Auftaktpatzer bei den Kickers Herren

Alles war im Thomas-Lang-Waldstadion zum Auftakt in das Fußballjahr 2020 bei den Kickers bestens angerichtet. Die Sportanlage wurde von Sven Stocker und seinem Team bestens präpariert, der Bratwurstduft zog wohlriechend durch die Siedlung Süd und das Wetter spielte auch mit. Doch 150 Selber Fans verließen nach der 1:3 Heimniederlage gegen den Bayernligaabsteiger Jahn Forchheim mit hängenden Köpfen das Gelände, während 50 mitgereiste Zuschauer aus Forchheim jubelnd die Heimreise antreten durften.  Beide Mannschaften waren heiß auf den Pflichtspielstart was man schon beim Aufwärmen beobachten konnte. So begann auch das Spiel. Die Kickers begannen die ersten Minuten stark in der Offensive. Dies vor allem über den linken Flügel mit Petr Rehak. Die Jahnabwehr aber stand gut und ließ zunächst genauso wenig zu wie auf der anderen Seite die Kickersabwehr als die Gästeoffensive immer stärker wurde. Auf dem guten aber schweren Geläuf gab es unzählig viele Zweikämpfe, die immer am Rand der Legalität verliefen. SR Matthias Zahn aber hatte das Spiel sehr gut im Griff. Die erste Schusschance hatte die Gäste nach einem Freistoß von Timo Noppenberger, der genauso knapp am Pfosten vorbeiging wie auf der Gegenseite ein Schuss in der 30.min. von Fabian Bösel. Dann nahm das Spiel doch mehr an Fahrt auf. Urplötzlich stand es 0:1 als Fernando

 

Redondo das Leder zu TW Armin Maisel zurücklegte und dieser mit seinem „schlechteren Fuß“ nicht gut klären konnte war der Nutznießer der Forchheimer Fabian Hofmann, dessen Hereingabe Patrick Hoffmann problemlos zur Führung einschieben konnte. Wenig geschockt zeigten sich Platzherren. Nur zwei Minuten später landete eine Flanke von Petr Rehak bei Andy Knoll, der am langen Pfosten stand, mit einer Körpertäuschung seinen Gegenspieler abschüttelte und zum 1:1 traf. Als die Kickers schon den Pausentee rochen waren gleich vier Abwehrspieler nicht in der Lage einen weiten Einwurf zu verteidigen. Dieser landete am Kopf von Patrick Hoffmann der über den Innenpfosten zum 1:2  sein Ziel fand. Nach dem Wechsel versuchten die Kickers gleich wieder zu antworten. Johannes Hamann fand seinen Meister im Forchheimer Keeper Axel Hofmann und auch Daniel Sedlacek, der für Marco Siniawa eingewechselt wurde, schaffte den Ausgleich nicht. Als sich Forchheim wieder befreien konnte fiel in der 70.min. die Entscheidung. Ein Missverständnis zwischen Fernando Redondo und Armin Maisel nutzte Christopfer Lee zum 1:3. Die Kickers warfen alles nach vorne. Vor allem Fabian Bösel versuchte es immer wieder in den Strafraum einzudringen und wurde dabei zweimal von den Beinen geholt. Die Freistöße aber brachten nichts Zählbares ein. Der Sieg für die Gäste ist O.K. da sie einfach in Punkto Laufbereitschaft, Einsatzwille und Zwei-kampfstärke ein paar Prozentpunkte mehr hatten als die Platzherren. Gute Noten verdienten sich bei den Kickers der junge Neuzugang Jakub Moltas sowie Fabian Bösel und Kevin Winter. Danny Wild und Daniel Sedlacek sind nach langer Verletzungspause noch nicht die alten und Neuzugang Martin Klein enttäuschte doch etwas.

 

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen