Bewegung im Kader der Kickers Herren

Das Landesliga-Team der Kickers hat zur Winterpause sowohl Zu- als auch Abgänge zu vermelden.

 

Can Bafra wechselt vom BSC Furthammer zu den Kickers. Der 19-jährige sammelte in der laufenden Kreisklassen-Saison 12 Tore und 9 Vorlagen und möchte sich höherklassig beweisen: „Bei dem Angebot musste ich nicht lange nachdenken. Kickers Selb spielt in der Landesliga und diese Chance musste ich einfach wahrnehmen, ich will den nächsten Schritt machen. Die Gespräche mit dem sportlichen Leiter waren sehr gut, er hat mir das Gefühl gegeben, mich hier haben zu wollen.“

 

 

Das Gleiche trifft auf den zweiten Neuzugang Dominik Dotzauer vom TSV Waldershof zu. Der aktuelle Top-Torjäger der Kreisliga Süd mit 16 Treffern möchte es für sich mit 31 Jahren nochmals wissen: „Ich bin dankbar dafür, dass man mir nochmal die Chance gibt mich in der Landesliga zu beweisen. Natürlich waren die Bemühungen um mich ausschlaggebend dafür, dass ich nochmal diesen Schritt gehen will, und ich habe Bock drauf nochmal alles aus mir rauszuholen.“

 

Spielleiter Martin Damrot: „Wir sind froh, dass wir in der Winterpause noch reagieren konnten. Das oberste Ziel war Spieler zu finden, die vor allem charakterlich und qualitativ in unser Profil passen. „Dominik ist offensiv flexibel einsetzbar, ist extrem fit und wills einfach nochmal wissen, genau sowas brauchen wir! Can ist für die Außenbahnen vorhergesehen. Er ist schnell und technisch stark. Wenn er den Konkurrenzkampf annimmt, gehört ihm die Zukunft.“

 

Gegebenenfalls werden neben den beiden Neuzugängen noch weitere dazustoßen.

 

 

Verlassen hingegen werden den Verein in der Winterpause Marco Kießling (SV Mitterteich), Daniel Sedlacek, Florian Rupprecht sowie Ege Özkan (alle FC Vorwärts Röslau). Die Kickers haben mit Röslau eine Lösung gefunden, mit derer die Kickers aufgrund der Ablöse gut leben können und lassen da-her die Spieler im Winter ziehen. Die Verantwortlichen des Vereins bedanken sich herzlich für den Einsatz in den vergangenen Monaten und wünschen allen Spielern alles Gute für die Zukunft.

 

Alle anderen Spieler haben bereits zugesagt weiter für die Kickers die Stiefel zu schnüren und sind fest für den Rest der Saison eingeplant. 

 

Während im Kader der Kickers in der Winterpause also Bewegung herrscht, bleibt die Trainerposition unverändert bis Sommer mit Udo Schnurrer besetzt. „Wir waren uns schnell einig, dass Udo weitermacht. Man sagt ja auch nicht nur für eine Halbserie zu. Udo genießt unser volles Vertrauen.“, so Sportleiter Martin Damrot.

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb