münchberg

 

10.   ATS Hof/West

 

11.   FC Rehau

 

12.   FC Marktleuthen