Ein fast perfektes Wochenende für die Kickers

Dem ersten Heimsieg folgt auch gleich der erste Auswärtssieg und nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge kommen die Kickers den vorderen Plätzen immer näher. Um dies zu erreichen, musste natürlich in Er-langen-Bruck zählbares auf der Habenseite her und dies gelang in einer zumindest vogelwilden ersten Halbzeit erneut mit einer disziplinierten und ehrgeizigen Einstellung eindrucksvoll. Die Kickers begannen das Spiel dort, wo man gegen Neudrossenfeld aufgehörte. Über die schnel-len Außen Fabian Bösel und Ege Özkan wurden die Bälle ins Zentrum gebracht. Ging das Leder dort verloren wurde sofort gepresst und der Gegner unter Druck gesetzt. Dadurch entstanden in der nicht immer sattelfesten Erlangener Abwehr Fehler. Bereits der zweite Eckball in der 6.min. durch den wiederum sehr agilen Kevin Winter brachte die Führung. Er zirkelte den Ball genau auf den Kopf von Petr Rehak und

es hieß 0:1. Selb ließ nicht nach. Angekurbelt von Florian Rupprecht und dem sehr offensivfreudigen Petr Rehak kam der Gastgeber in dieser Spiel-phase nicht zur Entfaltung. Die Folge war in der 20. min. das 0:2. Eine Kopie des ersten Tores. Kevin Winter flankte in den Strafraum und Petr Rehak war erneut mit dem Kopf zur Stelle. Danach ließen es die Kickers bei sommerlichen Temperaturen etwas ruhiger angehen. Zu ruhig wie sich in der der 25.min. herausstellen sollte. Aus dem Nichts urplötzlich das 1:2. Der Distanzschuss von Dimitrios Fotiadis war für Jonas Lang unhaltbar. Ein Schuss auch ins Mark der Kickersspieler, denn nur fünf Minuten später war die komfortable Führung dahin. Ein scharfer Flachschuss fand im 16er den Fuß von Sebastian Zillig zum 2:2. In der 38.min. dann wieder ein Vorstoß der Selber. Im Strafraum wurde Johannes Hamann gefoult. Den fälligen Elfer von Kevin Winter lenkte TW Christos Iosifidis an den Pfosten. Daniel Sedlacek reagierte am schnellsten und traf zur erneuten Führung. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel zusehends, was auch den zahlreichen Auswechslungen geschuldet war. Ein Konter führte in der 54.min. zum 2:4 erneut durch Daniel Sedlacek. So richtig war der Braten trotz der Führung noch nicht durch. Erlangen machte enorm Druck kam aber kaum zu nennenswerten Chancen. Wenn schon mal, dann war TW Jonas Lang bestens am Posten. Der eingewechselte Ertac Tonka beruhigte dann in der 84.min. den Selber Anhang und seine Mitspieler. Mit einem Flachschuss traf er zum 2:5. Den Bruckern blieb nur noch Ergebniskosmetik in der 86.min. per Elfmeter durch Joshua Wisdom. Am kommenden Samstag um 14.00 Uhr kommt dann der Tabellenzweite FSV Stadeln um 14.00 Uhr ins Thomas-Lang-Waldstadion. Dies wird ein richtiger Gradmesser für die Kickers.

 

Die Wiedergutmachung bei der zweiten Mannschaft der Kickers ist geglückt. Nach dem schwachen 3:3 im Heimspiel gegen den TV Selb-Plößberg gewannen die Selber das äußerst faire Derby beim FC Vorwärts Röslau eindrucksvoll mit 0:5. Nach der schnellen Führung durch Nikolai Vates in der 5.min. vergaben die Selber weitere gute Chancen. Erst in der 40.min. konnte erneut gejubelt werden. Marco Siniawa war dafür verantwortlich. Die zweite Hälfte begann direkt mit dem 0:3 durch Lukas Wolf. Weiterhin agierten die Kickers meist sehr umständlich gegen eine ersatzgeschwächte Gastgeberelf. Zum Ende hin wurde der Sieg durch die Tore von Tom Zitterbart (75.min.) und Pierre Küttner (85.min.) perfekt gemacht.

 

Das Spiel der dritten Mannschaft in Schwarzenbach/Saale mussten die Kickers wegen zahlreicher Ausfälle (Urlauber und verletzte Spieler) leider absagen.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb