270 Minuten ohne Gegentor!

Ja, und die Kickers können es auch Auswärts! Garant für den 3:0 Auswärtssieg beim TSV Kirchen-laibach waren eine absolute stabile Abwehr, die nur zu Beginn einige Abstimmungs-probleme hatte und nun bereits seit 270 Spielminuten ohne Gegentor ist, sowie der drei-fache Torschütze Petr Pleva. Die Kickers mussten in diesem Spiel auf die große Abwehrstütze Re-dondo verzichten. Dafür spielte Martin Damrot in der Innenverteidigung, was in der ersten

 

Hälfte doch nicht ganz so gut lief. Einmal kam es sogar zum kurzen Herzstillstand, den aber der spekulierende TSV Stürmer nicht ausnutzen konnte. Ansonsten gab es im ersten Durch-gang viel Mittelfeldspiel in dem mit zunehmender Spielzeit aber die Selber das Heft in die Hand nahmen. Einen ersten Vorstoß konnte der Kirchenlaibacher Keeper gerade noch an die Latte lenken. Gegen den wuchtigen Flugkopfball von Petr Pleva in der 34.min. war er aber chancenlos. Auch nach dem Wechsel war der Gastgeber nicht in der Lage das Spiel zu drehen. Sehr aufmerksam nun die Hintermannschaft der Kickers, die zusätzlich auch bestens vom Mittelfeld unterstützt wurde. In der 57. Spielminute dann erneut Jubel bei den Kickers. Petr Pleva schlug zum zweiten Male zu und sorgte schon für die Vorentscheidung. Der zweite Kickersstürmer Eralp Caliskan kämpfte mit allen Bandagen im Sturmzentrum, wurde aber zumeist von zwei oder gar drei Mann in die Zange genommen. Durch seinen Einsatz kam Petr Pleva zu seinem dritten Treffer als Caliskan seinen Abwehrspieler zum Fehlpass zwang. Chancenlos auch hier der Keeper des TSV. Die Kickers bleiben somit an der Tabellenspitze, profitierten zudem noch von Patzern der Verfolger und scheinen bestens gerüstet für das Topspiel, welches vom Getränkefachhandel Hackl aus Selb präsentiert wird, am kommenden Samstag im ACTIVA-Waldstadion um 15.00 Uhr gegen Saas Bayreuth. Gemeinsam wurde der Sieg im Bayreuther Land nach dem Spiel bei einem Spaghettiessen gebührend gefeiert.