Kickers wollen nachlegen.

Wieder steht ein Auswärtswochenende für die Fußballer von Kickers Selb an. Die Frage aller Fragen der Kickersfans lautet: Geht der Aufwärtstrend bei der Ersten nach den Spielen in Münchberg und gegen Neudrossenfeld weiter? Der erste „Dreier“ in dieser Saison sollte eigentlich Motivation genug sein, um beim Tabellennachbarn Erlangen-Bruck ebenso Zähl-bares mit ins Fichtelgebirge zu bringen. „Stolz wie Bolle“ war Trainer Martin Damrot nach dem 4:1 Sieg gegen Neudrossenfeld und auch die Spieler verließen endlich einmal lächelnd den Sportplatz. Manager Jacob Schleicher hielt es gar nicht mehr auf seinem Sitz und auch er musste mit in der Kabine feiern. Natürlich hoffen die Fans das der Trend anhält, doch Martin Damrot warnt gewaltig vor dem Gegner. „Die Brucker sind garantiert nicht so schlecht wie es ihr derzeitiger Tabellenplatz aussagt und gegenüber uns haben sie sogar einen Sieg mehr erzielt“, so der Trainer. Wie recht er doch hat. Nach der 3:1 Auftaktniederlage in Röslau, folgte eine sehr knappe 2:1 Niederlage gegen Münchberg. Gegen Vach gab es dann mit einem 4:2 den ersten Sieg und letzte Woche setzen sie beim 2:0 Auswärtsspiel bei den starken Mitterteichern ein kerniges Ausrufezeichen. Also, ein Spaziergang wird es für die Kickers sicher nicht, zumal sich das Gesicht der Mannschaft erneut ändert. Hinzukommen werden Johannes Hamann nach seiner Sperre und Christoph Peschek. Dagegen schlägt

sich das Eigengewächs Alex Seidel mit einem eingeklemmten Nerv herum und Kerim Araci muss nach dem bösen Foul aus dem Röslauspiel am Knie operiert werden (Außenbandriss). Ihm wünscht die ganze Fangemeinde natürlich beste und baldige Genesung. Das Spiel der Kickers beginnt in Er-langen bereits um 14.00 Uhr!

 

Auf Wiedergutmachungstour ist die zweite Mannschaft der Kickers unterwegs. Sie müssen ebenfalls am Samstag um 14.00 Uhr bei der zweiten Mann-schaft in Röslau antreten. Im Selber Lager hofft man darauf, dass die schwache Vorstellung aus dem Heimspiel gegen Selb-Plößberg aus den Köpfen ist und man sich wieder an die guten Ergebnisse aus den Spielen in Thiersheim, Marktredwitz und Höchstädt erinnert. Vor allem Tom Zitterbart wird nach seiner gelb/roten Karte aus dem letzten Spiel brennen wie Feuer und zusammen mit Lukas Wolf versuchen die notwendigen Tore zu erzielen. Röslau steht auf Platz sechs mit neun Punkten, allerdings mit einem schwachen Torverhältnis von 16:21, dem die Selber ein Verhältnis von 27:9 entgegensetzen. Gespannt darf man durchaus sein, wer bei Röslau aus der „Ersten“ mit aufläuft, da diese erst am Sonntag ranmüssen.

 

Hoch hängen die Trauben für die dritte Mannschaft der Kickers am Sonntag um 13.00 Uhr bei der SG Förbau II/FC Schwarzenbach II/SpVgg Ober-kotzau III. Das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten findet auf dem Sportplatz in Schwarzenbach/Saale statt. Als Tabellenfünfter haben die Kickers sechs Punkte Rückstand auf den Gegner. Nach der guten Leistung beim 2:0 gegen die Dreizehner wollen die Kickers mit einer guten Ein-stellung und dem dazugehörigen Siegeswillen versuchen dem Gastgeber die Suppe zu versalzen. 

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb