Freitag, Samstag, Sonntag - jeden Tag ein Spiel der Kickers im Thomas-Lang-Waldstadion

So sieht das Wochenende der Fußballer von Kickers Selb aus und da dürfen sich die Fans auf wirklich tolle und interessante Spiele freuen.

Beginnen wir die Vorschau aber mit dem Landesligateam die es am Samstag um 14.00 Uhr gegen den Tabellenzweiten und Mitaufsteiger aus der letzten Landesligasaison TSV Stadeln zu tun bekommen. Unge-schlagen sind die Kickers nun seit drei Spielen, wodurch man sich im Mittelfeld in Lauerstellung gebracht hat. Ein richtiger Gradmesser aber kommt nun ins Waldstadion und sollte man auch in diesem Spiel erfolg-reich sein, kann man getrost davon sprechen, dass der Saisonstart at acta gelegt wurde. Durchwachsen starteten die Fürther Vorstädter in die Saison. Mit 2:0 wurde Forchheim besiegt, danach gab es aber zwei Niederlagen gegen Röslau 0:2 und Münchberg 0:1. Dann fing sich der TSV und ist nun seit vier Spielen ungeschlagen! Herzstück des Teams ist die Defensive. In sieben Spielen musste der Keeper erst viermal das Leder aus dem Netz holen. Ein absoluter Spitzenwert. Im Sturm traf der aus Feucht kommende Yasin Kaya schon fünfmal ins Tor. Betrachtet man allein die Ergebnisse so sollte den Kickers nicht groß bange sein.

Und schon gleich nicht wenn man die letzten Spiele sieht, wo man bis auf wenige Minuten Schlafmützigkeit hervorragendes auf den Platz brachte. Ertac Tonka und Eralp Calsikan zählen jetzt wieder zum Kader und auch Fernando Redondo, der letzte Woche krankheitsbedingt pausieren musste, ist ebenso wieder im Lauftraining wie Marco Kießling und Maximilian Christl. Gerade der arg gebeutelte Marco Kießling brennt lichterloh auf einen Ein-satz, konnte er doch bislang verletzungsbedingt seine Torjägerqualitäten den Kickers Fans noch nicht zeigen. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kevin Winter dem eine Knieverletzung zu schaffen macht. Trainer Martin Damrot hat den Gegner bestens studiert. „Stadeln steht nicht umsonst auf Platz 2. Sie kommen sehr übers Kollektiv und spielen zielstrebig nach vorne. Darauf aber bereiten wir uns vor und wollen wieder Zählbares holen. Die Tabelle ist für den Trainer auf Null gestellt. Er denkt von Spiel zu Spiel und damit ist er in den letzten Wochen sehr gut gefahren. Mit einem Auge dürften die Kickers dann am Sonntag zum Spiel Röslau-Mitterteich schielen, denn bei einem Sieg gegen Stadeln kann man noch näher an den angestrebten vierten Platz kommen.

 

Vorverlegt wurde unter der Woche das Kreisklassenpunktspiel zwischen Kickers II und dem VfB Arzberg II. Beginn dieses Spieles ist bereits am Freitag um 17.45 Uhr im Selber Süden. Die Kickers, die ja letzte Woche eindrucksvoll beim FC Vorwärts Röslau II mit 5:0 gewinnen konnten, sollten gegen Tabellenletzten aus Arzberg nichts anbrennen lassen. Mit einer konzentrierten Spielweise und vor allem mit einer besseren Chancenauswertung als in Röslau, müssten die Punkte in Selb bleiben. Nur dann können sich die Kickers weiter in der Spitzengruppe wiederfinden.

 

Den Abschluss des Kickers-Fußballwochenendes bildet dann das A-Klassenderby am Sonntag gegen den SC Grünhaid. Letzte Woche noch musste die dritte Mannschaft der Kickers das Spiel in Schwarzenbach wegen zahlreicher Ausfälle kurzfristig absagen. An diesem Sonntag aber sollte wieder genügend Personal zu Verfügung stehen, um gegen den Tabellenneunten aus Grünhaid die notwendigen Punkte einfahren zu können.

 

An allen Tagen werden selbstverständlich die zahlreichen ehrenamtlichen Kräfte der Kickers die Fans bestens mit Speisen vom Grill und gekühlten Ge-tränken versorgen. Einem großartigen Fußballwochenende im Selber Süden steht somit nichts mehr im Wege.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb