GEHT DOCH!!! Da ist der wichtige Dreier - Spiel der "Dritten" wird verlegt!

Es war kein Gewitter was man am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr im Selber Süden hörte. Es waren vielmehr die Steine, die den Fußballern und Fans der Kickers vom Herzen fielen. „Endlich“, so schrie es ein Aktiver nach dem Schlusspfiff aus sich heraus. Endlich war der so ersehnte und wichtige Dreier mit dem 2:0 Erfolg gegen einen gleichwertigen Gegner vom BSC Woffenbach unter Dach und Fach.

 

Nicht nur den Spielern, sondern auch vielen der 100 Zuschauer, darunter erstaunlicher Weise auch einige Woffenbacher, die ihr Team auf der zweistündigen Reise begleiteten, merkte man eine gewisse Nervosität an. Den Kickers gelang aber gleich vom Anpfiff weg ein Start nach Maß. In der zweiten Spielminute legte Denker und Lenker Kevin Winter einen Freistoß in den 16er. Über Ertac Tonka kam das Leder zu Dominik Dotzauer und der traf aus spitzem Winkel per Flachschuss zum 1:0. Vielumjubelt der Treffer durch den Kreisligatorjäger, der nun nach

seinem Wechsel aus Waldershof, erstmals auch in der Landesliga traf. Dieser Treffer gab zunächst Auftrieb und gerade der Torschütze gab „Vollgas“ bis zu seiner Auswechslung in der zweiten Hälfte. So wie man in der Anfangsphase spielte hätten die Fans sicher gerne ihre Schützlinge des Öfteren gesehen. Allerdings verpassten es die Kickers in dieser Spielphase nachzulegen. Möglichkeiten dazu waren da.

 

In der 12.min. kamen die Gäste erstmals gefährlich zum Abschluss und von da an wuchs wieder die Verunsicherung im Selber Spiel. Die Gäste aus der Oberpfalz kamen immer besser ins Spiel aber an der Strafraumgrenze der Selber waren sie mit ihrem Latein am Ende. Zudem stand die Kickers Hintermannschaft bis auf wenige Situationen sehr sicher. Neben dem erneut starken Alexander Seidel, der in der 24.min. nach einem Schuss von Jürgen Bayer für den bereits geschlagenen TW Jonas Lang auf der Linie rettete, konnte in diesem Spiel auch Christoph Peschek überzeugen. Vor allem bei den Kopfballduellen ging er als deutlicher Sieger hervor. Bis zur 46.min. hielt der angeschlagen ins Spiel gegangene Fabian Bösel durch und bekam genauso ein dickes Lob zu hören, wie der ebenfalls angeschlagene Maximilian Christl.

 

Dem unermüdlich kämpfenden aber auch teilweise etwas unglücklich spielenden Johannes Hamann (Foto) gelang in der 54.min. ein Traumpass auf Ertac Tonka. Dieser ging auf und davon und lupfte gefühlvoll über Gästekeeper Christopher Blank hinweg zum 2:0 ins Netz. Danach wechselte sich Trainer Martin Damrot selbst ein und gab als „zweiter Sechser“ der Hintermannschaft noch mehr Stabilität.

 

In der zweiten Halbzeit geschah nicht mehr viel. Woffenbach trug zwar mehr zum Spiel bei, konnte aber nach vorne keine Akzente setzen. Nur einmal nach einem Freistoß in der 87.min. wurde es nochmals gefährlich, kompromisslos drosch Alexander Seidel das Leder aber aus der Gefahrenzone.

 

Im Kampf um einen Sonnenplatz war das ein enorm wichtiger Sieg, der aufgrund des über neunzig Minuten anhaltenden konzentrierten und engagier-ten Auftritts auch in Ordnung ging.

 

Am kommenden Samstag um 14.00 Uhr gastiert dann der Tabellenführer Quelle Fürth in Selb. Nach der 0:4 Hinspielniederlage werden hier die Trauben wohl eher höher hängen. Doch wer weiß, vielleicht gelingt ja den Kickers ein Husarenstück. Unmöglich ist es jedenfalls nicht. In Fürth hatte man bei Spielbeginn auch Vorteile und kam erst durch einen Doppelschlag ins Hintertreffen. Dass die Kickers bei entsprechender Einstellung auch gegen Teams aus dem vorderen Tabellenfeld mithalten können, zeigten die Siege gegen Schwabach und Röslau. An der Mannschaftsaufstellung wird sich wohl nicht viel verändern. Allerdings gilt es für einige Spieler ihre Blessuren und Wunden zu behandeln. Wieder dabei und sicher gut ausgeruht wird Edu Root sein, dessen Sperre mit dem gestrigen Spiel abgelaufen ist.

 

Das Spiel der dritten Mannschaft Kickers Selb - TuS Erkersreuth II wird wegen der Trauerfeier von Martin Braun vom 29.04. auf den 17.05. um 18.30 Uhr verlegt. Danke an alle Beteiligten die der Verlegung zugestimmt haben.

Fotos: Kickers Selb

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb