Kickers können wieder lächeln

Na also - geht doch! Nach vier sieglosen Spielen in Folge und einer indiskutablen Leitung in Mitterteich die harte Worte folgen ließ, scheinen sich die ersten stürmischen Herbstwolken bei den Kickers verzogen zu haben. Sechs Punkte holten die beiden Herrenmannschaften an diesem Wochenende und besänftigten damit wieder etwas die sichtlich angefressene sportliche Leitung. In der Landesliga gab es beim SV Schwaig im Nürnberger Land des Derby der beiden Aufsteiger, wobei der Gastgeber als Tabellenvierter zwei Punkte Vorsprung vor den Kickers auf dem Konto hatte. Somit eine eigentlich sehr interessante Verfolgerpartie bei den die Kickers natürlich auf Wiedergutmachung aus waren. Es lief auch ganz gut für die Selber, die vom Anpfiff weg Vollgas gaben. Bereits nach 70 Sekunden scheiterte Daniel Sedlacek auf Keeper der Schwaiger. Danach verflachte zwar das Spiel etwas, doch die Kickers hatten alles bestens unter Kontrolle. Bis zur 23.Minute als aus dem Nichts der Gastgeber vor TW Lukas Sourek auftauchte, der zwar zunächst parierte aber im Nachschuss mit gestrecktem Fuß seinen Gegner traf. Der Schwaiger Christoph Weber lie0ß sich die Chance nicht nehmen und verwan-delten den vertretbaren Elfer zur Führung. Dies aber stachelte die Kickers noch mehr an und noch kurz vor dem Pausenpfiff dann der lang fällige Ausgleich. Nach Vorarbeit des besten Selber Fabian Bösel, der von Trainer Martin Damrot ein extra Lob einheimste, spielte zu Andreas Knoll der rechts freistehend nur einschieben musste. Das Spiel der Kickers wurde im zweiten Durchgang noch druckvoller. Einziges Manko war die Chancenauswertung. Dann in der 59.min. endlich Jubel beim mitgereistem Fanpersonal der Selber. Andreas Knoll setzte Torjäger Danny Wild gut ein und dieser verwandelte sehenswert mit einem Volleykracher. Von den Gastgebern, die man eigentlich stärker erwartete, kam sehr wenig. Als Johannes Hamann in der 76.min. gar das 3:1 für die Kickers auf seinem Konto verbuchen konnte schien das Spiel gelaufen, doch weit gefehlt. Die Konzentration bei den Selbern ließ nach und Schwaig kam in

 

der 84.min. nochmals zum Anschlusstreffer. Die spielerischen Mittel der Mittelfranken aber waren zu wenig und so konnten die Selber nach langer Durststrecke wieder mal richtig jubeln. Jetzt gilt es am kommenden Samstag um 14.00 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellenfünften aus Buch noch-mals Zählbares einzufahren, dann ist man wieder richtig in der Erfolgsspur.

 

Nach der unfreiwilligen Pause am vergangenen Wochenende musste die „Zweite“ der Kickers zuhause antreten gegen die „Zweite“ vom VFC Kirchen-lamitz. Beflügelt natürlich vom Ergebnis der „Ersten“ wollte die Reserve nicht hinten anstehen und erspielten sich in den Anfangsminuten eine optische Überlegenheit, die auch „Oldie“ Alexander Terehof zum 1:0 in der 16.min. nutzte. Ein Pfostenknaller verhinderte das 2:0, welches dann aber Pierre Küttner in der 62.min. per Foulelfmeter erzielte. Nur einige Minuten später fanden die Gäste zurück ins Spiel. Aus Abseitsverdächtiger Position gelang der Anschlusstreffer und fünfzehn Minuten vor dem Ende sogar der Ausgleich. Die Heimelf aber gab sich damit nicht zufrieden und wurde mit einem sehenswerten Freistoßtor von Julian Müller belohnt. In der Nachspielzeit rette TW Andre Wagner zweimal in höchster Not den verdienten Sieg.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen