Jaaaa! Sechs Punkte für die Kickers Herren und dabei kein Gegentor!

Glanzvolles Wochenende für die Fußballer der Kickers! Mit dem 0:1 Erfolg in Herzogenaurach über-sprangen die Selber in der Landesliga Nord-Ost die ominösen 40 Punkte in der Tabelle und auch der zweite Anzug der Selber blieb beim 0:4 Derbysieg in Hohenberg ohne Gegentreffer und somit weiter in der Erfolgsspur.

 

Der Stein dem nicht nur Trainer Martin Damrot vom Herzen fiel als der Schiedsrichter nach langer Nachspielzeit in Herzogenaurach endlich abpfiff war selbst bei den zuhause gebliebenen Fans der Kickers unüberhörbar. Dem Gastgeber waren die Niederlagen der Kickers aus den letzten Spielen nicht verborgen geblieben und so begann dieser energisch das Spiel. Ein „Hallo-Wach-Schuss“ klatschte in der fünften Minute an den Pfosten der Selber. Danach aber sah man bei den Kickers eine ganz andere Körpersprache als zuletzt. Durch mehrere Umstellungen in der Mannschaft und viel Aggressivität kauften die Kickers dem Gegner die Schneid ab auch wenn dies zu zahlreichen gelben Karten führte. Einen tragischen Moment gab es nach einer Viertelstunde. Kevin Winter foulte seinen Gegenspieler der sich beim Abstützen die Hand brach und abtransportiert werden musste. Nach der langen Unterbrechung hatte Selb zwei gute Angriffe. Der erste war noch zu ungenau aber beim zweiten kam das Leder über Erdac Tonka und Fabian Bösel zu Kevin Winter der flach ins Eck traf. Die Pumaelf machte daraufhin viel Druck aber mehr als ein paar Eckbälle sprang gegen die sicher stehende Abwehr der Kickers nicht heraus. Im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich aber auch auf der anderen Seite gab es durchaus Chancen zum 0:2. Die beste hatte noch Eralp Caliskan der

 

in der Nachspielzeit den Deckel drauf machen muss. Unterm Strich ein dreckiges 0:1, das für die Moral und die Stimmung im Team der Kickers enorm wichtig ist. Die Einstellung hat gepasst und vor allem die verwarnten Spieler zeigten im Spielverlauf sehr hohe Disziplin. Nun kann man bei den Kickers wesentlich gelassener in die nächste Aufgabe am kommenden Samstag um 14.00 Uhr gegen Quelle Fürth gehen.

 

Ihre Vormachtstellung spielte die zweite Mannschaft der Kickers auch beim Auswärtsspiel gegen den FC Hohenberg/Schirnding aus und ließ beim 0:4 Sieg nichts anbrennen. Mann des Tages war dabei Lukas Pelz mit drei Treffern. Bereits in der dritten Spielminute war Kerim Araci zur Stelle und netzte zur frühen Führung ein. Der Gastgeber kam nur gelegentlich vor das Tor der Selber welches aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr war. Der Sieg der Selber gegen die blutjunge Hohenberger Elf hätte auch noch höher ausfallen können. Zweimal rettete Alu und einen regulären Kopfballtreffer von Küttner sah der ansonsten gute Schiedsrichter Illmann aus Kondrau vor der Linie. Trainer Sven Stocker freut sich nun auf das Derby am nächsten Sonntag gegen den FC Schönwald.

 

Die A-Junioren der SG Selb gewannen ihr Heimspiel gegen Döbraberg mit 7:0.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen