Kickers siegen am "Ladies-Day"

Ein fast perfektes Wochenende für die Kickers. Die C-Junioren starteten mit einem 5:1 Erfolg in Tirschenreuth und die beiden Herrenmannschaften ließen am Wochenende im ACTIVA-Waldstadion nichts anbrennen. Lediglich die Damen SG musste sich zum Auftakt in der Bezirksliga in Plankenfels durch ein Elfmetertor mit 1:0 geschlagen geben.

 

Die Hiobsbotschaft im Selber Bezirksligalager gab es schon vor dem Spiel gegen die mit nur 12 Mann angereisten Kulmbacher. Nach Fernando Redondo (Schultereckgelenk) und Eric Geelen (Kreuzband) hat sich nun auch noch Lukas Rimböck mit Ver-dacht auf Bruch des Sprunggelenkes für sehr lange Zeit vom Spielbetrieb abgemeldet. Somit wird der Kader der Kickers in beiden Mannschaften leider immer kleiner. Für TW Lukas Sou-rek (Privat) stand diesmal wieder Armin Maisel zwischen den Pfosten. Er hatte seinen großen Auftritt in der zweiten Hälfte, als er mit einer reflexstarken Abwehr einen Kopfball von Auner zum möglichen 1:2 entschärfte. Das Spiel begann für die Kickers nach Maß. Bereits in der ersten Spielminute stand Eralp Caliskan goldrichtig und überwand den Gästekeeper mit einem Kopfball. Das Spiel machten weiter die Kickers. Mit einem Frei-stoß traf Cem Parlakkilic nur die Latte. Nach einer weiten Flan-ke bekam Fabian Bösel das Spielgerät an die Hand und schon stand es per Elfmeter 1:1. Erst im zweiten Abschnitt machten die Kickers wieder mehr Druck. Cem Parlakkilic konnte nur durch Foul im 16er gebremst werden und Petr Pleva nutzte die 11er Chance zum 2:1. Als der agile Jonas Zeidler mit seinem Schuss nur den Pfosten traf, stand wiederum Eralp Caliskan einschussbereit da. Auf Grund der besseren Chancen geht der Sieg der Kickers völlig in Ordnung, den anschließend die weiblichen Zuschauer am „Kickers-Ladies-Day“ noch mit Sekt begossen. Bereits am kommenden Mittwoch müssen die Kickers wieder ran. Dann um 17.45 Uhr im Kreispokal-Viertelfinale in Kirchenlamitz.

Die rund 70 Zuschauer waren im ACTIVA-Waldstadion gespannt wie sich die beiden Mannschaften Kickers Selb und FC Schön-wald im Kreisklassenderby schlagen. Die Selber hatten die Last von drei Niederlagen in Folge am Buckel und die Gäste drei Siege in Folge erreicht. Trainer Dominik Scharnagel wollte den Hebel unbedingt umschalten und dies sollte gegen eine ersatzgeschwächte und gerade mal mit 11 Mann angetretene Gästemannschaft auch gelingen. Vom Anpfiff weg war nur die Kickers tonangebend. Chancen u.a. zwei Alutreffer, waren haufenweise vorhanden und hätte der Gästekeeper Boris Jäger nicht so stark ge-halten, wäre es schon beim Spielabbruch in der 74.min zweistellig gewesen. Nach zwei Treffern durch Aymane Badrezzamane führte die Selber 2:0 und als der Schönwalder Bangin Amin ein Geschenk von TW Moritz Krause annahm keimte kurz Hoffnung in deren Lager auf. Spätestens nach dem 3:1 durch Tolga Karatas war aber alles wieder im Lot bei den Kickers. In der Halbzeit „verabschiedete“ sich schon der erste Schönwalder Spieler so daß es mit 10 Mann weiterging. Die weiteren Treffer für die Kickers, die nun absolut leichtes Spiel hatten, erzielten Jan Kempe, Lukas Wolf, 2x Tolga Karatas und zum 8:1 nochmals Aymane Badrezzamane. Danach meldeten sich zwei weitere Schönwalder Spieler verletzt beim Schiedsrichter ab, so dass dieser auf Wunsch der Gäste das Spiel abbrach.