C-Junioren mit Kantersieg - "Erste" verliert Spitzenspiel deutlich

Da war die Freude groß bei unserem C-Juniorenkeeper Jasim als sich unser Mannschaftskeeper Lukas Sourek die Zeit nahm vor seinem Training noch den Junior-enkeeper auf das Spiel gegen Marktredwitz vorzubereiten und ihm einige gute Tipps mit ins Spiel gab. Vor-bildliches Verhalten unter Fußballern bei den Kickers!!!

Das diese Tipps auch was geholfen haben, zeigt das Ergebnis. 13:0 hieß es am Ende für unsere Kickers und Jasim hat einen ruhigen Abend. Was auf seinen Kasten kam war immer in guten Händen. Mehr Fotos von diesem Spiel siehe unten.

 

Mit der höchsten Saisonniederlage beenden die Kickers die Vorrunde in der Bezirksliga, behalten aber den Platz an der Sonne. Gleich fünfmal musste TW Lukas Sourek im Spitzen-spiel bei der SV Poppenreuth das Leder aus dem eigenen Netz holen. Das 1:1 des

Tabellenzweiten im letzten Spiel in Tirschenreuth war Gift für die Kickers. In den Köpfen war wohl schon ein weiterer Sieg eingeplant. Doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. In der 17.min. und in der 37. Min. nutzten die äußerst zweikampfstarken Steinwälder zwei schwere individuelle Fehler der Kickersabwehr zur beruhigenden Halbzeitführung aus. Die Kickers hatten im ersten Durchgang auch ihre Chancen, doch entweder wurde zu zentral abgeschlossen und das Leder strich knapp am Pfosten vorbei. Nach dem Wechsel ließen die Poppenreuther die Kickers kommen. Meist mit hohen Bällen aus dem Mittelfeld heraus ver-suchten es die Selber, doch die Abwehr des Gastgebers stand sehr sicher. Petr Pleva, Cem Parlakkilic und auch Petr Rehak hatten durchaus noch gute Möglichkeiten, ließen die an diesem Tag aber ungenutzt. Poppenreuth dagegen konterte nun im eigenen Stadion und dies mit Erfolg. Nach dem 3:0, welches über zwei Stationen zum Ziel fand brachen bei den Kickers alle Dämme. Weitere individuelle Fehler verhalfen den Poppenreuthern zu einem ungefähr-deten Sieg. Trainer Jacob Schleicher holte seine Mannen sofort nach dem Spiel zusammen. Man darf gespannt sein wie sich diese Niederlage auf das kommende Derby am Samstag in Thiersheim auswirken wird.

 

Nach einer langen Durststrecke gab es für die „Zweite“ der Kickers endlich wieder einmal zu-mindest einen Teilerfolg zu bejubeln. Mit etwas Glück wäre sogar am Ende mehr drin ge-

wesen. Die Führung nach einem abgefälschten Schuss von Lukas Wolf in der 13.Spielminute konterte Thiersheim bereits fünf Minuten später zum Ausgleich. Den Kickers merkte man diesmal den Willen an gegen ehemalige Selber Spieler unbedingt etwas zu holen. Schon gar nicht wollten sie bei der angekündigten Revanche aus dem Hinspiel mitmachen. Auch nach dem 1:1 blieben die Selber dran und die Folge war auch das 2:1 abermals durch Lukas Wolf mit einem abgefälschten Schuss. Nach Wechsel war zwar Thiersheim optisch überlegen, die Chancen zur höheren Führung aber lagen bei den Kickers. In den letzten Spielminuten aber nahm der Druck des Gastgebers zu und in der 88.Minute kam es dann auch zum verdienten Ausgleich mit dem die Kickers leben können und der Punktgewinn kann vielleicht noch sehr wertvoll sein kann.

 

Einen kleinen Rückschlag müssen die Damen der SG ATV Höchstädt/Kickers Selb ver-kraften. Nach zuletzt vier Siegen in Folge gab es beim Bezirksoberligaabsteiger SpVgg Oberkotzau eine denkbar knappe 1:2 Niederlage. Nach dem 0:2 Rückstand brachte Eliska Trampuschova per Elfmeter ihr Team wieder zurück ins Spiel. Aber selbst gegen zehn Ober-kotzauerinnen gelang nicht mehr der Ausgleich. In der Tabelle stehen nun drei Teams mit jeweils 12 Punkten auf den vorderen Plätzen. Für Spannung ist also gesorgt.

 

Bittere Pillen mussten leider auch unsere weiteren Juniorenteams schlucken. Die B-Junioren unterlagen Thiersheim mit 1:3,  die D-Junioren mit 1:2 in Gefrees und die E-Junioren beim 1:8 in Kirchenlamitz.