Auftakt nach Maß in den ersten Testspielen

Mit zwei Heimsiegen und sehr viel Personal sind die Kickers am vergangenen Wochenende in die Testspielphase eingestiegen. Trainer Martin Damrot konnte in Sachen Kampf- und Laufbereitschaft schon viele gute Ansätze erkennen, verständlicherweise ist aber in dieser frühen Phase der Saison-vorbereitung noch nicht alles richtig rund gelaufen.

In der Samstagspartie gegen den sächsischen Landesklassisten SV Merkur 06 Oelsnitz haben die Selber ihren Kontrahenten gleich mit schnellem Umschaltspiel überrascht. Neuzugang Marco Kießling feierte einen Einstand nach Maß und traf bereits nach nicht einmal zwei Minuten. Kurz darauf hätte es schon 2:0 heißen müssen. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Gäste, die Partie offen zu gestalten. Bis zur Pause hatten sie auch zwei gute Gelegenheiten, das Chancenplus lag jedoch eindeutig auf der Seite der Kickers. Bei der Verwertung gab es allerdings noch jede Menge Luft nach oben. Nicht nur, weil Kießling frühzeitig angeschlagen vom Feld musste und sein so positiv begonnenes Debüt dadurch einen ganz faden Beigeschmack bekam. 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf etwas effektiver und ließ sich durch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer nicht aus dem Konzept bringen. Die mit nur zwei Auswechselspielern angereisten Oelsnitzer mussten schließlich der Hitze Tribut zollen und weitere Gegentore einstecken.

 

Rotation und Experimente waren am Sonntag gegen den Bezirksliga-Aufsteiger FC Creußen angesagt. Das Gästeteam machte von Beginn an ge-schickt die Räume eng und ließ so keinen geordneten Spielaufbau der Kickers, die sich zudem mit vielen Ballverlusten das Leben selbst schwer machten, zu. In einer an Höhepunkten armen ersten Hälfte waren die Creußener einer Führung sogar näher. Im zweiten Durchgang wurde das Angriffsspiel der Selber schwungvoller. Durch Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte, die zu zwei Toren führten, legten sie den Grundstein zum Sieg. Der geriet jedoch plötzlich auf ähnliche Weise mit dem Anschlusstreffer des FC wieder in Gefahr. Zumindest bis Ertac Tonka mit einem sehens-werten Kopfball den Deckel draufmachte.

 

Kickers Selb – SV Merkur 06 Oelsnitz 5:1 (1:0)

Kickers Selb: J. Lang – Rehak, Peschek (ab 55. Min. Geyer), Rupprecht, Araci (ab 46. Min. Kuhl), Hamann, Sedlacek (ab 55. Min. Christl), Winter, Tonka (ab 64. Min. Alyakoub), Özkan, Kießling (ab 21. Min. Caliskan)

Schiedsrichter: Gündüz (VfB Kulmbach)

Tore: 2. Min. Kießling 1:0, 52. Min. Tonka 2:0, 55. Min. Spitzner 2:1, 59. Min. Tonka 3:1 (Foulelfmeter), 69. Min. Christl 4:1, 79. Min. Özkan 5:1

 

Kickers Selb – FC Creußen 3:1 (0:0)

Kickers Selb: J. Lang (ab 60. Min. Schirmer) – Araci (ab 46. Min. Siniawa), Peschek (ab 72. Min. S. Siegl), A. Seidel, Rupprecht (ab 23. Min. Geyer), Bösel, Sedlacek (ab 67. Min. Alyakoub), Christl (ab 81. Min. Damrot), Caliskan (ab 72. Min. Wolf), Özkan (ab 67. Min. Zitterbart), Tonka (ab 84. Min. Wilsdorf)

Schiedsrichter: Dadder (TSV Kirchenlaibach)

 

Tore: 67. Min. Siniawa 1:0, 72. Min. Bösel 2:0, 76. Min. F. Hagen 2:1, 84. Min. Tonka 3:1

 

Fotos vom Spiel der ersten Mannschaft gegen Oelsnitz siehe unten.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb