Junioren sorgen für Furore. Zweite schlägt sich tapfer und Erste holt Kantersieg!

Überaus erfolgreich starteten die Junioren der Kickers in die neue Saison. Die B-Junioren mit einem 2:2 gegen die SG Markredwitz, die C-Junioren mit einem 11:1 gegen die JFG Stiftland II, die D-Junioren mit einem 2:0 gegen FC Schönwald und die E-Junioren mit einem 4:3 gegen TuS Förbau.

 

 

 

Unüberhörbaren Jubel gab es am Schloßhügel in Höchstädt beim ersten Bezirksligaerfolg der Damen SG ATV Höchstädt/Kickers Selb. Mit 4:0 gewannen sie das Kirchweihspiel gegen die Damen des TSV Arzberg/Röthenbach.

 

Klar, der TuS Erkersreuth als Tabellenführer und Kreisklassenprimus war Topfavorit im Spiel gegen Kickers Selb II, den, genauso wie dem Gastgeber, einige Verletzungssorgen plagten.

Die Kickers waren natürlich zunächst mal auf eine starke Defensive eingestellt und wollten so lange wie möglich die Null halten und mit schnellen Gegenzügen für Furore sorgen. Dies gelang auch sehr gut in der ersten Halbzeit, in der sie dem TuS nur sehr wenig Chancen zuließen. Die hohe Laufbereitschaft wurde kurz vor der Pause in Person von Alex Terehof belohnt, der zum 0:1 Pausenstand einnetzte. Ein fragwürdiger Freistoß zu Beginn der zweiten Hälfte brachte den Gastgeber wieder ins Spiel. Dennis Nendza nutze die Gelegenheit zum 1:1. Jiri Milka nutze gleich nach dem Anstoß eine Unachtsamkeit in der Selber Hintermanns-chaft zum 2:1 und mit dem 3:1 für den TuS war die Messe gelesen. Die Kickers aber ent-täuschten keineswegs gegen einen übermächtigen Gegner und können mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein.

 

Mit etwas gemischten Gefühlen fuhr die erste Mannschaft der Kickers zum Landesligaab-steiger FSV Bayreuth. Man wusste zwar das der Gegner derzeit auf dem Relegationsplatz steht, doch so recht wusste man mit deren bisherigen Ergebnissen nicht so recht umzugehen. Trainer Jacob Schleicher schwörte sein Team auf die zuletzt in der Liga gezeigten Leistungen ein und hob aber auch den Finger bzgl. dem Pokalspiel in Kirchenlamitz. Seine Spieler wus-sten diese Worte genau umzusetzen und starten furios bei den Wagnerstädtern. Bereits nach 12 Spielminuten stand es sage und schreibe 3:0 für Selb durch Tore von Kaan Gezer und zweimal Eralp Celiskan. Die Kickers nutzten die Lücken die der Gegner geboten hat kon-sequent mit guten Pässen in die Spitze aus. So hatte man den FSV völlig im Griff, der zudem kaum aus der eigenen Hälfte herauskam. Die logische Folge waren weitere Treffer durch Kaan Gezer und Petr Pleva zur beruhigenden 5:0 Halbzeitführung. Nach dem Wechsel durfte sich der zuletzt starke Fabian Bösel ausruhen und so kam Eigengewächs Peter Siegl zu seinem Bezirksligadebüt. In der 52.min. und in der 56.min. sorgten Franz Kura und Ünal Durkan für die 7:0 Entscheidung. Danach war es nur noch ein Trainingsspiel für die Kickers. In dem stets fairen Bezirksligaspiel hatte Selb durchaus noch Chancen für eine zweistelligen Erfolg.

 

Fußballschmankerln gibt es bei den Kickers auch während der Woche in Hülle und Fülle. U.a. wird das Champions-Leaguespiel Benfica Lissabon im Vereinsheim Live gezeigt und am Donnerstag gibt es den Halbfinal-Pokalknaller im Kreispokal zwischen Kickers Selb und der SG Regnitzlosau. Anstoß ist bereits um 17.30 Uhr im ACTIVA-Waldstadion. Zudem stehen einige sehenswerte Juniorenspiele an.