Startschuss zu einer hoffentlich störungsfreien Saison!

Auf diesen Tag haben die Fußballer der Kickers lange gewartet und die Freude endlich wieder, um Tore und Punkte spielen zu dürfen ist riesengroß. Natürlich ist die Freude bei den Fans ebenfalls sehr groß, auch wenn die drei Mannschaften der Kickers am kommenden Sonntag zunächst auswärts antreten müssen. Auch ist die Hoffnung groß die bis November dauernde Vorrunde störungsfrei und mit Fans durchführen zu können.

Für die Kickers lief die Vorbereitung nicht ganz so wie man es sich gewünscht hätte. Trainer Martin Damrot hatte im Bereich der ersten Mannschaft sehr viel Verletzungspech zu beklagen. Auch waren einige Spieler urlaubsbedingt nicht greifbar. „Ich will die Ergebnisse gar nicht überwerten. Wir brauchen jetzt noch zwei bis drei Wochen, um richtig in Fahrt zu kommen“, so der Trainer, der natürlich hofft, dass seine Schützlinge bald wieder alle an Bord sein können. Aus dem Urlaub zurück sind Ertac Tonka, Fabian Bösel und Eralp Caliskan, dagegen stehen dicke Fragezeichen hinter dem Einsatz von Jiri Vondrasek, Alexander Seidel und Marco Kießling. Die Spielgenehmigung von Edu Root sollte noch rechtzeitig eintreffen. „Wir wollen nach der Vorrunde unter den ersten Vier abschließen und uns für die Play-Offs im Frühjahr 2022 qualifizieren“, so dass Ziel der Verantwortlichen bei den Kickers. Den Grundstock dafür will man am Sonntag um 15.00 Uhr beim ASV Vach im Nürnberger Land legen. Das Ziel ist zumindest ein Punkt. Die Heimmannschaft hat nach der abgebrochenen Saison viele Stammspieler verloren, doch Trainer Alex Rambau ist es gelungen ein neues Team zu formieren. Aufhorchen ließ Vach beim 3:2 Sieg gegen den Regionalligisten SC Eltersdorf. Das Ziel ist zumindest einen Punkt mit nach Hause zu bringen.

 

Zum Titelfavoriten stempelten die Trainer der Kreisklassenteams die Kickers II ab. Natürlich wollen die Kickers vorne mitspielen, aber da gibt es auch noch die Mannschaften aus Selb-Plößberg, Marktleuthen, Furthammer und Tröstau, die allesamt ein Wörtchen mitreden wollen. Schon im ersten Spiel beim TSV Brand, der gerade, wenn es gegen Selb geht, immer bis in die Haarspitzen motiviert ist, wird es sich zeigen, ob man dieser zugesteckten Favoritenrolle gerecht werden kann. Die Vorbereitung für die „Zweite“ lief um einiges besser als bei der „Ersten“. Kein Spiel wurde verloren und beim 3:0 Auswärtssieg bei Selbitz II konnte man genügend Selbstvertrauen tanken. Das Ziel am Sonntag um 15.00 Uhr sind somit drei Pluspunkte.

 

 

Die neuformierte dritte Mannschaft der Kickers tritt ebenfalls am Sonntag bereits um 12.00 Uhr beim Jubiläumsverein SpVgg Weißenstadt II an. Die Trainingsbeteiligung beim letzten Training war überragend, so dass man mit einem 16er Kader anreisen wird. Gemäß der Trainingseindrücke sollte man vom Fuße des Waldsteins nicht mit leeren Händen zurückfahren.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb