Fans freuen sich auf erstes Heimspiel in der Landesliga in diesem Jahr - Zweite und Dritte haben Auswärtsderby

Groß ist die Freude im Kickers Lager endlich wieder einmal im eigenen Thomas-Lang-Stadion im Selber Süden auf Punktejagd zu gehen und dabei den hoffentlich zahlreichen Zuschauern einen Sieg zu schenken. Am Samstag um 14.00 Uhr begrüßt der Selber Landes-ligist dabei den bislang unbekannten Gegner BSC Woffenbach aus der Oberpfalz.

 

Woffenbach, ein Vorort von Neumarkt/Oberpfalz, schloss die Vorrunde in der Parallelgruppe als Tabellenletzter ab und besitzt derzeit auch noch die rote Laterne in der jetzigen Qualifikationsrunde. In der Vorrunde gab es u.a. zwei deutliche Niederlagen mit 0:3 und 1:5 gegen Türkspor Nürnberg, holte aber dagegen bei Quelle Fürth ein beachtliches 0:0 und im Pokal gab es gar einen überraschenden Erfolg 2:0 gegen den Favoriten Herzogenaurach. In der laufenden Runde erreichte man ein 1:1 beim ASV Vach und zuhause setzte es knappe 2:3 Heimniederlage gegen Mitterteich.

 

Bei den Kickers tut man gut daran den Gegner nicht nach seinem Tabellenplatz einzustufen. „Wenn man nicht unnötig in die Bredouille geraten will, sollte man seine Heimspiele gewinnen“, so der einheitliche Tenor der Selber Fußballexperten und nach der letzten Niederlage bei Quelle Fürth ist das Team von Trainer Udo Schnurrer, den es nach der Saison wieder in die heimische Oberpfalz zum FC Tirschenreuth zieht, eh und eh gefordert. Sport-leiter Martin Damrot: „Das Spiel ist abgehakt, so einen Tag gibt es immer wieder mal“. Bei den kommenden vier Spielen sind drei Heimspiele dabei und da soll der „Sack Klassenerhalt“ zugemacht werden, so die Vorgabe der Kickers. Personell schaut es wieder etwas besser aus. Fabian Bösel und Johannes Hamann sind wieder mit von der Partie. Ebenso stehen auch Christoph Peschek, Dominik Dotzauer und Jens Geyer zu Verfügung.

Das Aufgebot: Jonas Lang, Edu Root, Alexander Seidel, Bastian Winkler, Marius Kuhl, Martin Damrot, Kevin Winter, Johannes Hamann, Maximilian Christl, Fabian Bösel, Ertac Tonka, Eralp Caliskan, Dominik Dotzauer, Christoph Peschek, Kerim Araci, Jürgen Hummer, Lukas Wolf, Jens Geyer.

 

Ein schweres Auswärtsspiel steht der zweiten Mannschaft der Kickers im Derby beim TV Selb-Plößberg bevor. Mit einem 4:1 Sieg startete am letzten Wochenende das Team von Trainer Sven Stocker in die Saison gegen den TSV Thiersheim. Eigentlich ein klarer Erfolg, doch spielerisch gab hier schon noch Luft nach oben zu verzeichnen. Der spielerische Akzent soll sich durch das Mitwirken von Neuzugang Emre Kutbay und Rückkehrer Pierre Küttner noch mehr stabilisieren. Natürlich weiß man auch wie es ist nach einer so langen Pause wieder ein Spiel zu bestreiten. „Wir haben das Spiel beherrscht und gewonnen und unsere Tabellenführung hat weiter Bestand, so der Trainer. Seine Warnung aber geht jetzt nach Selb-Plößberg. Natürlich kennt man sich und weiß das der TV mit Petr Pleva eine Tormaschine in seinen Reihen hat und mit den Trainersöhnen Julian und Patrick Müller sowie Nils Worschischek schon Spieler auflaufen die an einem guten Tag zu allem fähig sein können. Zuletzt erzielten die Plößberger einen 2:1 Heimsieg gegen Arzberg-Röthenbach und in Tröstau musste man sich mit 2:4 geschlagen geben. Für die Kickers sicher keine leichte Aufgabe aber will man sich weiter an der Tabellenspitze unbeschwert sonnen muss man im Derby punkten.

Das Aufgebot: Sebastian Schirmer, Osama Alyakoub, Thomas Lang, Dominik Scharnagl, Nikolai Vates, David Diener, Can Bafra, Marco Siniawa, Jürgen Hummer, Ilkay Sahin, Lukas Wolf?, Tom Zitterbart, Christoph Peschek?, Jens Geyer?, Felix Wilsdorf.

 

Am Sonntag um 14.00 Uhr steigt nun auch die dritte Mannschaft der Kickers wieder ins Spielgeschehen ein. Dabei kommt es gleich zum Derby gegen die SpVgg Selb 13 II an der Weißenbacher Straße. Für die Heimmannschaft ist es bereits das zweite Spiel nach einer 1:5 Niederlage in Tröstau am letzten Wochenende. In der Tabelle stehen die 13er auf Platz 6 mit einem Zähler und einem Spiel mehr als die Kickers auf Platz 7.

Das Aufgebot: Mustafa Tayran, Andy Leonhardt, Stefan Leupold, Tom Zitterbart, Kai Stingl, Christian Diesing, Christopher Lang, Marcel Bayer, Alexander Seidel, Stefan Siegl, Sebastian Schirmer, Marco Thumser, Türkyilmaz, Lukas Resch?, Julian Kaiser ?, Felix Wilsdorf?.

 

Angesichts der unsicheren Wetterlage ist die Durchführung der Spiele stark gefährdet. Unter www.kickers-selb.de können sich die Fans am Samstag nochmals genau informieren.

Fotos: Kickers Selb

Update Sa. 02.04.  Alle Spiele an diesem Wochenende wurden wegen der winterlichen Verhältnisse abgesagt. Nachholtermine stehen noch nicht fest! Schönes Wochenende!

Kickers Selb e.V.

Adresse Postfach:

Postfach 1603

95090 Selb

 

Adresse Thomas-Lang-Waldstadion:

Kastanienweg 52

95100 Selb

 

E-Mail: Info(@)kickers-selb.de

 

Unsere Erfolge

2015 Meister A-Klasse

2016 Meister Kreisklasse

2017 Meister Kreisliga

2018 Meister Bezirksliga

Kickers folgen!

Kickers Selb - Verein und Herren

Kickers Selb auf Instagram

(@)kickers_selb