Drei Tage - Drei Spiele, ein heißes Wochenende

 

Freitag – Samstag – Sonntag. Drei Tage – drei Spiele unserer Herrenmannschaften am kommenden Wochenende. Dabei müssen die Spieler der „Zweiten“ am Freitag zuhause im ACTIVA-Waldstadion um 18.30 Uhr gegen die zweite Mannschaft aus Röslau antreten und am Sonntag um 15.00 Uhr beim ATG Tröstau.

Sehr schwere Spiele für unser Team. Einige Spieler befinden sich noch im Urlaub und ob

 

Serkan Avci wieder mit dabei sein kann, ist auch noch offen. Röslau kommt mit einer Kampfansage nach Selb. Mit 7:2 Toren haben sie im letzten Spiel Mitaufsteiger Brand nach Hause befördert. Ein Wiedersehen wird es bei diesem Spiel auch mit zahlreichen Selbern geben, die allesamt schon für unseren Verein bzw. seiner Vorgängervereine die Schuhe schnürten. Dabei u.a. Florian Spörl, Rene Schink und Can Bulat. Ob auch noch Milan Kom-pas mit auflaufen wird, wird man sehen. Ebenso schwer wird es dann gegen den derzeitigen Tabellennachbarn am Sonntag in Tröstau. Sie konnten im letzten Spiel mit 4:1 gegen Kir-chenlamitz überzeugen. Als Aufsteiger haben sich unsere Kickers derzeit trotz der vielen Ausfälle einen guten Mittelfeldplatz erarbeitet. Diesen gilt es nun auch zu verteidigen und das geht wissentlich nur über Punktgewinne. Also man darf gespannt sein ob dieses Vorhaben in diesen beiden schweren Aufgaben erfüllt werden kann.

 

Der Knaller aber findet am Samstag um 16.00 Uhr in der Bezirksliga statt. Angesagt ist das Spitzenspiel Dritter Saas Bayreuth gegen Ersten Kickers Selb. Eine ganze schwere Nuss für unser Team! Die Saaser, die seit Jahren schon an der Tür zur Landesliga anklopfen und auch in der letzten Saison buchstäblich im letzten Spiel gescheitert sind, werden alles daran setzen in diesem Jahr den Sprung zu schaffen. Ein deutliches Zeichen dafür, die Trainerentlassung nach nur wenigen Spielen, wegen Erfolgslosigkeit. Nun haben genau in dieser Woche die Saaser ihren Trainer Jörg Pötzinger vorgestellt, der schon mal bei dem Verein tätig war und auch höherklassige Erfahrung mitbringt. „Neue Besen kehren gut“ heißt es in einem Sprich-wort, nur wir Kickers werden die Punkte nicht kampflos hergeben und schon gar nicht „in die Hosen machen“. Wir wollen den Sonnenplatz in der Tabelle so lang wie möglich behalten, so die Einstellung unserer Kicker, die genau wissen, dass man 95 Minuten kämpfen und beißen muss und natürlich auch den Spielmacher Marcus Großer sowie den Torjäger Kevin Eckert nicht aus den Augen lassen darf. Holen wir in Saas ein Pünktchen dann wird dies sicher dem Gastgeber mehr schmerzen als uns Kickers und zudem werden wir ihnen auch noch die „Kirwasupp’n“ etwas versalzen.

 

Also Fans nochmals: Drei Tage – drei Spiele! Was wollt Ihr mehr? Es ist schon etwas vermessen Euch Fans bei allen Spielen begrüßen zu dürfen aber einen kleinen Anreiz dazu wollen wir doch geben. Wer alle drei Spiele besucht und dies mit klar erkennbaren Eintrittskarten nachweisen kann, bekommt zum Heimspiel gegen Kulmbach am 08.09. freien Eintritt. Na, das ist doch was. Also Fans – Auf geht’s zu den Spielen der Kickers!

Nach dem 5:0 Sieg im Kreispokal beim TV Selb-Plößberg müssen die Kickers am 12.09. zum Viertelfinale wieder mal nach Kirchenlamitz reisen.