Ein Punkt in Münchberg wäre wie ein Sieg!

Wer hätte das gedacht, dass man als Fan der Kickers beim Landesligaderby beim Aufsteiger FC Eintracht am Münchberg am Samstag um 15.00 Uhr nach neunzig Spielminuten schon mit einem Punkt zufrieden wäre, der sich in der augenblicklichen Situation schon fast, wie ein Sieg anfühlen würde? Ja, es ist noch nicht lange her, da war man zu Saisonbeginn 20/21 in ähnlicher Position wie der Gastgeber jetzt ist. So schnell kann sich das Blatt wenden. Eine nicht allzu optimale Vorbereitung, dazu viele verletzte- und angeschlagene Spieler und zu guter Letzt auch noch gesperrte Akteure und schon stehst du dort wo dich eigentlich keiner sehen will und schon gar nicht vermutet. Auf Grund der personellen Situation wird wohl keiner „einen Pfifferling“ auf die Kickers setzen. Ob Fabian Bösel nach seiner Zerrung aus dem Röslauspiel auflaufen wird, entscheidet sich erst beim Aufwärmen. Dies gilt auch für Maximilian Christl. Das unge-ahnte Foulspiel an Kerim Araci hat schlimme Folgen. Er fällt wohl länger aus. Marco Kießling, Marco Siniawa und auch Daniel Sedlacek werden wohl auch nur Zuschauer sein. Es gibt aber auch Positives zu berichten. Kevin Winter und Jens Geyer stehen

wieder im Kader. Ob das reicht? Drei Siege und ein Unentschieden in Mitterteich haben die Münchberger bislang souverän eingefahren. Für die Selber wird es sehr schwer die stabile Abwehr zu knacken. Erst drei Gegentore ließ der FC zu, davon allein zwei in Mitterteich und vorne hat man Torsten Lang einen brandgefährlichen Stürmer, der in Mitterteich gleich ein Doppelpack schnürte. „Alles Jammern hilft jetzt nicht, wir müssen jetzt erstmal wieder die Fußball-Basics abliefern“, so Trainer Martin Damrot, der keinesfalls zu beneiden ist.

 

Die Niederlage der „Zweiten“ gegen den nun allein führenden FC Marktleuthen schmerzt schon etwas bei den Kickers, denn diese war unnötig. Jetzt heißt es dran bleiben am Spitzenreiter. Dazu muss am Sonntag um 15.00 Uhr beim TSV Thierheim II aber ein Sieg her. Das Trainerduo Sven Stocker / Martin Damrot hat es seinen Spielern „verboten“ auf die Tabelle zu schauen. Dort stehen nämlich die Thiersheimer auf dem vorletzten Platz. Schon häufig führte dieser Blick zu einer Selbstüberschätzung und es gab ein böses Erwachen. Die „Erste“ des Gastgebers spielt bereits am Samstag und so wird wohl aus diesem Kreis der ein oder andere Spieler auch bei der „Zweiten“ mitwirken. Nichts wäre schöner für den Gastgeber als den Kickers ein Bein zu stellen. Die Selber sind mit ihrem Potential aber sicher in der Lage die Punkte mit nach Selb zu holen.

 

Die dritte Mannschaft der Kickers ist an diesem Wochenende spielfrei.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse 1.Mannschaft

2016 Meister Kreisklasse 1.Mannschaft

2017 Meister Kreisliga 1.Mannschaft

2018 Meister Bezirksliga 1.Mannschaft

2022 Meister Kreisklasse 2.Mannschaft

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb