Null Punkte Wochenende für die Kickers Herren

So trist wie dieses erste Novemberwochen-ende war, so trist war auch der Auftritt der beiden Herrenmannschaften der Kickers die diesmal komplett leer ausgingen. Zwanzig Minuten tollen und frischen Fußball zeigten die Selber, die kurzfristig auf Ünal Durkan (krank) und auf Mittelfeldmotor Martin Dam-rot (Zerrung) verzichten mussten, auf dem Kunstrasen in Neudrossenfeld gegen die jungen zweite Mannschaft der SpVgg Bayreuth. Konzentriert und mit Zug auf das Bayreuther

 

Gehäuse begannen die Selber und erzielte folgerichtig nach glänzender Vorarbeit von Petr Rehak und Kann Geezer das 1:0 durch Petr Pleva. Die Antwort darauf waren wütende An-griffe des Gastgebers. Zunächst klärte noch TW Lukas Sourek reflexstark doch gegen den Ausgleich war er machtlos. Zwar hatte der Linienrichter die Fahne bzgl. Abseits oben, doch der Ball kam von einem Selber Spieler. Eine regelgerechte Entscheidung, wenn auch mit fadem Beigeschmack. Als dann der bereits gelb verwarnte Tuna Güven als letzter Mann un-gestüm seinen Gegenspieler zu Fall brachte, dafür mit rot den Platz verlassen musste, kam Bayreuth per Elfer zur Führung. Eine starke Phase hatten die Selber zu Beginn der zweiten Hälfte. Kaum einer merkte in dieser Phase das Selb einen Mann weniger hatte. Petr Pleva und Cem Parlakkilc hatten zweimal die Großchance zum Ausgleich scheiterten aber knapp. Selb machte Druck und Bayreuth erzielte per Konter das entscheidende 3:1. Somit war die Messe gelesen. Noch zweimal konterten die Wagnerstädter, deren Sieg am Ende zwar ver-dient war aber dennoch etwas zu hoch ausfiel. Trotz der Niederlage bleibt der Abstand des Tabellenführers bei vier Punkten, da auch die „Jäger“ Punkte ließen. Die Verfolger aber rücken den Kickers nun gewaltig auf den Pelz.

 

 

 

Wenig erwärmendes zeigte die zweite Mannschaft der Kickers im Kellerduell der Kreisklasse ihren nur wenigen treuen Fans. Nur in der Anfangsphase sah man den Siegeswillen als die Selber ein leichtes Übergewicht hatten. Dabei entstand auch die 1:0 Führung durch Tom Zitterbart nach einem gelungen Zusammenspiel. Dann aber besann sich der Tabellenvor-letzte vom ASV Wunsiedel und brachte die Selber Defensive ein ums andere Mal in Bedräng-nis. Nur TW Jan Becker und dem Torgestänge war es zu verdanken das die Führung zu-nächst noch hielt. In der 45.Minute dann doch der verdiente Ausgleich durch einen präzisen Freistoß in den Winkel. Die Kickers hatten bei einem ihrer nun weniger werdenden Chancen auch nochmals Pech mit einem Alutreffer. In der zweiten Hälfte häuften sich auf Grund von konditionellen Problemen zusehends die Fehler beim Spiel eins gegen eins und im Spielauf-bau wurden teilweise fahrlässig die Bälle verloren. Wunsiedel hatte jetzt die Oberhand und den notwendigen Willen den Platz als Sieger zu verlassen. Dies gelang auch durch einen Kopfball unter die Latte. In der Schlussminute hatte Matthias Peschek nochmals Pech mit einem Lattenknaller. Der 2:1 Sieg, mit dem sich der ASV für die Hinspielniederlage revan-chierte, geht absolut in Ordnung.

 

 

Mit einem 7:0 Kantersieg bei der SpVgg Selb 13 bleiben die C-Junioren der Kickers weiterhin souverän Tabellenführer. Dagegen gab es für die E-Junioren der Kickers beim 2:12 gegen die SG ATV Höchstädt nichts zu holen. Ein hochklassiges Spiel bekamen die zahlreichen Zu-schauer bei der D-Jugend (Foto) gegen FC Eintracht Münchberg zu sehen. Endstand: 6:1 für die Kickers und Tabellenplatz drei!

 

Fotos vom D-Juniorenspiel und der zweiten Herrenmannschaft siehe Fotostrecke