Ein tolles Saisonabschlussfest der Minis und sechs Punkte der Herren, Fußballherz was willst du mehr!

Ein tolles Saisonabschlussfest feierte am Samstag ein Teil unserer Mini-kickers im ACTIVA-Waldstadion. Im Mittelpunkt dabei stand ein spann-endes Spiel der Minis gegen deren Mütter. Die Kids wie auch die Mama's hatten große Freude und am Ende gab es leckeres Essen und gekühlte Getränke. Die Mini's gehen jetzt in die verdiente Sommerpause.

 

Die Tabellensituation und der Spiel-plan wollten es so, dass bereits am dritten Spieltag für die Kickers ein Spitzenspiel anstand. Zu Gast im ACTIVA-Waldstadion war die junge Mannschaft der SpVgg Bayreuth II. Gegenüber dem „Mauerspiel“ in Regnitzlosau, war jedem von vorne herein klar, dass die Wagnerstädter ganz anders zu Werke gehen würden. Von daher war es nicht verwunderlich, dass sich ein kampfbetontes und engagiertes Spiel beider Teams entwickeln würde. Die 200 Zuschauer brauchten daher ihr Kommen auch keinesfalls bereuen.

 

Chancen gab es auf beiden Seiten und rassige Zweikämpfe um jeden Zentimeter Rasen gab es haufenweise zu sehen. Nach knapp 25 Minuten verdunkelte sich allerdings der Himmel und ein Wolkenbruch samt Gewitter zwang den Schiedsrichter das Spiel zu unterbrechen. Nach zwanzig Minuten Zwangspause  versuchte man es nochmals, doch schnell war man zurück in der Kabine. Wieder mussten die Zuschauer ausharren bis es dann doch weiterging und man schnell jubeln durfte. Der schönste Angriff des Tages führte in der 37.Min. zum Sieg-treffer. Martin Damrot spielte einen langen Diagonalpass auf Petr Sturm und der flankte direkt in den Strafraum wo Eralp Caliskan am höchsten stieg. Sein wuchtiger Kopfball schlug unhalt-bar für den Keeper ein. Nach dem Wechsel kamen die Spieler zwar mit neuen Trikots auf den Rasen zurück, doch das Spiel blieb weiter hoch interessant und spannend. Zwischen der 70 und der 85 Minute machte Bayreuth richtig Dampf und die Kickers hatten in der eigenen Hälfte und im Strafraum jede Menge zu tun. Der Kampfgeist und der Einsatzwille waren vor-bildlich. In den Schlussminuten hatten die Kickers noch zweimal die Großchance das 2:0 zu machen, doch es blieb beim letztendlich nicht unverdienten 1:0 Erfolg in einem hochklassigen Bezirksligaspiel. Davon konnte sich auch der ehemalige Selber und Bayreuther Zweitliga-Eishockeyspieler Don Langlois ein Bild machen, dessen Sohn bei der SpVgg Bayreuth einen guten Eindruck hinterließ.

 

In der ersten Runde des BFV-Verbandspokal wurde nun der Spieltermin fest vereinbart. Die Kickers treffen dabei am 08.08.2018 um 18.30 Uhr im ACTIVA-Waldstadion auf den Bayern-ligisten SpVgg Bayern Hof.

 

In einem äußersten fairen Kreisklassenspiel besiegten die mit fünf letztjährigen A-Junioren spielenden Kickers die zweite Mannschaft des VFC Kirchenlamitz mit 3:1 Toren. Die Gäste die nur mit 11 Mann anreisten, hatten im gesamten Spiel nur drei Chancen. Zwei legte der Keeper der Kickers auf und eine dritte Möglichkeit nutze der VFC nach einer Ecke zum zwischenzeitlichen 2:1. Die Kickers hatten zahlreiche Torchancen, gingen auch durch Jan Kempe in Führung, verpassten dann aber den Sack früher zuzumachen. Im zweiten Durch-gang war es dann Mittelfeldspieler Eric Geelen, der mit seinen beiden Treffern den Endstand herstellte. SR Helgert aus Waldsassen hatte bei hochsommerlichen Temperaturen einen geruhsamen Nachmittag. Der Sieg der Kickers war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.