Einen Dreier zur Kirwa und das mit der Unterstützung der Fans!

Natürlich waren die beiden letzten Spiele äußerst ärgerlich für die Kickers in der Landesliga, da man mit jeweils einer komfortablen 2:0 Führung nur zu einem Remis gegen Feuchtwangen kam und gegen Neudrossenfeld gar in der Nachspielzeit ohne Punkte da stand. Doch Trainer Martin Damrot sieht sich bei seinen jungen Spielern noch immer beim Lernprozess. „Wichtig ist, dass man aus solchen Spielen seine Lehren zieht, Fehler anspricht und diese dann auch baldmöglichst abstellt und mit der Einstellung die das Team hat wird das sicher von Spiel zu Spiel besser“, so seine Devise.  Zur Stabilität des Mannschaftsgefüges sollen am kommenden Samstag um 14.00 Uhr beim Kickers-Kirwaspiel gegen den ehemaligen Bayernligisten SC 04 Schwabach die zurückkehrenden Kevin Winter und Petr Rehak beitragen. Gerade diese beiden Spieler wurden

 

im letzten Spiel schmerzlich vermisst. Dagegen wird wohl Neuzugang Vaclav Heger nach seiner Knöchelverletzung noch pausieren müssen und frühestens in Mitterteich am 03.10. auflaufen können. Jonas Zeidler und Julian Müller fallen noch länger aus. „Jetzt müssen wieder drei Punkte her“, fordern die Verantwortlichen der Kickers, denn nachdem auch die Verfolger am letzten Wochenende patzten, konnte man den dritten Platz zwar halten, doch von Platz 3 – Platz 8 sind es nur zwei Zähler und ganz schnell kann man sich im Mittelfeld wieder finden. Dass dieses Spiel kein leichtes Unterfangen wird ist beim Blick auf die Tabelle sofort klar. Schwabach kommt als Sechster mit nur einem Punkt Rückstand nach Selb und fährt bestim-mt nicht wegen einer ausgezeichneten Gansbrust ins Thomas-Lang-Waldstadion. Vielmehr zählt für Schwabach nur ein Sieg, denn auch die Mittel-franken wollen weiter im Konzert der Führenden mitspielen. Die letzten beiden Spiele konnten die Schwabacher, die zu Beginn der Saison 11 Spieler abgaben und 12 Spieler neu hinzugewonnen haben, jeweils mit 3:0 gegen Schwaig und Mitterteich gewinnen. Dagegen gab es vorher eine 0:3 Niederlage gegen die wieder erstarkten Neudrossenfelder. Die auffälligsten Spieler der Mittelfranken sind im Angriff zu finden. So u.a. der Ukrainer Anton Shynder mit sieben Treffern aber auch schon acht gelben Karten. Nicht dabei in Selb wird sein Abwehrspieler Tobias Spieß, der sich gegen Mitterteich den roten Karton abholte. Für die Zuschauer kann es eigentlich nicht besser laufen. Schon wieder gibt es mit dem Verfolgerduell ein Spitzenspiel im Selber Süden. Darauf eingestellt haben sich auch die zahlreichen ehrenamtlichen Kräfte der Kickers. Sie werden dafür sorgen, dass alle während dem Spiel köstlich versorgt sind und nach dem Spiel einen grandiosen Kirwabraten serviert bekommen, der natürlich mit drei Punkten am Teller noch vorzüglicher schmecken wird. Die zweite Herrenmannschaft der Kickers ist an diesem Wochenende spielfrei. Alle weiteren Spiele der Kickers kann man wie immer unter www.kickers-selb.de entnehmen.

 

Ein Spitzenspiel gibt es auch bei unseren D-Junioren zwischen den beiden führenden Teams der JFG Stiftland und der SG Selb am Samstag um 10.00 Uhr beim SV Mitterteich. Ein Spiel dessen Besuch sicher auch lohnt!

 

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: kickers-selb@t-online.de

E-Mail: info@kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

@kickers_selb

SG A.TV Höchstädt -
Kickers Selb

Frauen